1X12 Die Botschaft: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Spookyverse
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
K (inhaltsangabe)
Zeile 30: Zeile 30:
 
* Len Rose - E.R. Doctor |
 
* Len Rose - E.R. Doctor |
 
ZF= Nachdem Scullys Vater gestorben ist wird ihre Skepsis auf eine Probe gestellt nachdem ein Strafgefangener erklärt er könnte mit seiner psychischen Kraft helfen einen Kidnapper zu finden. Ohne Mulders Unterstützung muß sie entscheiden ob die Visionen des Mannes die Wahrheit oder ein Produkt ihrer Einbildung sind. |
 
ZF= Nachdem Scullys Vater gestorben ist wird ihre Skepsis auf eine Probe gestellt nachdem ein Strafgefangener erklärt er könnte mit seiner psychischen Kraft helfen einen Kidnapper zu finden. Ohne Mulders Unterstützung muß sie entscheiden ob die Visionen des Mannes die Wahrheit oder ein Produkt ihrer Einbildung sind. |
IA= ... |
+
IA= Heiligabend bei Dana Scully. Scully's Eltern sind zu Besuch für das Weihnachtsessen. Es gibt Komplimente für die Köchin. Ihr Vater fragt danach (offensichtlich auf Bitten seiner Frau), wie ihr ihr Beruf als FBI-Agentin gefällt. Nach einer weiteren Runde Umarmungen fahren ihre Eltern nach Hause. Einige Stunden später liegt Scully schlafend vor dem Fernseher und lässt eine Werbesendung an sich vorüberziehen. Als sie plötzlich aufwacht und die Augen aufschlägt, sitzt ihr Vater vor ihr in einem Sessel. Er bewegt den Mund als würde er sprechen, aber kein Laut ist zu hören. Noch schlaftrunken spricht sie ihn an und wundert sich, was er hier macht, sie dachte er wäre mit ihrer Mutter weggefahren. Als das Telefon klingelt dreht sie sich danach um und als sie wieder ihren vater anschauen möchte ist er fort. Am Telefon erzählt ihr ihre Mutter, dass William Scully vor einer Stunde an einem Herzinfarkt gestorben ist.
 +
 
 +
Auf einer verlassenden Strasse nahe der Jackson University in North Carolina knutschen zwei Studenten im Auto. Es klopft an der Fensterscheibe und ein Mann befiehlt ihnen, aus dem Auto auszusteigen. Als der Junge bemerkt, dass er keine Polizeiuniform trägt, fragt er nach der Dienstmarke. Der Mann schlägt ihn K.O. und das Mädchen im Auto beginnt zu schreien.
 +
 
 +
Mulder liest gerade fasziniert in einer Fallakte, als Scully das X-Akten-Büro betritt. Er erkundigt sich nach ihrem befinden und wundert sich, dass sie zur Arbeit gekommen ist. Das Pärchen der Jackson University wurde gekidnapped. Die Umstände ähneln einem ähnlichen Fall, in dem zwei Teenager der Duke University entführt wurden udn der sich auf den Tag genau ein Jahr vor diesen Ereignissen abspielte. Man fand beide Schüler eine Woche später tot und vor dem Mord brutal misshandelt auf. Der Täter wurde nie gefasst. Die heisseste Spur, die das FBI derzeit hat, ist die Behauptung von Luther Lee Boggs, einem Serienmörder, er habe die Fähigkeit auf telepathischem Wege mit dem Mörder in Kontakt treten und den Agenten so helfen zu könne, die Jugendlichen zu finden. Auf diese Weise war er in der Lage die Halskette des Mädchens derart genau zu beschreiben, wie es nur ihre Familie oder der Täter selbst könnte. Mulder ist skeptisch. Es war sein Profil, dass Boggs dereinst ins Gefängnis und auf den elektrischen Stuhl brachte, nachdem er als Kind sämtliche Tiere in seiner Umgebung abschlachtete und seine halbe Familie beim Thanksgiving-Essen ermordete. Kurz vor der Exekution wurde sein Schuldspruch jedoch aufgehoben und er zurück in seine Zelle gebracht. Dieses Erlebnis war laut Boggs das Schlüsselereignis, das es ihm ermöglichte, mit Geistern und Dämonen in Verbindung treten zu können. Nun möchte er mit Mulder sprechen, weil er der Meinung ist, dass er der einzige ist, der ihn verstehen kann. Als Gegenleistung für seine Hilfe erwartet er, dass sein Todesurteil in lebenslängliche Haft umgewandelt wird. Mulder hingegen glaubt, dass Boggs die Entführung der Jugendlichen aus dem Gefängnis heraus geplant hat und mit einem Komplizen zusammenarbeitet.
 +
 
