2AYW07 Rm9sbG93ZXJz

Aus Spookyverse
(Weitergeleitet von 2AYW07)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Rm9sbG93ZXJz
S11e07-Rm9sbG93ZXJz.jpg
Originaltitel: Rm9sbG93ZXJz
Episodendaten
Produktionscode 2AYW07
Laufende Nummer 215
US Erstausstrahlung Mittwoch, 28. Februar 2018 (FOX)
DE Erstausstrahlung Rm9sbG93ZXJz
US Einschaltquote 3.23 Millionen Zuschauer/ 0.8 Share (14-49 Jahre)[1]
DE Einschaltquote 0,92 Mio Zuschauer / 6% Marktanteil (14-49)[2]
Cast & Crew
Autor(en) Shannon Hamblin & Kristen Cloke
Regisseur Glen Morgan
Profrundeecken.jpg
Zusatzinformationen
TranskripteGerman flag.gif  | English flag.gif 
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist bisher nicht auf DVD oder Blu-Ray erschienen.
(X).gif Dieser Artikel enthält inhaltliche Spoiler über die neuen Episoden der 11. Staffel (2018). Lesen auf eigene Gefahr!


2AYW07 Rm9sbG93ZXJz (Originaltitel: "Rm9sbG93ZXJz") ist die 215. Episode von Akte X.


Darsteller

Starring
Co-Starring




Inhalt

Zusammenfassung

In einer Welt ständig steigender Automation und künstlicher Intelligenz werden Mulder und Scully das Ziel eines tödlichen Katz-und-Maus-Spiels.

Inhaltsangabe

Mulder und Scully besuchen ein Japanisches Sushi-Restaurant names Forowā, in dem sie die einzigen Menschen zu sein scheinen. Keine anderen Gäste, keine Kellner, nichts. Sie bestellen mittels einer digitalen Speisekarte und beschäftigen sich mit ihren Smartphones, während sie auf ihr Essen warten. Kurz darauf erhält Scully eine Nachricht auf ihr Telefon: das Restaurant bittet sie, sich auf einem Sozialem Netzwerk mit dem Restaurant anzufreunden, was Scully ablehnt. Kurz darauf erhalten die beiden ihr Essen: Scully erhält Sushi, Mulder jedoch einen ungenießbaren, ganzen Blobfisch. Scully macht amüsiert ein Foto von Mulder und seinem Essen bevor Mulder mit seinem Teller in die Küche geht, um sein Essen zu reklamieren. Dort findet er jedoch nur Roboter bei der ZUbereitung von Essen vor, die daraufhin mit ihren Aktivitäten innehalten. Als Mulder beunruhigt die Küche wieder verlässt, neben die Maschinen ihre Arbeit wieder auf. Da Scully ihr Mal bereits beendet hat, kümmert sich Mulder um das Bezahlen der Rechnung. Er steckt seine Kreditkarte in einen Schlitz, nachdem er sich jedoch weigert, Trinkgeld zu bezahlen, kann er seine Karte nicht mehr aus dem Schlitz herausziehen, worauf hin er wütend auf das Terminal einschlägt. Dies scheint das Restaurant zu verärgern, denn kurz darauf verlöschen alle Lichter und die Türen schließen sich. Scully gelingt es, mit ihren Essstäbchen die Türen zu öffnen so das sie und Mulder das Restaurant verlassen können. Mulders Kreditkarte bleibt zurück.

