4C19 Der Pferdemörder

Aus Spookyverse
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Der Pferdemörder
Milad119.jpg
Originaltitel: Broken World
Episodendaten
Produktionscode 4C19
Laufende Nummer 20
US-Erstausstrahlung Freitag, 2. Mai 1997 (FOX)
DE-Erstausstrahlung Freitag, 3. April 1998 (SAT1)
US-Einschaltquote 6.8 Mio.
DE-Einschaltquote ---
Cast & Crew
Autor(en) Robert Moresco, Patrick Harbinson
Regisseur Winrich Kolbe
Zusatzinformationen
Transkripte:  German flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der Season 1 Collection.

4C19 Der Pferdemörder (Originaltitel: "Broken World") ist die zwanzigste Episode der Serie Millennium - Fürchte deinen nächsten wie dich selbst.


Darsteller

Starring

Guest Starring

  • Jo Anderson - Claudia Vaughn
  • Van Quattro - Willi Borgsen
  • John Dennis Johnston - Sheriff Falkner
  • Donnelly Rhodes - Peter Dumont
  • Ingrid Kavelaars - Sally Dumont
  • P. Adrien Dorval - Fatso
  • Michael Tayles - Deputy Billy Maxwell
  • J.B. Bivens - First Deputy
  • Tom Bougers - Tom
  • Sue Fuller - Mary Ann

Inhalt

Zusammenfassung

Ein Mörder verletzt und tötet auf einem Gestüt mehrere Stuten. Frank Black vermutet ein sexuelles Motiv und befürchtet, dass der Killer sich bald menschliche Opfer suchen könnte...

Inhaltsangabe

In North Dakota reitet Sally Dumont ihr Pferd zu ihrem Gestüt. Als Sally das Tier zu seiner Box führt, entdeckt sie ein anderes Pferd, dessen Fell mit Blut befleckt ist und das in seinem Stall auf dem Boden liegt. Als sie sich hinkniet, um das Tier genauer zu untersuchen, bemerkt Sally, dass jemand, der ein Paar Gummistiefel trägt, im angrenzenden Stall steht. Entsetzt ruft sie mit ihrem Telefon um Hilfe. Plötzlich taucht der Eindringling hinter ihr auf und schlägt Sally bewusstlos.

Frank trifft Sheriff Jeff Falkner, der der Ansicht ist, dass der Vorfall die Aufmerksamkeit der Millennium-Gruppe nicht wert sei. Frank merkt jedoch an, dass in den letzten zweieinhalb Jahren einundzwanzig Pferde in der Umgebung getötet wurden. Er glaubt, dass der Täter ein psycho-sexueller Mörder ist - jemand, der aufgehalten werden muss, bevor sein Trieb ihn dazu bringt, auch Menschen zu töten.

Die Polizei entdeckt das mit menschlichem Blut geschriebene Wort "Hilfe" in der Nähe des Telefons, mit dem Sally Dumont ihren Hilferuf abgesetzt hatte. Sie entdecken auch menschliches Sperma im Stall nebenan von dem Ort, wo das Pferd getötet wurde. Frank glaubt, dass der Täter auf eine völlig neue Erfahrung reagiert hat: Zum ersten Mal hatte er eine Frau und kein Pferd in seiner Macht.

Der Täter, ein Mann namens Willi Borgsen, quält mit einem elektrischen Viehtreiber Schweine in einem Sattelzug außerhalb einer Bar. Als Willi vom Besitzer des LKWs darauf angesprochen wird, setzt er den Fahrer außer Gefecht, indem er ihn mit dem Viehtreiber einen Stromstoß versetzt. Die Polizei entdeckt später den malträtierten Körper des Fahrers in einem Waldgebiet in der Nähe. Nach einer Untersuchung stellt Frank fest, dass eine Reihe von Abdrücken am Tatort mit den Schuhen des Täters übereinstimmen. Er kommt auch zu dem Schluss, dass der Verdächtige seine Opfer mit einem elektrischen Viehtreiber außer Gefecht setzt, einem Gerät, das vor allem von Schlachthofarbeitern verwendet wird.

Die Leiche von Mary Ann Wright, einem weiteren Opfers, wird auf einer Farm mit einem toten Pferd in der Nähe gefunden. Auf einer Scheunenwand ist die Nachricht "Danke" gekritzelt. Willi telefoniert mit Frank unter einer von der Polizei eingerichteten Sondernummer, unter der man Informationen über die Verbrechen melden kann. Willi verspottet Frank und sagt ihm, dass es ihm große Freude macht, Morde zu begehen.

Während Frank den Fall mit Claudia Vaughan, einer örtlichen Tierärztin, bespricht, ist er schockiert, als er sieht, wie Fohlen zur Schlachtung gebracht werden. Claudia erklärt, dass P.M.U., oder Urin schwangerer Stuten, das Hauptelement in der Hormonersatztherapie ist, und damit das rentabelste Arzneimittel in den Vereinigten Staaten. Stuten werden absichtlich wegen ihres Urins schwanger gehalten, bei der Geburt des Tieres wird das Fohlen getötet und das Fleisch nach Übersee verschifft. Frank kommt zu dem Schluss, dass der Mörder auf einer P.M.U. Bauernhof aufgewachsen sein muss.

Willi ruft wieder Frank an. Er warnt davor, dass der Mord an Mary Ann Wright sein Verlangen nicht befriedigt habe. Frank warnt davor, dass sein Blutrausch nur noch zunehmen wird. Nachdem Willi aufgelegt hat, erkennt Frank, dass Claudia Vaughan dessen nächstes Opfer ist. Falkner, Watts und Frank brechen die Tür von Claudias Haus auf, aber sie ist verschwunden. Frank merkt, dass Willi sie in einen Pferdeschlachthof gebracht hat.

Als die Männer den Schlachthof betreten, greift Willi zu einem motorisierten Flaschenzugsystem, an dem Tierkadaver aufgehängt werden. Falkner sieht Claudia, die bei vollem Bewusstsein zwischen den Kadavern schwingen, die mit durch ihre Jacke an einen Fleischhaken gehängt wurde. Plötzlich tritt Willi aus den Schatten und stößt Falkner mit einem Elektroschocker zu Boden.

Frank durchsucht den Schlachthof nach Willi. Der Elektroschocker wird in Franks Rücken gestoßen und er stürzt in eine Tötungsbox. Willi feuert einen Schuss mit einem Bolzenschussgerät ab, verfehlt sein Ziel aber knapp. Ein Sheriff’ Deputy gelingt es, sich von hinten an Willi anzuschleichen, aber sein Stiefel zerquetscht ein Stück Knochen, worauf Willi auf ihn aufmerksam wird. Willi dreht sich um und schießt einen Bolzen in die Brust des Deputy. Frank entkommt durch ein Drahtgeflecht am Boden des Tötungsbox. Doch Willi gewinnt die Oberhand und richtet die Waffe auf Franks Stirn. Plötzlich stürmt eine Welle von Pferden auf Willi zu und zertrampelt ihn.

Schauplätze

Hintergründe

Titelzitat

Original: "Man is the cruelest animal." - Nietzsche

Deutsch: "Der Mensch ist das grausamste aller Tiere." - Nietzsche

Notizen

...

Vorherige Episode: 4C18 Tote Freunde / Nächste Episode: 4C20 Der schwarze Mann