THE X-FILES Nr. 1 OF 6 (Comic)

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif
Cover der #1

Daten

Comic

  • Titel: The X-Files

Ausgabe

  • Titel: The X-Files
  • Laufende Nummer: 1
  • Erschienen: 20. Januar 2009
  • Seitenzahl: 32
  • Preis: 3,50 USD
  • Verlag: Wildstorm (DC Comics)
  • ISBN: 76194127630


Produktion


Inhalt

In Falls Church, Virginia kapselt sich ein Mann, Noah Park, immer mehr von der Außenwelt ab. Anfangs hat er noch Kontakt zu seiner Schwester, doch irgendwann bricht er diesen auch zu ihr ab. Es hat den Anschein, dass er unter Wahnvorstellungen leidet und sich in Folge dessen einbildet, an einer Art nekrotisierender Fasziitis zu leiden. Nachdem es längere Zeit kein Lebenszeichen von ihm gibt, alarmiert seine Schwester die Polizei. Diese findet Mr. Park tot - mit einer Schrotflinte erschossen - in seiner Wohnung auf. Der zuständige Gerichtsmediziner erklärt den Fall zum Selbstmord. Ms. Park, die dies nicht glauben mag, wendet sich verzweifelt an Agent Mulder und Agent Scully. Anfänglich zögern Scully und Mulder noch, da der Fall offensichtlich keine paranormalen Aspekte aufzuzeigen scheint. Ihr Interesse wird jedoch geweckt, als Ms. Park ihnen erzählt, dass ihr Bruder als Biochemiker an streng geheimen Projekten für die Regierung arbeitete und sterben das Letzte gewesen sei, das er wollte, da er ihnen - der Regierung - dann die Arbeit abgenommen hätte. Angestachelt wird vor allem Mulder, als Scully den gerichtsmedizinische Befund überprüft und feststellt, dass die Todesursache keine Schussverletzung sein kann, da der Leichnam lediglich eine Austrittswunde aufwies. Eine erneute Untersuchung ist nicht möglich, da Mr. Parks Körper "versehentlich" eingeäschert wurde.

Mulder und Scully begeben sich daraufhin nach Maryland und besuchen die Forschungseinrichtung in der Park vor seinem Tod arbeitete. Da die Arbeit - wie bereits erwähnt - als streng geheim eingestuft ist, verweigert der Leiter der Einrichtung,Dr. Purman, den beiden jegliche Auskunft. Mulder kann jedoch unbemerkt einen USB-Stick mitgehen lassen.

Im Büro der einsamen Schützen lassen Mulder und Scully den Stick untersuchen. Langly stellt fest, dass er zwar kürzlich noch benutzt wurde, alle darauf enthaltenen Daten jedoch gelöscht wurden. Anhand der Farben kann Byers allerdings Rückschlüsse auf den früheren Besitzer ziehen - Rauch Industries. Rauch Industries wird offiziell nicht als für die Regierung tätiges Unternehmen gelistet, steht aber im Verdacht mit dem Verteidigungsministerium Verträge in Milliardenhöhe zu unterhalten. Des weiteren war Rauch Industries an der Entwicklung aller in den letzten 25 Jahren benutzten chemischen und biologischen Waffen beteiligt. Mulder vermutet daraufhin, dass Park das Unternehmen für die Regierung überwachte und einen Vertrag auflösen wollte.

Nur wenige Stunden später, trifft sich der Biochemiker Dr. Purman in Washington D.C. auf einem Golfplatz mit einem unbekannten Mann. Purman drückt diesem gegenüber seine Bedenken aus, dass das FBI hinter ihre Machenschaften kommen könnte, wird jedoch damit beschwichtigt, dass man sich um Mulder kümmern wolle.

Als Scully Mulder später bei ihm zu Hause besuchen möchte, öffnet er ihr zwar die Tür, sieht jedoch nicht nur äußerst schlecht aus, sondern rät ihr zudem sich von ihm fernzuhalten, da er der Meinung ist, Rauch Industries hätte es auf ihn abgesehen. Scully wendet sich daraufhin verzweifelt an Assistant Director Skinner und bittet ihn um Hilfe, da sie befürchtet, Mulder könnte sich etwas antun.

Dieser versucht indes mit der Hilfe Senator Mathesons herauszufinden, an was Rauch Industries arbeitet. Sen. Matheson verrät ihm, dass sie für die Regierung an der Entwicklung von Waffentechnologie beteiligt sind.

Währenddessen meldet sich Byers bei Scully, da der Datenträger zwar leer war, sich aber offensichtlich etwas auf ihm befand.

Als Skinner bei Mulder nach dem Rechten sehen will, verweigert dieser ihm den Zutritt. Er scheint unter den gleichen Wahnvorstellungen zu leiden wie Park. Wird fortgesetzt...

Bemerkungen

  • Während in der zum Kinofilm erschienen Ausgabe 0 als Einstimmung auf die kommende Miniserie eine abgeschlossene Geschichte enthalten ist, beginnt mit dieser Ausgabe ein eigener Story-Arc.
  • Kurios: Langly schafft es nur mit einer Lupe zu erkennen, welche Art Daten auf dem USB Stick enthalten waren und dass sie restlos gelöscht wurden.
  • Die Firma Roush wird in der Serie (dort als Roush BioTechnology) in den Mythologie-Episoden 5X03 Redux Teil 2 und 6ABX01 Der Anfang erwähnt. Eine Figur in Akte X - Das Spiel heißt ebefalls so.


Vorheriges Comic THE X-FILES Nr. 0 (Comic) / Nächstes Comic: THE X-FILES Nr. 2 OF 6 (Comic)

Links