Alles, was man über eine eventuelle 12. Akte X-Staffel wissen muss!

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif
(X).gif Dieser Artikel enthält inhaltliche Spoiler über die neuen Episoden der 11. Staffel (2018). Lesen auf eigene Gefahr!


Wird es eine 12. Staffel der Serie Akte X geben? Bisher ist nicht bestätigt, ob die aktuelle 11. Akte X-Staffel die letzte ist. Es gibt derzeit wohl mehr Gründe für eine Absetzung, als eine Verlängerung. Dieser Artikel dient dazu, die Hinweise zu sammeln.

Der Verkauf der FOX Fernseh- und Filmsparte an den Disney Konzern[Bearbeiten]

2019 gehen die Rechte an der gesamten FOX/20th Century Fox Fernseh- und Filmsparte an den Disneykonzern über. Nur der Sportbereich und FOX News bleiben in ihrer bisherigen Form bestehen[1].

Es ist unklar, was ab Frühjahr mit den Serien, die für die Fernsehsaison 2018/2019 auf den Frühjahr Upfronts verlängert wurden, passieren wird. Die X-Files sind momentan jedoch nicht - entgegen anders lautenden Meldungen - abgesetzt, sondern es wurde seitens FOX bisher keine Entscheidung zu Fortsetzung während der Fernsehsaison 2018/2019 beschlossen. Ab 2019 liegt die Entscheidung, ob und in welcher Form (z.B. weitere TV-Episoden, Filme, Videospiele, Aminationsserie oder ähnliches) es weitere unheimliche Fälle gibt, in den Händen von Disney.

Die Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Gillian Anderson[Bearbeiten]

Am 6. August 2017 wurde ein von Journalist Rüdiger Sturm im Zuge der Premiere von "Der Stern von Indien" (Viceroy's House) durchgeführtes Interview mit Gillian Anderson veröffentlicht, bei dem sie folgende Aussage tätigte, als sie über das Akte X-Revival befragt wurde:

Sie drehten jetzt noch mal ein Revival von "Akte X". Hatten Sie keine Angst, dass Sie da noch mal von diesem Wahnsinn aufgesogen werden?

Gillian Anderson: Es war überschaubar. Statt die Haare zu färben, nahm ich diesmal eine Perücke. Das sind ja nur drei Staffeln.(...)“

Rüdiger Sturm: Berliner Illustrierte Zeitung/Berliner Morgenpost[1]

Eventuell könnte es sich hierbei um einen Übersetzungsfehler handeln.


Sonntag, 8. Oktober 2017: Gillian Anderson erklärt in einer Presserunde auf der New York Comic-Con 2017, dass die 11. Staffel ihre letzte sein wird.

Are you still open to continuing on beyond this season?

Gillian Anderson: No, no, I think this will be it for me. So, why did you want to do this season? Gillian Anderson: Because it felt like it wasn’t over. It didn’t feel like we necessarily deliver everything the fans were expecting of us last time, and so it was that.“

Sind Sie immer noch offen für eine Fortsetzung nach dieser Staffel?

Gillian Anderson: Nein, nein, ich denke, das war es für mich. Also, warum haben Sie sich entschieden, an dieser Staffel mitzuarbeiten? Gillian Anderson: Weil es sich so anfühlte, als wäre es noch nicht vorbei. Es fühlte sich nicht so an, als hätten wir bei der letzten Staffel alles abgeliefert, was die Fans von uns erwartet haben, und so hat sich das ergeben.“

Timothy Lammers: Screenrant[2]

Auch auf spätere Nachfragen hat sie bestätigt, dass sie für weitere Staffeln nicht zur Verfügung stehen wird. Falls Anderson nicht mit viel Geld zum Weitermachen überredet wird, müsste eine eventuelle 12. Staffel also ohne sie stattfinden. Da man auch schon Episoden ohne David Duchovny produziert wurden, ist das nicht ganz ausgeschlossen.

David Duchovny[Bearbeiten]

Mittwoch, 10. Januar 2018: David Duchovny spricht auf der Television Critics Association's Winter Press Tour über das mögliche Ende der X-Akten.

„David Duchovny told reporters he would be "good either way" if the show continued without Anderson or if it ended after the current season. "I've tried to say goodbye to Fox Mulder many times and I failed. And they all went and did the show without me, so how do you like that? I'm feeling pretty pissed off, now that I remember," Duchovny joked.“

„David Duchovny sagte Reportern, dass es im "Einerlei" wäre, wenn die Show ohne Anderson fortgesetzt würde oder wenn sie nach der laufenden Staffel endete. "Ich habe oft versucht, mich von Fox Mulder zu verabschieden und habe versagt." Und sie haben die Serie trotzdem ohne mich weitergeführt, also wie gefällt dir das? Eigentlich bin ich ziemlich sauer, jetzt, wo ich mich erinnere", scherzte Duchovny.“

Jean Bentley: The Hollywood Reporter[3]

Demnach könnte er sich weitere Auftritte vorstellen, wohl sogar auch ohne Anderson.

