Yappi

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif
der unglaubliche Yappi (Jaap Broeker)

Yappi, auch bekannt als The Stupendous Yappi (deutsch etwa: der unglaubliche Yappi) ist ein angeblicher Hellseher.

Für das Boulevardblatt Mindnight Inquisitor stellte er 1995 verschieden Prognosen auf, so unter anderem dass nicht Elvis sondern Buddy Holly noch am Leben sei und seinen Tod vorgetäuscht hat und eine Affäre zwischen Madonna und Brian „Kato“ Kaelin, einem Zeugen im O.J. Simpson Mordprozess.

Er unterstütze die Polizei bei einer Mordserie an Wahrsagern in St. Paul, Minneapolis. Angeblich wird seine Fähigkeit durch negative Schwingungen von Anwesenden gestört, in dem Fall aber nicht von der Skeptikerin Scully, sondern von Mulder, der den Raum verlassen muss. Yappi ist gewöhnlich von einer Entourage von Anhängern umgeben, die jedoch ebenfalls vor der Tür bleiben mussten. Yappis Vorhersagen sind so beliebig, dass sein Täterbeschreibung auf nahezu jeden zutreffen.

1996 moderierte eine VHS-Kaufkassette mit dem Titel Dead Alien - Truth or Humbug? (deutsch etwa: Toter Alien: Wahrheit oder Schwindel), dass eine sinn-entstellender Zusammenschnitt einer von Dana Scully durchgeführten Autopsie an dem US Air Force Seargant Philip Hynek, die Blaine Faulkner mit seiner Videokamera aufgenommen hat.

Yappi bieten seine Fähigkeit auch als Mehrwertsdienst im Fernsehnachtprogramm an. Unter der Telefonnummer 1-900-55-YAPP kann sich der geneigte Anrufer für 3,99 US$ pro Minute seine persönliche Zukunft vorhersagen lassen.

Dargestellt wurde er von Jaap Broeker.

zu sehen in