X Mysterie Fanclub

Aus Spookyverse
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif

Der X Mysterie Fanclub [sic!] War ein inoffizieller*, kommerzieller "Akte X" Fanclub, der von 1998 bis ca. 2000 bestand. Es hatte seinen Sitz in Berlin.

Er wurde von Sylvia Rietdorff geleitet. Rietdorff trat in ihrer Funktion als Leiterin des Fanclubs mindestens zweimal öffentlich auf. Ein Auftritt im Juni 1998 beim Berliner Lokalsender tvberlin, wo sie neben den deutschen Synchronsprechern Franziska Pigulla und Benjamin Völz [1] auftrat. Der zweite Auftritt im Jahr 2000 war im Rahmen einer ZDF-Sendung mit dem Titel Besucher aus dem All.

Ab Juli 1998 betrug der monatliche Mitgliedsbeitrag 40 DM für Erwachsene und 30 DM für Schüler / Studenten für den Rest des Jahres 1998.

*Der Club wurde im mittlerweile eingestellten "Pro7 Club"-Magazin aufgenommen als "Pro7 Fanclub" gelistet.

Rietdorff postete 1998 einige Male in de.rec.tv.akte-x [2], hauptsächlich um ihren Fanclub zu promoten. Ihre Posts wurden von den anderen Fans für gewöhnlich nicht sehr willkommen aufgenommen [3]. Vor allem, nachdem für das Jahr 2000 eine Convention namens Charity Mystery Convention, die in Zusammenarbeit mit der Firma "CCC - Crazy Creative Company" mit Sitz in Frankfurt, die in München stattfinden sollte [4]. Die Veranstaltung wurde über einen Flyer, der dem X Mysterie Fanclub zugeschrieben wurde und eine sehr unwahrscheinlichem Gästeliste[5] enthielt, über die Newsgroup beworben.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Clubmagazin[Bearbeiten]

Der Club veröffentlicht mindestens vier Clubmagazine pro Jahr mit dem Titel Extraterrestrial News, (eventuell auch vier Ausgaben) und mindestens zwei Newsletter. Die Zines enthielten bis zu 40 Seiten und waren teilweise in Farbe. Eine Ausgabe zeigte Skinner auf dem Cover, ein anderes Mulder und Scully. Für eine Ausgabe wurde Kai Krick, Roland Heep und Christian Lukas interviewt.

1998 verloste der Club die Tickets für die Europapremiere des ersten Akte X-Kinofilms "Akte X - Der Film", die am Brandenburger Tor stattfand. Zur Premiere waren jedoch keinerlei X-Files Prominenz angekündigt, sondern nur von deutschen B und C Prominenz wie bspw. einige "GZSZ" Starlets. Die Premiere wurde auch von Rietdorff [6] besucht.

Einige Mitglieder des Clubs schienen auch Artikel für das deutsche Genre-Magazin Space View beizutragen. [7]

1999 X-Mysterie Meeting (X-Meeting)[Bearbeiten]

Im Sommer 1999 fand eine Fan-Convention namens X-Meeting in Berlin statt. [8] Gäse waren die deutschen Synchronsprecher von Gillian Anderson (Franziska Pigulla) und David Duchovny (Benjamin Völz) und Autorin und X-Phile Jane Goldman. Ebenfalls angekündigt wurde Schauspieler A Martinez von der TV-Show Profiler. Über die Veranstaltung wurde im monatlichen Genre-Zeitschrift TV Highlights berichtet, die auch Interviews mit den Synchronsprechern durchführte.

Siehe auch[Bearbeiten]