Der Macher[Bearbeiten]

Dienstag, 2. Januar 2018: Chris Carter beantwortet auf Reddit Fragen zu den X-Akten und bezieht erstmals Stellung zum angekündigten Ausstieg von Anderson. [2]

Are you still interested in continuing the show beyond the new season without Gillian Anderson? And was her character given a proper goodbye?
Chris Carter: For me, the show has always been Mulder & Scully. So the idea of doing the show without her isn't something I've ever had to consider. Was her character given a proper goodbye? I think you will want to sit down and watch the series finale very carefully.
SERIES finale? So you're considering S11 E10 the Series Finale?
Chris Carter: When I say series finale, I mean the Episode 11 series. The four struggle episodes were all pieces of a whole and Episode 10 completes the whole.“

Sie Sie immer noch daran interessiert, die Serie über die neue Staffel hinaus ohne Gillian Anderson fortzusetzen? Und wurde ihrem Charakter ein entsprechendes Ende gegeben?
Chris Carter: Für mich war die Serie immer Mulder und Scully. Die Idee, die Serie ohne sie zu machen, ist nicht etwas, das ich jemals in Betracht ziehen musste. Wurde ihr Charakter richtig verabschiedet? Ich denke, Sie werden sich hinsetzen und die Staffelfinale der Serie sehr aufmerksam anschauen wollen.
STAFFELFinale? Für Sie ist die 10. Episode der 11. Staffel also ein Staffelfinale?
Chris Carter: Wenn ich Staffelfinale sage, dann meine ich die 11. Staffel. Die vier Der Kampf sind allesamt Stücke eines Ganzen und die 10. Episode vervollständigt es.“

Chris Carter: Reddit[4]

Er hat sich bislang also nie über X-Akten ohne Scully Gedanken machen müssen; für ihn sind Mulder und Scully die X-Akten.

Montag, 5. Februar 2018: Chris Carter spricht in Digital Spy über eine mögliche 12 Staffel.

So is this it, for good, forever?
Chris Carter: I don't know. I think that certainly The X-Files has more life in it, there are more stories to tell, with Gillian or without. I'm sorry to see her go, I've never actually considered doing this show without her, so is this the end? It's the end of something, I don't know if it's the beginning of something new. But certainly we will have to all put our heads together and figure out where to go from here.
You've said the show has always been Mulder and Scully and David has said a few things about the seasons without him – how do you feel about the Doggett and Reyes years looking back?
Chris Carter: I always thought of David the way I thought about the child William [Mulder and Scully's child], as an absent centre. Even when he wasn't there, he was the centre of everyone's concern, and the stories revolved around him. I think that's an interesting problem for storytellers and I think that if The X-Files is to go forward then Scully would be a similar absent centre.“

So das wahr es jetzt, für immer und ewig?
Chris Carter: Ich weiß es nicht, ich denke, dass die The X-Files noch mehr Leben in sich haben, es gibt mehr Geschichten zu erzählen, mit Gillian oder ohne. Es tut mir leid, das sie geht. Ich habe nie Erwägung gezogen, die Serie ohne sie zu produzieren. Das ist das Ende von etwas, es weiß nicht, ob es der Anfang von etwas Neuem ist. Aber sicherlich müssen wir alle unsere Köpfe zusammensetzen müssen und herausfinden, welchen Weg wir einschlagen wollen.
Sie haben gesagt, die Serie war immer Mulder und Scully und David hat ein paar Dinge über die Staffel ohne ihn gesagt - wie denken Sie über die Doggett und Reyes-Jahre im Nachhinein?
Chris Carter: Für mich war David in dieser Zeit, wie auch William (Mulders und Scullys Kind), als ein abwesendes Zentrum. Selbst wenn er nicht da war, war er das Zentrum von allen und die Geschichten kreisten um ihn herum. Ich denke, das ist ein interessantes Problem für Geschichtenerzähler und ich denke, wenn The X-Files weitergehen soll, wäre Scully ein ähnliches abwesendes Zentrum. "“

Mayer Nissim: Digital Spy[5]

Somit scheint Carter offen zu sein für weitere Episoden und ähnlich wie Mulder in Staffel 8 und 9 trotz seiner Abwesenheit ein Fixpunkt der Serie war, könnte das zukünftig auch bei Scully so sein.

Mittwoch, 21. März 2018: Am Tag des Finales der 11. Staffel spricht Chris Carter spricht in Entertainment Weekly.

Gillian has said she’s done with the show. You’ve said, “Not so fast.” What would the show look like if Fox ordered another season without her?

Chris Carter: I honestly don’t know right now. There’s so much that’s up in the air right now with Fox’s sale to Disney, and with Gillian’s announcement — which I respect — and with more X-Files stories to be told…right now it’s anyone’s guess.“

Gillian hat gesagt, das sie aus der Serie aussteigt. Sie haben gesagt: "Nicht so schnell." Wie würde die Serie aussehen, wenn FOX eine weitere Staffel ohne sie bestellen würde?