Vor dem Restaurant fährt just das Taxi vor, dass Scully bestellt hat. Wie sich herausstellt, handelt es sich dabei um ein autonom fahrendes Auto einer Firma names Whipz. Nachdem sie in das Auto eingestiegen ist, kann sich nicht von Mulder verabschieden, da die Tür bereits zu geht und Scully Heimfahrt beginnt. Das Auto befragt Scully zu ihren Wünschen. Nachdem sie die Zieladresse bestätigt hat. fragt das Auto sie, ob sie Musik möchten oder andere Wünsche hat. Scully, die nur ihre Ruhe will, brüllt das Auto genervt an, woraufhin es rasant zu beschleunigen beginnt. Scully reagiert panisch und befiehlt dem Auto langsamer zu fahren und anzuhalten. Als es dies schließlich tut, steigt eine sichtlich zitternde Scully vor ihrem neuen komplett mit neuester Smarthome-Technologie ausgestattete, Domizil in Bethesda aus. Als sie die Haustür öffnet, löst sie die Alarmanlage aus, die sich auch nach mehrmaliger Eingabe ihres Passworts (ihrem Geburtsdatum 0223 nicht abschalten lässte, genervt den Kundendienst an. Erst nachdem sie der Firma das Fehlalarmpasswort Queequeg nennt, hört der Alarm auf und Scully erhält eine Nachricht, dass ihr der Fehlalarm mit 250 USD in Rechnung gestellt wird.

Mulder ergeht unterdessen nicht viel besser: er benutzt sein Smartphone zur Navigation, dass ihn nach einer kurzen Oddysee direkt wieder vor das Forowā Restaurant führt Auch seine Musikwünsche erfüllt seine Telefon nicht. Statt Princes’ Song ‘’Controversy’’ spielt das Gerät Crosby, Stills, Nash & Youngs’ “Teach You Children”. Genervt greift Mulder zu eine Straßenkarte und findet so auf die alt hergebrachte Art und Weise nach Hause. Im Unremarkable House angekommen versucht Mulder, mittels der Hotline der Bigly Credit-Banks seine Karte sperren zu lassen. Doch jedes Mal trennt sein Telefon den Anruf von allein. Deshalb schaltet er den Fernseher ein, wo gerade eine Episode der Serie “Der 6-Millionen Dollar Mann” beginnt, die doch kurz darauf unterbrochen wird. Mulder sieht Aufnahmen von sich selbst, wie er gerade in seinem Wohnzimmer sitzt. Mulder späht zum Fenster hinaus und entdeckt eine Drohne, die vor seinem Haus herum schwirrt. Er schnappt sich einen Baseballschläger und zerstört die Drone, die daraufhin in seiner Auffahrt liegen bleibt. Kurz darauf taucht eine weitere Drohne auf, die ihren gefallenen Kamerade aufsammelt - und sie hat Verstärkung mitgebracht. Mulder flüchtet sich daraufhin ins Haus.

Scully hat es sich zu Hause gemütlich gemacht. Als sie bemerkt, dass ihre Styling Creme “Rock it like a Redhead” alle ist und sie sie in den Mülleimer wirft, bekommt sie kurz darauf eine Nachricht auf ihr Telefon, die sie fragt, ob sie eine neue Tube bestellen möchte, da ihre ja alle sei. Kurz darauf erscheint eine Lieferdrohne, die Scully ein Paket mit einem Saugroboter liefert, den sie aber nicht bestellt hat. Scully packt das Gerät aus und es beginnt sofort damit, den Grundriss des Domizils zu scannen. Als der Saugroboter unter ihrem Bett hervorkommt, schiebt er ein Sextoy vor sich her. Amüsiert steckt Scully das Gerät in ihre Jackentasche. Nur kurze Zeit später bekommt Scully eine neue Nachricht auf ihr Telefon, in der sie gebeten wird, ihren neuen Saugroboter zu bewerten und dass sie dafür einen Gutschein für ein “persönliches Massagegerät” bekomme. Kurz darauf wird Scully der Saugroboter etwas zu aggressiv woraufhin sie ihn abschaltet und ihn zurück in seinen Karton packt. Dann ruft sie den Händler an, wo sie prompt in der Warteschleife landet. Da sie den Song anscheinend mag, lässt sie die Musik über ihr Entertainmentsystem abspielen. Mulder hört in seiner Warteschleife genau den gleichen Song: Teach the Children, während er Tiefkühlkost ist und erfolglos versucht, sich online bei seiner Bank einzuloggen. Kurz darauf bekommter eine beunruhigenden Mitteilung auf seinem Computer, die ihn fragt, ob er nur glauben möchte oder oder ob er nur glaube was er möchte? Von Mulder unbemerkt haben sich hunderte von kleinen Minidrohnen Zugang zum Haus verschafft. Als Mulder eine bemerkt, nimmt er sich seine Schlüssel und seine Jacke und versucht, unbemerkt zu entkommen. Die Drohnen nehmen jedoch die Verfolgung auf und es gelingt Mulder mit Hilfe seine Autos, sie abzuschütteln.

