The musical development in a television series on the basis of The X-Files

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif



Diplomarbeit
Diplomarbeit.jpg
Originaltitel: Musikalische Entwicklung von Serienmusik anhand des Beispiels von "Akte X: Die unheimlichen Fälle des FBI"
Charagif.pngDaten & Fakten
Charagif.pngAutor Carmen Amrein
Charagif.pngErscheinungsjahr 2009
Charagif.pngVerlag Eigenverlag
Charagif.pngSeitenzahl 124
Charagif.pngAusgaben bis jetzt 6 Stück ;o)
Charagif.pngNeupreis auf Anfrage
Charagif.pngISBN keine
Profrundeecken.jpg


Überblick

Die musikalische Entwicklung von Serienmusik anhand des Beispiels von "Akte X: Die unheimlichen Fälle des FBI"

Diese Diplomarbeit wurde zum Studienabschluss "Pädagogisches Musiklehrerdiplom" erstellt.

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der musikalischen Entwicklung der Serienmusik des Komponisten Mark Snow zu The X-Files (deutsch:Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI). Hinter der Serie The X-Files verbirgt sich die in den USA 1993 erstmals ausgestrahlte Kult- Mysteryserie der 1990er Jahre, die bis heute ihren Kultstatus erhalten hat und weiterhin langjährige und neue Zuschauer begeistert. Die Serie handelt von den zwei FBI-Agenten Fox Mulder und Dana Scully, die paranormalen, übernatürlichen, Fällen nachgehen und versuchen diese zu lösen. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde keinerlei Literatur, die sich mit der Musik zu The X-Files und insbesondere ihrer Entwicklung befasst, verfasst oder veröffentlicht.

Die Arbeit befasst sich mit der Musik innerhalb der Zeitspanne von 15 Jahren, deren Entwicklung und ihrem Verlauf. Ebenfalls wird geklärt, ob eine konstante Entwicklung vorliegt, oder diese Unterbrechungen erfolgt.

Die Arbeit gliedert sich in drei Hauptkapitel; The X-Files, Mark Snow und Theorie der Film- und Serienmusik. Am Anfang steht das Kapitel The X-Files, in welchem die Serie und ihre musikalische Entwicklung erörtert und beschrieben wird. Zuerst werden generelle Informationen zur Entstehung der Kultserie und ihrer Handlung gegeben. Daraufhin folgt die Analyse des X-Files Main Theme. Weiter wird als Hauptschwerpunkt dieser Arbeit die Entwicklung der Serienmusik beschrieben, danach folgt eine Analyse von Szenen einer Episode und wiederkehrende Themen werden erörtert. Nachfolgend widmet sich das 2. Kapitel ausschließlich dem Komponisten der Serie, Mark Snow, seinem Werdegang und seiner Arbeitstätigkeit. Während in dem letzten Kapitel die Theorie der Film- und Serienmusik aufgezeigt wird.


[...] 2.4.1. Die Entwicklung im Überblick Die musikalische Entwicklung in The X-Files beginnt mit Sounds und atmosphärischen Klängen und entwickelt sich hin zu Melodien. Sie findet vorherrschend innerhalb der 1. bis 7. Staffel statt. Eine weitere Steigerung in der 8. Staffel bleibt aus. Die Musik findet zurück zu ihrem Ursprung, den Sounds und atmosphärischen Klängen, während der Score des zweiten Kinofilms viel emotionale Musik beinhaltet.[...]

Die Diplomarbeit wird durch eine Audio-CD und eine Video-DVD ergänzt. Insgesamt befinden sich 115 Notenbeispiele in der Arbeit. Da die Noten nie veröffentlicht wurden, wurden diese von Carmen Amrein per Gehör notiert.

Mark Snow

Der Komponist hinter den Akte X Melodien. Mehr zu seiner Person findet ihr hier: Mark Snow


Theorie der Film- und Serienmusik

Der Synthesizer

Das Musikinstrument Synthesizer kann auf elektronischem Weg, per Klangsynthese, Töne erzeugen. Es wird zwischen analogen und digitalen Synthesizer unterschieden.

Hier mehr zu dem Instrument: Der Synthesizer