Bearbeiten von „Raul Bloodworth“

Zur Navigation springen Zur Suche springen

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{X tab}}
 
{{X tab}}
'''Raul Bloodworth''' ist der ''nom de plume'' und Deckname von [[C.G.B. Spender]], den er für die Veröffentlichung seines Romans ' Take a Chance: A Jack Colquitt Adventure'' benutze. Verleger waren von seinem Werk überhaupt nicht angetan; Albert Godwinkle, der Lektor von Montgomery & Glick Publishing empfahl Spender sogar, das Manuskript zu verbrennen.
+
'''Raul Bloodworth''' ist der ''nom de plume'' und Deckname von [[C.G.B. Spender]], den er für die Veröffentlichung seines Romans '' Take a Chance: A Jack Colquitt Adventure'' benutze. Verleger waren von seinem Werk angetan, Albert Godwinkle, der Lektor von Montgomery & Glick Publishing empfahl Spender sogar, das Manuskript zu verbrennen.
  
Der [[Cigarette-Smoking Man]] gab jedoch nicht auf und verschickte weiterhin sein Manuskript an verschiedene Verlage. Walden Roth von Pivotal Publishing veröffentlichte das Werk schließlich unter dem Titel ''Second Chance: A Jack Colquitt Adventure'' in seinem Magazin ''Roman a Clef'' als Fortsetzungsserie - allerdings nur unter der Maßgabe, dass Spender die Kontrolle über sein Werk abgibt, womit er einverstanden ist.
+
Der [[Cigarette-Smoking Man]] gab jedoch nicht und verschickte weiterhin sein Manuskript an verschiedene Verlage. Walden Roth von Pivotal Publishing veröffentlichte das Werk schließlich unter dem Titel ''"Second Chance: A Jack Colquitt Adventure.'' es seinem Magazin ''Roman a Clef'' - allerdings nur unter der Maßgabe, das Spender die volle Kontrolle über seine Buch abgibt.  
+
Wie Spender feststellen muss, handelt es sich bei dem Magazin nicht nur um eine qualitativ zweifelhafte Publikation, sondern er muss fest stellen, das der Schluss seines Roman verändert wurde.
Spender muss jedoch feststellen, dass es sich bei dem Magazin nicht nur um ein Schmuddelheft handelt, sondern, dass der Schluss seines Romans völlig verändert wurde. Verbittet darüber, zerreißt Spender seine Kündigung.
 
  
Wohnhaft war Bloodworth in der 555 Brookabank Ave., Apt. 24, [[Washington, D.C.]], 20091.
+
Wohnhaft war Bloodworth in der 555 Brookabank Ave., Apt. 24, [[Washington, D.C.]], 20091 .
  
 
==zu sehen in==
 
==zu sehen in==

Bitte kopiere keine Webseiten, die nicht deine eigenen sind, benutze keine urheberrechtlich geschützten Werke ohne Erlaubnis des Urhebers!
Du gibst uns hiermit deine Zusage, dass du den Text selbst verfasst hast, dass der Text Allgemeingut (public domain) ist, oder dass der Urheber seine Zustimmung gegeben hat. Falls dieser Text bereits woanders veröffentlicht wurde, weise bitte auf der Diskussionsseite darauf hin. Bitte beachte, dass alle Spookyverse-Beiträge automatisch unter der „Creative Commons „Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen““ stehen (siehe Spookyverse:Urheberrechte für Einzelheiten). Falls du nicht möchtest, dass deine Arbeit hier von anderen verändert und verbreitet wird, dann klicke nicht auf „Seite speichern“.

Bitte beantworte die folgende Frage, um diese Seite speichern zu können (weitere Informationen):

Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Die folgende Vorlage wird auf dieser Seite verwendet: