Mythologie Notizen - Staffel 11

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif
(X).gif Dieser Artikel enthält inhaltliche Spoiler die 11. Staffel der Serie Akte X . Lesen auf eigene Gefahr!


Diese Artikel sollen dazu dienen, zu jeder Episode Notizen zu sammeln, die für den roten Faden/die Mythologie/den weiteren Verlauf der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI von Bedeutung sind.

(X).gif Dieser Artikel enthält inhaltliche Spoiler über die fortlaufende Handlung der Serien-Mythologie von Akte X. Lesen auf eigene Gefahr!


Gehe zu: Staffel 1 | Staffel 2 | Staffel 3 | Staffel 4 | Staffel 5 | Staffel 6 | Staffel 7 | Staffel 8 | Staffel 9 | Staffel 10 | Staffel 11


2AYW01 Der Kampf Teil 3[Bearbeiten]

  • Scully wird bewusstlos auf dem Boden des Kellerbüros aufgefunden. Wie es scheint, hatte sie nur eine Vision von einem bevorstehenden Ausbruch des Spartan-Virus. Mulder eilt mit Skinner ins Krankenhaus. Laut ihrer behandelten Ärzte liegt Scully im Koma, da die erhöhte Aktivität ihr Gehirn überlastet habe (siehe auch 6ABX22 Artefakte).
  • Kurz darauf wacht Scully aus dem Koma auf und bittet Mulder, den [[Cigarette-Smoking Man] in Spartanburg aufzusuchen, obwohl die Agenten glauben, dass dieser tot sei. Sie habe gesehen, wie der die Virusepidemie beginne und sie könne Mulder nur retten, wenn sie die Stammzellen von William habe.
  • an seinem Wohnort versucht ein Mann in einem Auto Jeffrey Spender zu überfahren, Spender kann sich jedoch hinter einer Tür in Sicherheit bringen, sein Verfolger ruft ihm hinterher, dass sie nur wissen wollen, wo William sei.
  • Mulder wird im Krankenhaus plötzlich klar, dass der Krebskandidat etwas an Scully getestet habe und dass Scullys Anfall der Beweis dafür sei. Nachdem Spender Mulder anruft und warnt, dass William in Gefahr sei, bricht Mulder auf, die “die Wahrheit” herauszufinden. Kurz nachdem Mulder los fährt, bemerkt er, dass er verfolgt wird. Er dreht den Spies um un der verfolgt seinen Verfolger, der ihn zu einem Anwesen in South Carolina führt, wo er auf Mr. Y und Erika Price stößt. Die beiden scheinen jedoch nicht überrascht, Mulder zu sehen und unterbreiten ihm ein Angebot. Mulder solle sich mit ihnen verbinden und den CSM töten. Im Gegensatz dazu würden sie Mulder und William einen Platz in ihrer geplanten Kolonisierung des Weltraums anbieten, sobald die Erde unbewohnbar sei.
  • An einem anderen Ort provoziert Reyes den Krebskandidaten, der ihr daraufhin seine Beweggründe offen legt. Der Raucher hält ihr einen Vortrag darüber, welche Macht und welche Feinde er sich in seinem Leben gemacht habe. Reyes wirft dem Raucher vor, der in Scully verliebt sei, und das dies der Grund sei, warum sie und ihr Sohn noch am Leben sei.
  • Im Krankenhaus besucht Jeffrey Spender Scully, um ihr von dem Angriff auf ihn zu erzählen. Sie bittet ihn, sein Versprechen zu brechen und ihr zu verraten, wo sich William aufhält.Er erzählt ihr, dass William nun van de Kamp heiße worauf hin Scully nach ihrer Kleidung fragt um das Krankenhaus zu verlassen. Sie eilt in das Kellerbüro, wo sie erneut zusammenbricht. Als sie mit dem Auto das FBI Hauptquartier verlässt, bekommt sie einen weiteren Anfall und fährt in ein anderes Auto. Sie wird von Agent Einstein und Agent Miller aus dem Wagen geborgen und anhand durch ihr Patientenarmbandes zurück ins Krankenhaus gebracht. Kurz bevor Mulder zurück in Washington, D.C. ist, versucht der Handlanger von Price, die schlafende Scully ersticken. Es kommt zum Kampf, doch Mulder erscheint gerade Rechtzeitig um Scullys Angreifer mit einem Skalpell zu töten.
  • Als Skinner im Krankenhaus auftaucht, riecht Mulder Zigarettenqualm an ihm. Mulder, der sich nicht sicher ist, ob er Skinner vertrauen kann, beginnt damit, seinen Vorgesetzten zu schubsen, bis zwei andere Agenten dazwischen gehen. Während Price’s Handlanger versucht hat, Scully umzubringen, verbrachte Skinner Zeit mit dem CSM und Reyes, der ihn mit einer Waffe in Schach hielt. Der CSM offenbart, dass er mit dem Syndikat wegen einer Meinungsverschiedenheiten über die Aliens und deren Vorgehen gebrochen hat.Dann zieht er eine Phiole mit dem Spartanvirus-Erreger heraus, der die Menschheit auslöschen wird. Skinner fragt Reyes ungläubig ob sie ein Teil dieses Plans sei, doch sie schweigt. Im Gegenzug zu Skinners Hilfe, William zu finden, bietet er ihm Immunität gegen das Spartanvirus an. Doch warum ist der Raucher so sehr an dem Jungen interessiert? Er erzählt Skinner von seinem Ausflug mit Scully, bei dem die Agentin dem Raucher vorwarf, sie unter Drogen gesetzt zu haben (siehe 7ABX15). Skinner vermutet, das der CSM sie geschwängert habe, worauf der CSM nickt und sagt, das er außerirdische Wissenschaft verwendet habe, um das erste übermenschliche Kind zu erschaffen. Skinner reagiert angewidert und will wissen, wer Williams Vater sei, worauf der Raucher erwidert: er selbst. Der Teenager, den Scullys in ihren Visionen gesehen hat, wimmert und hält sich den Kopf.