 +
Bevor Mulder und Scully aufbrechen, besucht Scully die Beerdigung ihres Vaters. Der Song ''Beyond the Seas'' von Bobby Dari spielt im Hintergrund. Sie fragt ihr Mutter voller Zweifel, ob ihr Vater nicht wenigstens ein bißchen stolz auf sie gewesen sei? Er wollte, dass sie praktiziernde Ärztin wird, sie ging stattdessen zum FBI. Margaret Scully antwortet kryptisch: "''Er war dein Vater.''"
 +
 
 +
Im Verhörraum des Gefängnisses versucht Boggs die Agenten zu einem Deal zu überreden. Das Leben der Kinder bzw. seine Mithilfe dabei sie zu retten gegen sein Leben. Mulder drückt ihm ein abgerissenes Stück blaue Baumwolle in die Hand und fragt ihn, was er daraus erfühlen kann. Boggs channelt daraufhin angeblich den entführten jungen Mann und nennt einige Stichworte: ein dunkler Keller, ein Kleiderbügel aus Draht, ein Engel aus Stein, ein Wasserfall ohne Wasser. Als er aus seiner Trance zurückkehrt sagt Mulder ihm, dass er den Stoff aus seinem alten New York Knicks T-Shirt herausgerissen hat und es nichts mit der Entführung zu tun hat. Seinen Skeptizismus bestätigt verlässt er den Raum. Als Scully ihm folgen will beginnt Boggs leise eine Melodie zu summen - ''Somewhere ... beyond the seas ...'' - dasselbe Lied, das auf der Beerdigung ihres Vaters gespielt wurde. Als sie sich umdreht und Boggs anblickt sieht sie für einen Augenblick ihren Vater vor sich sitzen, der sie mit ihrem Spitznamen ansoricht und sie fragt, ob er ihre Nachricht erhalten habe, aber als sie blinzelt ist das Bild verschwunden. Verstört läuft sie hinter Mulder hinterher, erzählt ihm jedoch nichts davon.
 +
 
 +
|
 
HG= === Notizen ===
 
HG= === Notizen ===
 
* Der englische Titel der Episode "Beyond the Sea" bezieht sich auf den gleichnamigen Song von Bobby Darin.
 
* Der englische Titel der Episode "Beyond the Sea" bezieht sich auf den gleichnamigen Song von Bobby Darin.
 
* Scully und ihr Vater reden sich mit Ahab bzw. Starbuck an. Dies sind natürlich Charaktere aus Herman Melvilles Roman "Moby Dick".
 
* Scully und ihr Vater reden sich mit Ahab bzw. Starbuck an. Dies sind natürlich Charaktere aus Herman Melvilles Roman "Moby Dick".
* Glen Morgan und James Wong haben für diese Episode einen "Digital Hollywood Award" in der Kategorie "Best Digital Writer" gewonnen.
+
* Die Namen der zwei Mörder in dieser Episode, Luther Lee Boggs und Lucas Jackson Henry, sind angelehnt an den tatsächlichen Serienmörder Henry Lee Lucas.
* James Coblentz hat für diese Episoden einen Monitor Award für "Best Editing" ("Bester Schnitt") gewonnen.
+
* Die Autoren diese Episode, [[Glen Morgan]] und [[james Wong]], verzichteten auf ihre Bezahlung, damit man genug Geld hatt, um Boggs-Darsteller Brad Dourif zu engagieren.
 +
 
 +
=== Inside Jokes ===
 
* Die Schauspielerin Sheila Larken (Mrs. Scully) ist die Ehefrau von X-Files Executive Producer R.W. Goodwin.  
 
* Die Schauspielerin Sheila Larken (Mrs. Scully) ist die Ehefrau von X-Files Executive Producer R.W. Goodwin.  
 
* In der Szene, in der Scullys Vater in ihrer Wohnung erscheint und er stumm seinen Mund bewegt, hat Schauspieler Don Davis in Wirklichkeit das Vater-Unser aufgesagt.
 
* In der Szene, in der Scullys Vater in ihrer Wohnung erscheint und er stumm seinen Mund bewegt, hat Schauspieler Don Davis in Wirklichkeit das Vater-Unser aufgesagt.
* Die Namen der zwei Mörder in dieser Episode, Luther Lee Boggs und Lucas Jackson Henry, sind angelehnt an den tatsächlichen Serienmörder Henry Lee Lucas.
+
 
|
+
=== Awards ===
 +
* Glen Morgan und James Wong haben für diese Episode einen '''Digital Hollywood Award''' in der Kategorie ''Best Digital Writer'' gewonnen.
 +
* James Coblentz hat für diese Episoden einen '''Monitor Award''' für ''Best Editing'' (''Bester Schnitt'') gewonnen. |
 +
 
 
EX= === DVD ===
 
EX= === DVD ===
 
Diese Episode erschien innerhalb der Season 1 Collection auf [[DVD#Akte_X_-_Season_1_Collection|DVD]].
 