Scully kämpft unterdessen mit dem Lautstärkeregler ihres Entertainmentsystems, dass die Warteschleifenmusik nun in Ohrenbetäubender Lautstärke abspielt. Der Saugroboter nutzt Scullys Ablenkung, um aus seinem Karton auszubrechen. Scully verfrachtet ihn erneut in seinen Karton und stellt diesen auf die Mülltonnen in ihrer Einfahrt. Dort wartet bereits das Whipz Auto auf sie, dass bittet, sich mit Social Media Seite der Betreiberfirma zu beschäftigen, was sie ablehnt, worauf hin der Saugroboter dem Auto den Grundriss von Scullys Heim mitteilt. Im Inneren des Hauses beginnt der Computer, der das Smarthome steuert, verrücktzuspielen. So beschießt Scullys Kühlschrank mit Eiswürfeln und die überlaufenden Kaffeemaschine versetzt Scully beinahe einen Stromstoß, bevor das System das Haus verriegelt und Gas aus dem Kamin ausströmen lässt. Mulder ist in der Zwischenzeit vor Scullys Domizil angekommen und bemerkt, dass Scully in Gefahr schwebt. Scully gelingt es gerade noch rechtzeitig, mit einem Kaminhaken eine Schiebetür einzuschlagen, als der Saugroboter fährt über ein Streichholz fährt, das Scully vorher hat fallen lassen, worauf sich das im Haus angesammelte Gas entzündet. Mulder kann Scully gerade noch rechtzeitig ins Freie ziehen, bevor die Stichflamme in Richtung Öffnung schlägt.

Da weder ihre Telefon funktionieren noch Mulder die Zentralverriegelung des Wagens öffnen kann, flüchten die Agenten zu Fuß. Also sie kurz verschnaufen, wird ihnen klar, dass die Roboter sie mit Hilfe ihrer elektronischen Geräte verfolgen können, so das sie alle in eine Mülltonne werfen: ihre Telefone, Fitnesstracker, die Funkautoschlüssel und das Toy, dass Scully in ihre Tasche gesteckt hatte. Die beiden flüchten in ein Lagerhaus, wo sie von Roboterwachhunden eingekreist werden und in einem Büro von den Patronen aus einem 3D-Drucker fast erschossen werden. Einer der Roboter bricht durch die Tür des Büro und überreicht Mulder sein Telefon, wo er nur noch wenige Sekunden Zeit hat, um auf seine Forowā-Rechnung Trinkgeld zu geben. Widerwillig wählt er die 10% Option, worauf hin aus den roten Augen des Roboters grüne werden und Mulder auf seinem Telefon die Nachricht “Wir lernen von Ihnen” bekommt. Als Mulder dies betrachtet, wird ihm klar, das die Menschheit bessere Lehrer sein müssen.

Nach dieser aufregenden Nacht frühstücken Mulder und Scully in einem low-tech Diner. Scully beklagt, wie viele Schritte sie in dem Lagerhaus ihr Fitnesstracker nicht gezählt habe, weil sie ihren Fitnesstracker weggeworfen habe. Mulder entgegnet, dass sie ja nun alle Geräte wieder habe, woraufhin Scully entgegnet, “nicht alle” . Wieder nehmen sie ihre Smartphone in die Hand um sich damit zu beschäftigen. Doch Scully besinnt sich eines besseren, legt ihr Smartphone weg, worauf hin auch Mulders seins weglegt und Scully seine Hand nimmt und sie einfach schweigend den Moment genießen.

