2AYW06 Kätzchen

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Kätzchen
S11e06-kitten.jpg
Originaltitel: Kitten
Episodendaten
Produktionscode 2AYW06
Laufende Nummer 214
US Erstausstrahlung Mittwoch, 7. Februar 2018 (FOX)
DE Erstausstrahlung Mittwoch, 28. März 2018 (ProSieben)
US Einschaltquote 3.740 Millionen, 0.9 Share
DE Einschaltquote 1,08 Millionen / 7,1 Prozent Marktanteil [1]
Cast & Crew
Autor(en) Gabe Rotter
Regisseur Carol Banker
Profrundeecken.jpg
Zusatzinformationen
TranskripteGerman flag.gif  | English flag.gif 
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist bisher nicht auf DVD oder Blu-Ray erschienen.
(X).gif Dieser Artikel enthält inhaltliche Spoiler über die neuen Episoden der 11. Staffel (2018). Lesen auf eigene Gefahr!


2AYW06 Kätzchen (Originaltitel: "Kitten") ist die 214. Episode von Akte X. Sie ist die erste Episode der elften Staffel, die von einem neuen Autor geschrieben und einer neuen Regisseurin inszeniert wird.


Darsteller

Starring
Guest Starring


mit
und
Co-Starring











Inhalt

Zusammenfassung

Als seine Vergangenheit ihn einholt, taucht Skinner unter. Mulder und Scully versuchen ihn zu finden, aber ihr Misstrauen in ihn erreicht seinen Höhepunkt.

Inhaltsangabe

Während des Vietnamkriegs wird ein Bataillon junger Soldaten, unter ihnen der achtzehnjährigen Walter Skinner zusammen mit einer ominösen Kiste mit dem Aufdruck MK Naomi im Dschungel abgesetzt. Die Soldaten bekommen von ihrem Vorgesetzten den Auftrag, die Kiste und deren Inhalt mit ihrem Leben zu beschützen und zu einem temporären Stützpunkt zu bringen. Als die Gruppe kurz darauf in einen Hinterhalt gerät, sucht ein Teil unter ihnen der verängstigte John “Kitten" James in einer Hütte zusammen mit verängstigten Dorfbewohnern Schutz. Skinner eilt kurz nach draußen zu einem verwundeten Kameraden Also die Kiste bei einem Schusswechsel getroffen wird, beginnt ein gelblicher Nebel aus ihr auszutreten. Als Skinner in die Hütte zurückkehrt, sind alle Dorfbewohner tot, offenbar getötet von Kitten.

In der Gegenwart werden Mulder und Scully in Kershs Büro zitiert und vom Verbleib von Skinner befragt. Skinner ist offenbar seit mehreren Tagen spurlos verschwunden. Kersh eröffnet den Agenten außerdem, dass sie Schuld daran sind, dass Skinner die Karriereleiter nicht weiter empor geklettert sei.

Die Spur auf der Suche nach Skinner führt die Agenten zuerst in Skinners Apartment, dass völlig unpersönlich und steril wirkt.Skinner erhielt offenbar eine kryptische Nachricht von John James, die ein abgetrenntes Ohr enthielt. Skinner ist offenbar nach Mud Lick gefahren, In dessen Nähe sich eine psychiatrische Klinik, in der Vietnamveteranen behandelt werden, befindet um sich mit James zu treffen. Mulder und Scully machen sich ebenfalls auf den Weg nach Kentucky.

Skinner trifft in einem Mobile Home in einem Wald jedoch nicht auf seinen ehemaligen Kameraden sondern auf dessen Sohn Davey. In einem Flashback sieht man bei der Rast der Truppe nach dem Vorfall in der Hütte, wie durch das Gas aus dem schüchternen Kitten eine kaltblütige Killermaschine wurde, der seinen Opfern ein Ohr als Trophäe abschnitt. Skinner einen Vietnamesen, der mit Bomben behangen auf seine Kamerade zu geht. Er tötet ihn mit einem gezielten Schuss und rettet somit Kitten das Leben.

Davey erzählt Skinner, dass sein Vater seinerzeit für seine Verbrechen vor einem Militärgericht verurteilt wurde, auch wegen einer Nichtaussage Skinners, die auf Anordnung seiner Vorgesetzten erzwungen wurde. Dies habe Daveys Leben und das seiner Mutter zerstört. Davey besteht darauf, dass sein Vater nicht verrückt gewesen sei, aber durch das Gas verändert wurde, und dass die Experimente nach dem Krieg in der örtlichen Veteraneneinrichtung fortgesetzt wurde. Skinner wurder gezwungen, zu schweigen um einen gefährlichen Mann von der Straße fernzuhalten, aber um welchen Preis?

