4C07 Das lange Schweigen

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Das lange Schweigen
Milad107.jpg
Originaltitel: The Well-Worn Lock
Episodendaten
Produktionscode 4C07
Laufende Nummer 8
US-Erstausstrahlung Freitag, 20. Dezember 1996 (FOX)
DE-Erstausstrahlung Freitag, 28. November 1997 (SAT1)
US-Einschaltquote 6.8 Millionen
DE-Einschaltquote ---
Cast & Crew
Autor(en) Chris Carter
Regisseur Ralph Hemecker
Zusatzinformationen
Transkripte:  German flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der Season 1 Collection.

4C07 Das lange Schweigen (Originaltitel: "The Well-Worn Lock") ist die achte Episode der Serie Millennium - Fürchte deinen nächsten wie dich selbst.


Darsteller

Starring

Guest Starring

Inhalt

Zusammenfassung

Franks Frau Catherine arbeitet an einem Fall einer jungen Frau, bei dem hinter der Fassade einer angesehenen Mittelstandfamilie schreckliches zu Tage gefördert wird.

Inhaltsangabe

In Madison Park, Washington sitzt die typische Mittelschichtfamilie Bangs vor dem Fernseher. Sie besteht aus der zweiundreißigjährigen Connie, der neunjährigen Sara, und den Elter Clea and Joe. Nachdem Clea ins Bett gegangen ist, erfüllt eine Spannung den Raum. Joe, der Connie seit ihrem 9. Lebensjahr sexuell missbraucht hat, droht nun Sara das gleiche Schicksal angedeihen zu lassen. Connie befiehlt Sara, sich in Connies einzuschließen. Connie gelingt es unterdessen, ihren Vater abzuwehren und flüchten.

In der darauf folgenden Nacht wird Connie verwirrt auf einer Straße aufgegriffen, die sie auf dem Mittelstreifen entlang geht. Catherine wird der Fall zugewiesen. Da Sara in Gefahr schwebt, gibt Connie schließlich zu, dass ihr Vater sie missbraucht hat. Sie hatte Angst, dass nach 23 Jahren Schweigen ihre niemand glauben würde.

Rhonda Preshutski, die assistierende Bezirksstaatsanwältin glaubt jedoch, dass Connies Aussage nicht für eine Anklage reicht. Da das Jugendamt kann Sara so lange nicht aus der Familie nehmen bis Catherine psychische Evaluierung an abgeschlossen ist, statten Catherine und Bletcher dem Haus der Familie Bangs einen Besuch ab, um sich zu vergewissern, dass es dem Mädchen gut geht.

Bangs verweist die beiden ungehalten von seinem Grundstück, während Clea die Szene emotionslos beobachtet. Bangs nutzt seinen Einfluss als erfolgreicher Geschäftsmann, um Druck auf das Büro des Bezirksstaatsanwalt auszuüben, was Preshutski verärgert. Sie lässt Catherine ihre Abneigung gegen sie und den Fall deutlich spüren. Das ändert sich jedoch als Connies Untersuchungsergebnisse bestätigen, dass Sara nicht Connies Schwestern sondern ihre Tochter ist.

Am nächsten Morgen wird Catherine von Frank aufgeweckt, die bis spät in der Nacht versucht hat, eine Möglichkeit zu finden, wie Sara Bangs Einflussbereich entzogen werden kann und ist schließlich im Büro eingeschlafen. Connie hat mittlerweile Zuflucht im Haus ihrer Schwester Ruthie gefunden. Als Catherine die Schwestern dort aufsucht, gesteht Ruthie das auch sie Jahrelang von Bangs missbraucht wurde, bis sie einen psychischen Zusammenbruch erlitt und mehrere Monate in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Als sie wieder entlassen wurde, hatte sich Bangs Interesse der jüngeren Connie zugewendet. Catherine muss feststellen, dass Connie und ihre Mutter Kontakt hatten. Catherine befürchtet, dass die labile und ängstliche Connie durch Clea leicht davon überzeugt werden könnte, gegen ihren Vater zu kämpfen. Bangs übt weiter Druck aus, diesmal im Rathaus. Bletcher warnt Catherine, dass ihr berufliche Zukunft in Gefahr sei, wenn sie Bangs Fall weiter verfolge. Catherine weiß jedoch, dass sie das richtige tut und weigert sich aufzugeben und auch Frank betätigt sie darin. Als Bangs Sara entführt, bestätigen sich Catherines schlimmste Befürchtungen.

Frank erkennt, dass Bangs Kontrollzwang ihn dazu verleiten wird, Sara an einen Ort zu bringen, den er gut kennt. Über ein Foto kommen sie auf die Spur einer Hütte im Wald, in dem die Familie zuvor einen Urlaub verbracht hat. Frank führt Polizeiaufgebot an den Ort, wo sie Joe, der mit dem Auto davon rast, Frank fast überfährt. Catherine blockiert mit ihrem Jeep die Straße, wodurch Bangs Jeep vom Weg abkommt. Bangs wird verhaftet und Catherine und Sara und unverletzt.

Bangs Fall vor einer Jury verhandelt. Catherine befürchtet, dass Connie das Kreuzverhör nicht durchstehen wird. Im Zeugenstand scheint Connie zu ängstlich zu sein, um eine Aussage zu machen, doch Catherine moralische Unterstützung ermöglicht es Connie ihr Schweigen zu brechen und ihre schreckliche Geschichte über den Jahrelangen Missbrauch zu enthüllen.

Wochen später nach Abschluss des Falls besucht Catherine Sara und Connie, die sich langsam zu erholen scheint. Catherine überreicht ihr das Schluss von ihrer Zimmertür. Carol nimmt das Schloss, das ihren Vater vor Störungen bewahren sollte, während er seine Tochter vergewaltigte und wirft es von einer Staumauer in einen Fluss.

Schauplätze

Hintergründe

Titelzitat

  • Original: "The cruelest lies are often told in silence." - Robert Louis Stevenson
  • Deutsch: "Schweigen kann die grausamste Lüge sein." Robert Louis Stevenson

Notizen


Vorherige Episode: 4C06 Die Schrift aus Blut / Nächste Episode: 4C08 Sklaven der Angst