Diese Episode erschien innerhalb der Season 1 Collection auf [[DVD#Akte_X_-_Season_1_Collection|DVD]].

Version vom 11. Mai 2006, 18:21 Uhr

Die Boschaft
{{{BILD}}}
Originaltitel: Beyond the Sea
Episodendaten
Produktionscode 1X12
Laufende Nummer 13
US-Erstausstrahlung Freitag, 07. Januar 1994
DE-Erstausstrahlung Montag, 05. Dezember 1994
US-Einschaltquote 6.217 Mio. Haushalte
11.0% Marktanteil
DE-Einschaltquote 3.19 Mio. Zuschauer
10.5% Marktanteil
Cast & Crew
Autor(en) Glen Morgan & James Wong
Regisseur David Nutter
Zusatzinformationen
Transkripte:  German flag.gif  {{{DTT}}} | English flag.gif  {{{ENT}}}
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: {{{REV}}}
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der {{{DVD}}}.

{{{EIN}}}


Darsteller

Starring

Special Guest Star

Guest Starring

Co-Starring

  • Lawrence King - Lucas Henry
  • Fred Henderson - Agent Thomas
  • Don Mackay - Warden Joseph Cash
  • Lisa Vultaggio - Liz Hawley

Featuring

  • Chad Willett - Jim Summers
  • Kathrynn Chisholm - Nurse
  • Randy Lee - Paramedic
  • Len Rose - E.R. Doctor

Inhalt

Zusammenfassung

Nachdem Scullys Vater gestorben ist wird ihre Skepsis auf eine Probe gestellt nachdem ein Strafgefangener erklärt er könnte mit seiner psychischen Kraft helfen einen Kidnapper zu finden. Ohne Mulders Unterstützung muß sie entscheiden ob die Visionen des Mannes die Wahrheit oder ein Produkt ihrer Einbildung sind.

Inhaltsangabe

Heiligabend bei Dana Scully. Scully's Eltern sind zu Besuch für das Weihnachtsessen. Es gibt Komplimente für die Köchin. Ihr Vater fragt danach (offensichtlich auf Bitten seiner Frau), wie ihr ihr Beruf als FBI-Agentin gefällt. Nach einer weiteren Runde Umarmungen fahren ihre Eltern nach Hause. Einige Stunden später liegt Scully schlafend vor dem Fernseher und lässt eine Werbesendung an sich vorüberziehen. Als sie plötzlich aufwacht und die Augen aufschlägt, sitzt ihr Vater vor ihr in einem Sessel. Er bewegt den Mund als würde er sprechen, aber kein Laut ist zu hören. Noch schlaftrunken spricht sie ihn an und wundert sich, was er hier macht, sie dachte er wäre mit ihrer Mutter weggefahren. Als das Telefon klingelt dreht sie sich danach um und als sie wieder ihren vater anschauen möchte ist er fort. Am Telefon erzählt ihr ihre Mutter, dass William Scully vor einer Stunde an einem Herzinfarkt gestorben ist.

Auf einer verlassenden Strasse nahe der Jackson University in North Carolina knutschen zwei Studenten im Auto. Es klopft an der Fensterscheibe und ein Mann befiehlt ihnen, aus dem Auto auszusteigen. Als der Junge bemerkt, dass er keine Polizeiuniform trägt, fragt er nach der Dienstmarke. Der Mann schlägt ihn K.O. und das Mädchen im Auto beginnt zu schreien.