2AYW02 Dieses Leben, jenes Leben[Bearbeiten]

  • Langly versucht Mulder zu kontaktieren und nach der Frage des digitalen Langly, ob er tot sei, Mulder zu warnen, dass wenn er es weiß “sie” es auch tun.
  • Männern, die taktische Tarnkleidung tragen, stürmen das Haus von Mulder und überwältigen die Agenten, die sich mit Handschellen aneinander gefesselt und unbewaffnet auf dem Boden wieder finden. Der Anführer sagt, das Price nicht erfreut darüber sein wird, das die Agenten zwei ihrer besten Männer erledigt haben und nach einer kurzen Suchen finden die Männer das Telefon mit dessen Beschaffung sie beauftragt wurden, als sich Langly erneut meldet. Mulder nutzt die Ablenkung jedoch aus, um mit der Waffe einer der Wachen zwei der anderen Männer nieder zustrecken und mit Scully aus dem Haus in ein angrenzendes Waldstück zu flüchten. Dort stoßen sie auf Skinner, der ihn ein Multifunktionswerkzeug zum Öffnen der Handschellen. Er eröffnet ihnen außerdem, dass ihre Angreifer zu einer privaten, in Moskau ansässigen Sicherheitsfirma namens Purlieu Services gehören. Sie wurden von der US-Amerikanischen Regierung beauftragt, Agenten zu verhören, jedoch nicht zu töten und die X-Akten zu digitaliseren. Scully, die Skinner gegenüber äußerst skeptisch ist, weigert sich mit Skinner zu gehen. Darauf hin gibt er ihr etwas etwas Bargeld und beantwortet die Frage der Agenten nach Langlys Verbleib mit dem Hinweis, dass dieser in Arlington beerdigt sei.
  • Nachdem Mulder und Scully mittels Langlys und Prof. Karah Hamby ins NSA Gebäude gelangt sind und die Etage mit den Servern suchen, werden sie von dem russischen Anführer von Purlier Services und ein paar seiner Männer überrascht. Mulder gelingt es , die Männer abzulenken so das Scully die Flucht gelingt. In der Zwischenzeit wird Mulder zu Erika Price gebracht. Sie klärt ihn darüber auf, dass das Leben auf dieser Erde kurz vor dem Untergang stünde und dass die Simulation notwendig sei, damit die menschliche Spezies weitermachen leben könnte. Sie erwähnt, dass Mulder sich geweigert haben, den CSM zu töten und das jedes Mal, wenn jemand ein Smartphone benutze ein Teil sein Bewusstsein Stück für Stück in die Simulation transferiert würde.
  • In Handschellen wird er von dem Russen zum Gang mit dem Serverraum geführt. Mulder nutzt einen kurzen Moment der Ablenkung, um seinen Wächter zu übertölpeln, gerade Rechtzeitig als auch Scully die Etage erreicht. Sie öffnet Mulders Handschellen, so das Mulder den Russen zu Boden schlagen kann. Scully fährt in der Zwischenzeit die Server der Simulation herunter.