Unter einem Vorwand gelingt es Davey, Skinner ein eine Falle zu locken, an dessen Boden sich nicht nur Holzpfähle sondern auch die Leiche von Daveys Vater befindet. Die Agenten finden unterdessen den Besitzer des toten Ohrs: ein Arzt, der vor kurzem ermordet wurde. Sie befragen einen verwirrten Mann vor der Polizeistation, der sich ebenfalls als ehemaliges Mitglied von Skinners Trupp herausstellt. Über das Gestammel des Mannes kommen Mulder und Scully auf die Spur von “Kitten”, dem Spitznamen von John James, den sie daraufhin in seinem Haus im Wald aufsuchen. Als die Agenten vorfahren, zieht Davey eine Plane über das Loch, in dem Skinner gefangen ist. Sie treffen jedoch nur auf Davey, der behauptet, Skinner nicht gesehen zu haben. Er erklärt sich jedoch bereit den Ermittler im Haus seines Vaters ein paar Fragen zu beantworten. Um Skinners Hilfeschreie zu übertönen, legt er während der Befragung eine Schallplatte auf. Davey erzählt den Agenten ein rührselige Geschichte was die Armeezeit seinen Vater und dessen Familie angetan habe. Wie sie erfahren wurde John James, ein erst nach einem Jahrelangen Aufenthalt entlassen, da er wegen Kriegsverbrechen verurteilt wurde. Mulder, der sich unauffällig im Haus um blickt, wird durch ein Foto in einem Fotoalbum misstrauig und beendet das Verhör vorzeitig. Die Agenten erwecken den Anschein als ob sie davon fahren. Davey, mit einem Messer hinter dem Rücken winkt ihnen hinterher. Mulder ist ein neuer SUV in der Nähe des Hauses aufgefallen, von dem er glaubt, dass dieser Skinner gehört. Die Agenten teilen sich auf: Scully soll mit dem Auto soweit fahren, bis sie wieder Mobilfunkempfang hat und Verstärkung anfordern, Mulder kehrt zum Haus zurück, wo er Skinner iam Boden seiner Falle findet. Als ihm ein Seil zuwerfen will, wird er von Davey ebenfalls in das Loch gestoßen.

Davey, der voller Rachegefühle auf Skinner ist, bereitet Skinners und Mulders Tod vor, in dem er sie mit Benzin übergießt. Kurz bevor er die beiden Männer anzünden kann, wird er von Scully angeschossen, kann jedoch flüchten. Mulder und Scully nehmen die Verfolgung auf, kurz bevor die Agenten jedoch in eine von Daveys Fallen laufen können, kommt es zum Handgemenge mit Skinner bei dem Davey durch eine seine eigenen Fallen zu tode kommt.

Scully versorgt Skinners blutende Wunde in Daveys/Johns Haus. Skinner gesteht seinen Untergebenen, dass er ohne sie heute nicht da sei, geschweigen denn noch Leben würde. Er konnte John damals nicht beschützen, der im Gegensatz zu ihm, der sich freiwillig gemeldet hatte, eingezogen wurde und durch ein Experiment zu einem Monster wurde.

Schauplätze

Hintergründe

Musik

Notizen

  • Die Tagline dieser Episode lautet "A War is never over".
  • Erster Auftritt von Kersh seit dem ursprünglichen Serienfinale 9ABX19/20 Die Wahrheit.
  • Cory Rempel ist Mitch Pileggis Neffe [2]. Wie sein Onkel, musst auch er zwei Vorsprechen über sich ergehen lassen, bis er die Rolle bekam.
  • Gillian Anderson und Gastdarsteller Haley Joel Osment standen bereits in dem Film I'll Follow You Down aus dem Jahr 2013 gemeinsam vor der Kamera. Dort spielt Anderson die Mutter von Osments Charakter.
  • eine alternative Version, was mit Skinner in Vietnam passiert ist, kann man in den Comics The X-Files No. 12 und The X-Files No. 13 erfahren.
  • Charaktereinsichten:
    • Skinners ins Stocken geratene Karriere scheint Auswirkungen auf seine finanzielle Situation zu haben: Mittlerweile wohnt er anscheinend nicht mehr in einer schicken, großen Maisonnette-Wohnung in Crystal City sondern in einer funktionalen, kleineren Wohnung in Alexandria.
    • Skinners Spitzname beim Militär war "Eagle" (Adler)
    • die Rückblenden finden 1969 statt. Laut 2X08 An der Grenze schloss sich Skinner an seinem 18. Geburtstag den US Marines Corps an. Demnach wäre sein Geburtsjahr 1951. Laut (The X-Files No. 13 Skinner Part 2 (Comic) und und diesem Video, Zeitmarke 1:30) ist Skinners Geburtstag jedoch der 3. Juni 1952.
  • wegen der XXIII. Olympischen Winterspiele in Pyongchang pausierte die Ausstrahlung für 3 Wochen. Weiter ging es am 28. Februar mit der Episode 2AYW07.


Vorherige Episode: 2AYW05 Ghouli / Nächste Episode: 2AYW07 Rm9sbG93ZXJz