THE X-FILES / 30 Days of Night Nr. 4 OF 6 (Comic)

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif
Cover der #4

Daten

Comic

  • Titel: The X-Files / 30 Days of Night #4

Ausgabe

  • Titel: The X-Files / 30 Days of Night #4
  • Laufende Nummer:
  • Erschienen: 20. Oktober 2010
  • Seitenzahl: 32
  • Preis: 3,99 USD
  • Verlag: Wildstorm (DC Comics) in Zusammenarbeit mit IDW.
  • ISBN: 761941-28914-4


Produktion

  • Autor: Steve Niles & Adam Jones
  • Zeichner: Tom Mandrake
  • Letterer: Ed Dukeshire
  • Colorierung: Darlene Royer mit Gabe Eltaeb
  • Redaktion: Ben Abernathy
  • Coverdesign: Andrea Sorrentino
  • Redaktion-Assistenz: Kristy Quinn
  • Übersetzung: n/a
  • Rating: Mature Readers

Inhalt

Die Gruppe Angreifer, die die State Trooper angefallen hat, sammelt sich. Unterdessen überlegen Mulder und Scully was sie nach dem Absturz tun sollen. Niemand weiß, dass sie unterwegs sind, sie sind Meilen vom Festland entfernt. Auf Gut Glück machen sie sich zu Fuß in die Richtung auf, in der sie Alaska vermuten. Plötzlich finden sie sich von Gestalten umringt, die sich als eine geheime, russische Militärgruppe entpuppt. Die Agenten sind auf der Große Diomedes-Insel, russischem Territorium, abgestürzt. Zu der großen Überraschung der Agenten kennt der Leiter der Einheit die Agenten und ist ist mit ihrer Arbeit vertraut, arbeiten er und seine Männer doch im gleichen Metier. Auch sie sind der Mordspur gefolgt, die sich Sibiriern nach Alaska zieht. Genau wie Mulder glaubt er, dass sie keine menschlichen Mörder suchen.

Die Angreifer haben in der Zwischenzeit das ausgebrannte Helikopterwrack entdeckt. Sie wissen, dass die Agenten ebenfalls nach dem Mann ohne Gliedmaßen suchen und sie denken, dass sie sie zu ihm führen werden. Sie nehmen Witterung auf.

Kleine Diomedes Insel, Amerikanisches Territorium

Der Russe und einer seiner Männer führen die Agenten zu einer Höhle. Scully ist verwundert über den Umstand, dass der Mann ohne Gliedmaßen in einer Höhle lebt. In ihr finden sich zahlreiche antiquarische Gegenständer aus der Seefahrt, unter anderem eine Galionsfigur.

Der Mann ohne Gliedmaßen bemerkt die 4 Eindringlinge, die er als vom wahren Blut anspricht. Scully hält er für seine geliebte Eleanor und dieser erzähl er seine Geschichte.

Er wäre eine Schiffskapitän mit dem Namen Norborg. Wie viele vor ihm sucht er nach eine Route durch die Arktis. Drei seiner Expeditionen verliefen erfolgreich, doch seine vierte sollte seine letzte werden. Auf dieser Suchte er nach einem Artefakt, dass er auf der dritten Expedition verloren hatte. Um eine Meuterei zu verhindern verschwieg er seiner Crew den wahren Grund der Expedition. Das Artefakt soll die Fähigkeit haben, ewiges Leben zu gewähren, jedoch brachte es Norborg den ewigen Tod. Er versteckte das Artefakt auf einem Stück Land oberhalb der Beringstraße, der kleinen Diomedes Insel. Norborg war jedoch nicht der einzige, der auf der Suche nach dem Artefakt war, der er erfolgreich bergen und auf seinem Schiff verstecken konnte. Die Angreifen holten sich jeden einzelnen der 120 Männer von Norborgs Mannschaft. Zuletzt griffen sie Norborg an. Da er ihnen jedoch nicht verraten wollte, wo sich das Artefakt befindet begannen sie ihn zu foltern. Sie Amputierten seine Gliedmaßen und kurz bevor er starb spuckten sie auf seine offenen Wunden. Ihr Spucke verfluchte Norborg zum ewigen Leben, die Lebenskraft kehrte in ihn zurück. Die Angreifer verschwanden und et lag viele Tage und Nächte auf dem Eis. Irgendwann fanden ihn Einheimische. Sie brachten ihn in die Höhle und kümmerten sich um ihn, viele Generationen lang. Der Mann ohne Gliedmaßen glaubt nun da seine Eleanor zurückgekehrt ist, dass seine Erlösung nahe ist und verrät Scully wo Norborgs Buch versteckt ist.

Die Gruppe verlässt die Höhle. Der Mann ohne Gliedmaßen glaubt das "Eleanor" noch einmal zurückgekommen wären, es sind jedoch die untoten Angreifer. Der Mann ohne Gliedmaßen teilt ihnen mit, dass er nicht länger das hat, wonach sie suchen, dass er es "Eleanor" gegeben hat. Der Anführer der Angreifer glaubt das nicht, er weiß, dass es noch in der Höhle ist. Sind stellen diese auf dem Kopf - und werden in der Galionsfigur fündig. Der Mann ohne Gliedmaßen bettelt um seine Erlösung. Der Anführer verspricht ihn Erlösung, jedoch eine langsame und qualvolle. Die Gruppe stürzt sich auf ihn. Die Agenten rätseln in der Zwischenzeit ob die Angreifer auf der Such nach dem Buch waren. Scully glaubt, dass der Mann verrückt ist und seit seiner Geburt an Phokomelie (Fehlbildung der Gliedmaßen mit flossenartigem Sitz der Hände bzw. Füße am Schulter- bzw. Hüftgelenk) leidet. Kurz darauf hören sie einen Schrei.

Der Anführer der Angreifer öffnet das Artefakt, in dem sich ein außerirdischer Fötus befindet. Die Gruppe öffnet ihre Pulsadern und lässt das Blut auf den Fötus tropfen. Dieser erwacht zum Leben und verlangt nach mehr Blut.

Fortsetzung folgt...

Bemerkungen

...

Vorheriges Comic THE X-FILES / 30 Days of Night Nr. 3 OF 6 (Comic) / Nächstes Comic THE X-FILES / 30 Days of Night Nr. 5 OF 6 (Comic)

Links