Chris Carter: Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Es gibt so viele Unwägbarkeiten im Moment, mit Verkauf von FOX an Disney und mit Gillians Ankündigung - die ich respektiere - und mit mehr X-Files Geschichten, die erzählt werden könnten...momentan gibt es nur Vermutungen. Carter wiederholt auch, das ist mehr Geschichte zu erzählen, momentan aber alles offen ist.“

James Hibberd: Entertainment Weekly[6]

Carter wiederholt also, dass es mehr Geschichten zu erzählen gibt, momentan aber alles offen ist.

Der Sender[Bearbeiten]

Montag, 14. Mai 2018: Bei den Mai 2018 Upfronts verkündete FOX CEO Gary Newman, dass FOX "momentan" kein Interesse an der Weiterführung der Serie nach dem Ausstieg Gillian Andersons habe.:

„(...) there are no plans to do another season at the moment.“

„Momentan gibt es keine Pläne, eine weitere Staffel zu produzieren.“

FOX Network Geschäftsführer Gary Newman: TV Line[7]


Donnerstag, 4. Januar 2018: Fox Television Group chairman and CEO Gary Newman sagt gegenüber Deadline, dass er weitere Staffeln mit Duchovny, Anderson und Carter für möglich hält. Es hat allerdings noch keinerlei Gespräche dazu gegeben.

„You could’ve asked Chris (Carter), David (Duchovny) and Gillian (Anderson) at various times since the show originally premiered whether they would do more. Some days you’d get a ‘yes’, some days you’d get a ‘no.’ I would not exclude the possibility that there would be more. But not only is there no plan, there hasn’t been a single conversation. It’s too early to even speculate.“

„Sie hätten Chris (Carter), David (Duchovny) und Gillian (Anderson) zu den unterschiedlichsten Zeitpunkten fragen können, seit die Serie uraufgeführt wurde, ob sie mehr X-Files machen wollen. An manchen Tagen hätte man ein "Ja" bekommen, an manchen Tagen ein "Nein". Ich würde die Möglichkeit nicht ausschließen, dass es mehr geben könnte. Aber es gibt nicht nur keinen Plan, es gab auch noch kein einziges Gespräch. Es ist zu früh, um überhaupt zu spekulieren.“

Anthony D'Alessandro: Deadline[8]

Die Einschaltquoten der 11. Staffel sind allerdings im Vergleich zur 10. Staffel deutlich abgefallen. Es wird sich zeigen, ob der Sender unter diesen Umständen überhaupt eine weitere Staffel beauftragen möchte.

Zeitpunkt, Umfang und Inhalt[Bearbeiten]

Wann es zu einer 12. Staffel kommen könnte, ist zum jetzigen Zeitpunkt völlige Spekulation. Wahrscheinlich ist jedoch, dass es nicht vor Winter 2019/2020 zu neuen Episoden kommen wird, ähnlich wie auch schon 2 Jahre zwischen den Staffeln 10 und 11 lagen. Wenn es denn überhaupt zu neuen Folgen kommt, hängt der Zeitpunkt sicher vor allem von der Verfügbarkeit der Hauptdarsteller ab.

Die Länge der Staffel würde vermutlich ebenfalls wieder überschaubar sein und maximal wieder aus 10 Episoden bestehen. Chris Carter sagt dazu :

„We used to do 22 -25 episodes a year and it took us 11.5 months a year to do it. Now we just did 10 episodes and somehow it took me the same amount of time... 10 is all we're capable of.“

„Wir haben 22 bis 25 Episoden pro Jahr produziert und das hat elfeinhalb Monate im Jahr gedauert. Jetzt haben wir nur 10 Episoden produziert und irgendwie hat es mich genauso viel Zeit gekostet...Zehn Episoden ist die höchste Anzahl an Episoden, die wir produzieren können.“

Mayer Nissim: Digital Spy[9]

Inhaltlich würde die Staffel an das Finale der 11. Staffel anknüpfen, das einen gewissen Abschluss darstellen, natürlich aber auch wieder Fragen offen lassen soll. Carter erklärt:

„[The Season 11 finale] will certainly be looked upon as a cliffhanger of sorts, but also an episode that answers so many questions. [...] There are many challenges right now and one of them is that we began a story 25 years ago and I'm determined to finish that story and so the mythology is very important.“

„[Das Finale der 11. Staffel] wird sicherlich als eine Art Cliffhanger angesehen werden, aber auch eine Episode, die so viele Fragen beantwortet. [...] Es gibt momentan viele Herausforderungen und eine davon ist, dass wir vor 25 Jahren eine Geschichte begonnen haben und ich bin entschlossen, diese Geschichte zu beenden, deshalb ist die Mythologie äußerst wichtig.“

Mayer Nissim: Digital Spy[10]

Die geheime Nachricht[Bearbeiten]

In der Episode 2AYW01 Der Kampf Teil 3 gibt es am Ende eine geheime Nachricht: "If this is the end, it's been a wild, wild adventure with some of the finest people I know and the greatest fans that we could've hoped for. Here's to you. The truth is out there, 2018."

Alles weitere wird die Zukunft zeigen...

Fußnoten[Bearbeiten]