Als Mulder und Scully mit einem Team von FBI Agenten zurückkehren, sind alle Spuren von Price und ihrer Operation verschwunden. Wieder zu Hause erscheint Langly erneut auf Mulders Telefon. “Sie wissen, dass wir es wissen” ruft er verzweifelt und bittet Mulder, die Sicherungskopie ebenfalls zu zerstören.

2AYW05 Ghouli[Bearbeiten]

  • Mulder und Scully untersuchen einen Fall von zwei Mädchen, die sich gegenseitig attackiert haben. Beide haben den selben Freund, Jackson van de Kamp.Scully merkt an, dass es ein Zufall sein muss, dass der Junge den gleichen Nachnamen hat wie die Familie, die William vor vielen Jahren adoptiert hat. Mulder widerspricht ihr jedoch vehement. Als sie beim Haus der Familie van de Kamp ankommen, hören sie zwei Schüsse. Mulder bricht die Tür auf und entdeckt Mr. und Mrs. Van de Kamp tot auf dem Küchenboden. Ein dritter Schuss ertönt aus dem Obergeschoss. Scully findet Jackson tot auf dem Boden seines Zimmers. Scully stellt fest, dass sie sich im Haus aus ihren Träumen befindet.
  • Scully leidet seit neustem auch unter Träumen, wo sie sich in einem fremden Haus wieder findet.
  • Mulder konfrontiert in der Zwischenzeit die beiden Männer, die ihn und Scully verfolgt haben. Mulder vermutet, dass sie für das Verteidigungsministerium arbeiten und provozieren Mulder, der es jedoch bei bedrohlichen Antwort belässt.
  • Im Leichenschauhaus des Krankenhauses nimmt Scully eine Speichelprobe aus ihrem Mund sowie Probe von Jacksons Haaren, um einen Abgleich durchzuführen. Kurz darauf öffnet Jackson den Leichensack und verschwindet.
  • Wie der DNA Vergleich zeigt, sind William und Jackson sind die gleiche Person. Da Scully einen weiteren Traum mit William hat, glaubt sie, dass er noch am Leben ist und will, dass sie William finden.
  • In Jacksons Zimmer finden die Agenten Jackson Computer, den er dazu benutzt hat um Beiträge auf seiner Website, die sich mit dem Mythos um ein Monster mit dem Namen Ghouli beschäftigt. Mulder findet außerdem Hinweise darauf, dass das Verteidigungsministerium Zugriff auf den Computer hatte. Als die Agenten erscheinen, um den Computer als Beweismittel zu beschlagnahmen, kippt Mulder absichtlich Limonade auf das Gerät, um es unbrauchbar zu machen. Das lassen sich die Vertreter des Verteidigungsministeriums nicht gefallen und beschweren sich bei Skinner, der von Mulder einer Erklärung für sein Verhalten will. Mulder erzählt Skinner von Project Crossroads, bei dem menschlichen und außerirdische DNA experimentell kombiniert wurde, dass jedoch aufgegeben wurde, da die Wissenschafter nicht vorhersagen konnten, welche Fähigkeiten eine Testsubjekt entwickeln würde. Dr. Masumoto, der Leiter des Projektes, verbrannte alle Unterlagen und verschwand dann spurlos. Das Verteidigungsministerium versuche seit dem, alle Beteiligten des Projektes zu finden. Der Cigarette-Smoking Man, der sich die ganze Zeit in Skinners Büro befand, bestätigt, das William eines dieser Testsubjekte gewesen sei. Als Mulder Skinner eröffnet, das Jackson William sei, reagiert dieser zutiefst betroffen.
  • Mulder glaubt, dass Jackson/William und seine Eltern Opfer eines Mordanschlags des Verteidigungsministeriums geworden seien und das William seine Fähigkeiten dazu benutzt habe, seinen Tod vorzutäuschen. Durch diese alternative Realität haben die Attentäter geglaubt, seinen Leiche zu sehen. Mittels seiner Fähigkeiten gelingt es William allen seinen Verfolgern zu entkommen.
  • an einer Tankstelle, an der Scully Mulder auf Grund eines Vorwands halten lässt, sprich William in Gestalt eines anderen Mannes mit Scully.