Schauplätze

Hintergründe

Tagline

  • die Tagline dieser Episode lautet "VGhlIFRydXRoIGlzIG91dCB0aGVyZQ==". Das ist "The Truth Is Out There" in Base64 codiert.

verwendete Musik

Notizen

  • Der Titel dieser Episode, "Rm9sbG93ZXJz" ist Base64 codiert. Decodiert man ihn, erhält man das Wort "Followers".
  • Charaktereinsichten Teil 1: nach 25 Jahren erfahren wir endlich! Scullys Geburtsort: Annapolis, Maryland
  • Charaktereinsichten Teil 2: Mulder hat eine Version seines I WANT TO BELIEVE-Posters als Desktop Hintergrund
  • Abgesehen von der letzten Szene im Diner (wo die Kellnerin Shirley und einige Statisten im Hintergrund zu sehen sind) sind Mulder und Scully die einzigen Personen, die in dieser Episode auftauchen. Auch Skinner ist nicht dabei.
  • Dies ist die erste Episode, in der Mark Snow direkt nach dem Vorspann genannt wird. Normalerweise werden dort zuerst die Gastdarsteller genannt. Da es in dieser Episode aber keine gibt, rutscht der Komponist vor.
  • Dies ist die Episode mit der geringsten Anzahl an Dialogen der gesamten Serie.
  • Co-Autorin Kristen Cloke ist die Frau von Regisseur Glen Morgan. Sie tauchte bereits in der Episode 4X05 Rückkehr der Seelen als Melissa Rydell-Ephesian‏‎ auf. Des weiteren wirkte sie als Lara Means in der 2. Staffel der Serie MillenniuM mit, die von ihrem Ehemann produziert wurde. IN der Serie wird Cloke von Franziska Pigulla synchronisiert. Kennengelernt haben Cloke und Morgan sich während der Dreharbeiten zu der von Morgan und James Wong erdachten Serie Space 2063.
  • Würde man die neuen Episoden seit 2016 als eine Staffel betrachten, wäre das hier Episode 10-13.
  • Timeline: auf Mulders Strafzettel ist das Datum 13. Juni 2018 zu sehen
  • im Diner am Ende Episode hängt eine Parodie von Edward Hoppers berühmten Nighhwaks-Gemälde. Eine X-Files Fan Art Version davon gibt es bereits seit 2014.

Easter Eggs

  • der Name des Sushi-Restaurants Forowā ist die anglisierte Schreibweise des Japanischen Worts für "Follower", der Titel der Episode.
  • in Fan-Kreisen ist die Episode nach einen Hinter den Kulissen-Tweet von den Dreharbeiten von Gillian Anderson auch als die "Blopfisch-Episode" bekannt.[3]
  • der Name der Bigly Credit Bank ist eine Anspielung auf Donald Trump
  • die Geschichte aus dem Teaser basiert auf einen wahren Begebenheit: dem Microsoft-Bot Tay
  • This Man kann im Büro der Fabrik an einer Magnetwand entdeckt werden.
  • Mulders Strafzettel wurden von einem D. Hadaway ausgestellt - David Hadaway arbeitete als Assistant Art Director an der 10. Staffel (und sehr wahrscheinlich auch an der 11.)[4]
  • Mulders Navigationsystem sagt an einer Stelle das er an seiner "Final Destination" (die sich wieder als das Forowā Restaurant herausstellt) befände. Final Destination ist eine Filmreihe, bei denen bei Teil 1 und 3 James Wong Regie geführt sowie Glen Morgan produziert hat und die auf einem nicht produzierten X-Files Spec-Drehbuch von Jeffrey Reddick mit dem Titel Flight 180 basiert. Zudem spielt Kristen Cloke, die Co-Autorin dieser Episode, in Final Destination eine der Hauptfiguren.
  • Außerdem kann man im Restaurant den "roter Alarm" Sound aus Raumschiff Enterprise hören

Links


Vorherige Episode: 2AYW06 Kätzchen / Nächste Episode: 2AYW09 Das Tor zur Hölle