Torture (FanFiction)

Aus Spookyverse

Definition[Bearbeiten]

Ein gequälter Schrei hallt den Korridor entlang, Blut fließt in Strömen, eine Gestalt liegt mit verrenkten Gliedern auf dem Boden, ein emotionaler Zusammenbruch - diese oder ähnliche Elemente enthalten die meisten Fan Fictions der Sparte Torture [= Qual, Folter]. Diese Geschichten drehen sich immer um einen Charakter, der schwere körperliche oder emotionale Widrigkeiten durchzustehen hat, meistens um dann zum Schluß wieder gesund gepflegt zu werden.

Die Lieblingsquälobjekte der Torture-Autoren sind die männlichen Figuren aus Akte X, (vornehmlich Mulder) vermutlich bedingt durch den hohen Frauenanteil in der Fan Fiction-Gemeinde: Der Held überlebt große Qualen, gesteht sich währenddessen unterdrückt gehaltene Gefühle ein und darf zum Ende der Story hin von der/dem Held/in (sprich: der/dem Autor/in) gesundgepflegt werden. In diesem Zusammenhang wird von vielen Lesern von der sog. Mary Sue gesprochen, ein (zumeist völlig makelloser) Charakter innerhalb der Story, mit dem sich der Autor identifiziert.

Beispiele[Bearbeiten]

  • Stories
(X).gif Dieser Abschnitt ist inhaltlich unvollständig oder fehlt komplett. Hilf dem Spookyverse, indem du ihn erweiterst und jetzt bearbeitest!
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Spookyverse. Durch die Nutzung von Spookyverse erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.