2AYW10 Der Kampf Teil 4[Bearbeiten]

  • William befindet sich auf der Flucht vor Perlieu Services und dem Krebskandidaten
  • Monica Reyes informiert Mulder und Scully, dass William sich in Braddock Heights, Maryland befände. Mulder lässt die gesundheitlich angeschlagene Scully zu Hause zurück. Reyes Hinweis führt ihn direkt zur Zentrale von Perlieu Services. Als er erkennt, dass William nicht dort ist, tötet er Mr. Y und dessen Handlanger.
  • Scully gelingt es Williams letzten Aufenthaltsort durch eine ungewöhnliche Häufung von Lottogewinnen zu bestimmen: eine Gegen im nordöstlichen Tennessee.
  • Mulder macht sie auf den Weg dort, hat aber nicht bemerkt, wie der Watching Man, ein Handlanger Erika Prices, einen Peilsender an dessen Wagen befestigt hat.
  • William lässt sich als Anhalter von einem Lastwagenfahrer in Richtung Norfolk, Virginia mitnehmen. Als Mulder es gelingt, den Lkw Fahrer zum Anhalten zu bewegen, ist William bereits wieder geflüchtet. Mulder weiß, dass William in der Nähe ist, doch dieser gibt sich Mulder nicht zu erkennen, worauf hin Mulder sich frustriert auf den Weg nach Norfolk in Virginia macht. Mulders Verfolger bemerkt, wie das Signal des Peilsenders ihm entgegen fährt und kurz darauf stößt er auf Jackson/William, dem er eine Mitfahrgelegenheit anbieten, die der Junge nur allzu gern annimmt.
  • In Norfolk gelingt es Mulder mittels Williams/Jacksons Ex-Freundinnen Brianna, Sarah sowie deren Schwester Maddy Williams Aufenthaltsort herauszufinden: er hält sich in einem Hotel versteckt. Nach einem kurzen emotionalen Wiedersehen nach 17 Jahren, erscheint Price mit ihren Handlangern im Hotel, die alle von William getötet werden. Der Peilsender Wagen des Handlangers verrät Price, wo sich William aufhält.
  • Scully hat versucht, Mulder mehr Zeit zu verschaffen William aufzuspüren, indem sie Tad O'Malley erzählt, der Vorfall in dem Hotel sei Teil einer Verschwörung bei dem ein Pathogen, dass aus einem außerirdischen Virus entwickelt wurde, freigesetzt wurde. O'Malley gibt als Quelle “einen Agenten des FBI” an, worauf hin Kersh annimmt, dass es sich dabei nur um Mulder handeln kann, der auch auf Fernsehaufnahmen zu sehen ist, wie dieser gerade das Hotel verlässt. Kersh befiehlt daraufhin Skinner die X-Akten endgültig zu schließen und Mulder und Scully feuern.
  • Sie hat eine weitere Vision, in dem sie Mulders Tod sieht. Sie fehlt Skinner an, ihr zu helfen, zu verhindern, das die Vision wirklich wird.
  • Mulder gelingt es, William in einer verlassenen Fabrik an einem Dock ausfindig zu machen.
  • Scully, die mit Skinner zur Fabrik geeilt ist, trifft auf Mulder. Dieser versucht, sie davon zu überzeugen, dass sie William gehen lassen müssen und das sie ihn nicht beschützen können. Als Scully sich weigert erscheint plötzlich der echte Mulder worauf William, der sich zuvor als Mulder ausgegeben hatte, erneut flüchtet.
  • Skinner erkennen, das der Raucher und Reyes ihm gefolgt sind und er William dem Krebskandidaten geradewegs auf einem Silbertablett serviert hat. Der Raucher befiehlt Reyes, Skinner zu überfahren. Skinner erschießt Reyes in Notwehr, das Raucher überfährt ihn mit dem Wagen.
  • William, der sich Mulder ausgibt verspottet den Raucher, worauf hin dieser ihn eine Kugel in den Kopf jagt. "Mulder" fällt ins Wasser. Mulder hat sie Szene beobachtet und erschießt darauf hin seinen Erzeuger, der ebenfalls ins Wasser fällt.
  • Scully kommt dazu und muss Mulder mitteilen, dass er nicht Williams Vater sei und das ihr Wunschkind nur ein Experiment des Rauchers gewesen sei, das gegen ihren Willen an und mit ihr durchgeführt wurde. Als Mulder an dieser Nachricht zu zerbrechen droht, sagt sie ihm, dass sie, obwohl es nahezu unmöglich sei, wieder schwanger sei - diesmal ohne Manipulation durch den Raucher.
  • Als die beiden sich voller Trauer und Hoffnung umarmen, taucht der äußerst lebendige William aus dem Wasser auf (siehe auch Dr. Secare aus der Gregor-Reihe in 1X23 Das Labor).

Fortsetzung folgt(?)