Tulpa

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif

Eine Tulpa ist eine angebliche Bezeichnung durch tibetischen Mönchen für eine Gedankenform, die mittels des Geistes und Energie es Erschaffers unbelebte Materie ein Bewusstsein gibt. Damit ähnelt sie dem Golem.

In der The Falls at Arcadia-Siedlung erschafft Gene Gogolak, eine Tulpa um das Nichteinhalten der Siedlungsregeln zu bestrafen (6ABX13).

Schriftsteller Phillip Padgett (6ABX18) und Tommy Conlon (9ABX12) hauchen Figuren und Monster, die nur in ihrer Fantasie existieren ebenfalls Leben ein, die Daraufhin Menschen zu töten scheint, auch dies ähnelt der Tulpa Gogolaks, auch wenn in diesem Fall keine Materie beseelt wird.

In Philadelphia werden die Gemälde und Plastiken des Künstlers Trashman lebendig, um Obdachlose zu beschützen.

Widerspruch in Mulders Erklärung und Definition des Phänomens

Laut Mulder handelt es sich bei dem Wort um eine 1929 entstandene falsche Übersetzung des tibetischen Wortes "tulku", das soviel wie "Manifestationskörper" bedeute. Es gäbe im tibetischen Buddhismus keine Vorstellung der Gedankenform oder Gedanke als Form. Mulder führt weiter aus, dass eine tulku niemanden verletzte oder gar töten würde (1AYW02). Das steht im Widerspruch zu Mulders Ausführung im Fall 6ABX13.

zu sehen in

empfehlenswerte Links