Mulder liest gerade fasziniert in einer Fallakte, als Scully das X-Akten-Büro betritt. Er erkundigt sich nach ihrem befinden und wundert sich, dass sie zur Arbeit gekommen ist. Das Pärchen der Jackson University wurde gekidnapped. Die Umstände ähneln einem ähnlichen Fall, in dem zwei Teenager der Duke University entführt wurden udn der sich auf den Tag genau ein Jahr vor diesen Ereignissen abspielte. Man fand beide Schüler eine Woche später tot und vor dem Mord brutal misshandelt auf. Der Täter wurde nie gefasst. Die heisseste Spur, die das FBI derzeit hat, ist die Behauptung von Luther Lee Boggs, einem Serienmörder, er habe die Fähigkeit auf telepathischem Wege mit dem Mörder in Kontakt treten und den Agenten so helfen zu könne, die Jugendlichen zu finden. Auf diese Weise war er in der Lage die Halskette des Mädchens derart genau zu beschreiben, wie es nur ihre Familie oder der Täter selbst könnte. Mulder ist skeptisch. Es war sein Profil, dass Boggs dereinst ins Gefängnis und auf den elektrischen Stuhl brachte, nachdem er als Kind sämtliche Tiere in seiner Umgebung abschlachtete und seine halbe Familie beim Thanksgiving-Essen ermordete. Kurz vor der Exekution wurde sein Schuldspruch jedoch aufgehoben und er zurück in seine Zelle gebracht. Dieses Erlebnis war laut Boggs das Schlüsselereignis, das es ihm ermöglichte, mit Geistern und Dämonen in Verbindung treten zu können. Nun möchte er mit Mulder sprechen, weil er der Meinung ist, dass er der einzige ist, der ihn verstehen kann. Als Gegenleistung für seine Hilfe erwartet er, dass sein Todesurteil in lebenslängliche Haft umgewandelt wird. Mulder hingegen glaubt, dass Boggs die Entführung der Jugendlichen aus dem Gefängnis heraus geplant hat und mit einem Komplizen zusammenarbeitet.

Bevor Mulder und Scully aufbrechen, besucht Scully die Beerdigung ihres Vaters. Der Song Beyond the Seas von Bobby Dari spielt im Hintergrund. Sie fragt ihr Mutter voller Zweifel, ob ihr Vater nicht wenigstens ein bißchen stolz auf sie gewesen sei? Er wollte, dass sie praktiziernde Ärztin wird, sie ging stattdessen zum FBI. Margaret Scully antwortet kryptisch: "Er war dein Vater."

Im Verhörraum des Gefängnisses versucht Boggs die Agenten zu einem Deal zu überreden. Das Leben der Kinder bzw. seine Mithilfe dabei sie zu retten gegen sein Leben. Mulder drückt ihm ein abgerissenes Stück blaue Baumwolle in die Hand und fragt ihn, was er daraus erfühlen kann. Boggs channelt daraufhin angeblich den entführten jungen Mann und nennt einige Stichworte: ein dunkler Keller, ein Kleiderbügel aus Draht, ein Engel aus Stein, ein Wasserfall ohne Wasser. Als er aus seiner Trance zurückkehrt sagt Mulder ihm, dass er den Stoff aus seinem alten New York Knicks T-Shirt herausgerissen hat und es nichts mit der Entführung zu tun hat. Seinen Skeptizismus bestätigt verlässt er den Raum. Als Scully ihm folgen will beginnt Boggs leise eine Melodie zu summen - Somewhere ... beyond the seas ... - dasselbe Lied, das auf der Beerdigung ihres Vaters gespielt wurde. Als sie sich umdreht und Boggs anblickt sieht sie für einen Augenblick ihren Vater vor sich sitzen, der sie mit ihrem Spitznamen ansoricht und sie fragt, ob er ihre Nachricht erhalten habe, aber als sie blinzelt ist das Bild verschwunden. Verstört läuft sie hinter Mulder hinterher, erzählt ihm jedoch nichts davon.

Schauplätze

{{{HO}}}

Hintergründe

Notizen

  • Der englische Titel der Episode "Beyond the Sea" bezieht sich auf den gleichnamigen Song von Bobby Darin.
  • Scully und ihr Vater reden sich mit Ahab bzw. Starbuck an. Dies sind natürlich Charaktere aus Herman Melvilles Roman "Moby Dick".
  • Die Namen der zwei Mörder in dieser Episode, Luther Lee Boggs und Lucas Jackson Henry, sind angelehnt an den tatsächlichen Serienmörder Henry Lee Lucas.
  • Die Autoren diese Episode, Glen Morgan und james Wong, verzichteten auf ihre Bezahlung, damit man genug Geld hatt, um Boggs-Darsteller Brad Dourif zu engagieren.

Inside Jokes

  • Die Schauspielerin Sheila Larken (Mrs. Scully) ist die Ehefrau von X-Files Executive Producer R.W. Goodwin.
  • In der Szene, in der Scullys Vater in ihrer Wohnung erscheint und er stumm seinen Mund bewegt, hat Schauspieler Don Davis in Wirklichkeit das Vater-Unser aufgesagt.

Awards

  • Glen Morgan und James Wong haben für diese Episode einen Digital Hollywood Award in der Kategorie Best Digital Writer gewonnen.
  • James Coblentz hat für diese Episoden einen Monitor Award für Best Editing (Bester Schnitt) gewonnen.

Vorherige Episode: 1X11 Feuer / Nächste Episode: 1X13 Verlockungen