X-Philes for Japan

Aus Spookyverse
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif

X-Philes for Japan (abgekürzt als XPFJ) wurde im Jahr 2011 von X-Philes gegründet, um Geld für die Opfer des Erdbebens mit der Stärke 9.0 auf der Richterskala und dem daraus folgenden Tsunami im März 2011 vor Japan zu sammeln, bei dem 18.000 Menschen getötet wurden und hunderttausende alles verloren, was sie besaßen. Das Projekt wurde von Megan Nochi initiiert.

Folgende X-Files-Communities und Websites waren involviert:

Um Geld zu sammeln, wurden mehrere Charity-Auktionen durchgeführt. Fans konnten zwischen dem 11. November 2011 und dem 21. November 2011 Papierkraniche ersteigern, die von Gillian Anderson, David Duchovny, Chris Carter, Frank Spotnitz, Mitch Pileggi, Annabeth Gish, Robert Patrick und vielen mehr unterschrieben wurden. Spotnitz und Anderson verbreiteten die Aktionen auf ihren offiziellen Webseiten.[1].

In Japan ist der Kranich ein Symbol des Glücks der Langlebigkeit. Nach alter japanischer Legende bekommt derjenige, der 1000 Origami-Kraniche faltet, von den Göttern einen Wunsch erfüllt.[2]

Andere Aktionen waren ein virtueller X-Philes Großeinkauf, bei der Fans Stücke aus dem X-Files-Fandom "kauften" (wie Scullys Lebensmittel aus der Episode 2X05 Unter Kontrolle oder Mulders Alien-Autopsie-Video), indem sie den entsprechenden Betrag spendeten, um den Opfern Japans zu helfen Erdbeben.

Manifest

"Das X-Files Fandom war schon immer eine weltweite Familie, die von unserer Liebe zu unserer Lieblingsfernsehsendung zusammengebracht wurde. Aber ein X-Phile zu sein, ist so viel mehr als das. Wir kümmern uns nicht nur um Mulder, Scully und außerirdische Verschwörungen, wir kümmern uns um einander. Am 31. August 2011 hat sich X-Philes für Japan mit dem japanischen NRO Earthquake Relief and Recovery Fund zusammengetan, um etwas zu bewegen."

Links