Schwarzes Öl

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif
Vom Öl befallen

Das schwarze Öl, auch Purity, (scherzhaft) Oiliens oder schwarzer Krebs genannt, ist die Lebenskraft der außerirdischen Kolonisten und das erste von drei Stadien, das sie durchlaufen.

erstes Stadium

In der Form von Öl kann es Menschen befallen und als Wirt verwenden. In diesem Stadium zeigt Purity intelligentes Verhalten und kann so unter anderen seinen Wirt kontrollieren oder sich in Richtung (Körper-)Öffnungen bewegen. Gestein, das vom Tunguska-Einschlag stammt scheint immer noch Spuren von Purity zu enthalten. Bei Freisetzung beginnt es sofort nach einem potentiellen Wirtskörper zu suchen.(4X09 Tunguska Teil 1) Es kann in dieser Form Millionen von Jahren im Ruhezustand überdauern. Bei Bedrohung kann Purity eine hohe Radioaktive Strahlung aktivieren, die dem Wirtskörper und der Umgebung starke Strahlenverbrennungen zu fügen kann.(3X15 Der Feind Teil 1)

Maßnahmen zum Schutz vor Infektion

Um eine Infektion mit dem schwarzem Öl zu vermeiden, haben sich die Rebellen sämtliche Gesichtsöffnungen zugenäht(5X13 Cassandra Teil 1).

zweites Stadium

Im zweitem Stadium nutzt es die Körperwärme und das Gewebe des Wirts, um zu mutieren. Nach Abschluss des Mutationsvorgangs schlüpft dann eine E.B.E., als "mean" (dt. böses) Alien schlüpft aus dem Brustkorb des Wirtskörper. Der Mutationsvorgang führt zum stetigen zellularen Verfall des Wirtskörpers, bei dem Knochen und Gewebe verdaut werden, und damit schlussendlich zum Tod, welches den Schlüpfprozess der E.B.E. initiert. Kälte, vor allem Temperaturen um den Gefrierpunkt, scheinen den Mutationsvorgang zu verlangsamen jedoch nicht aufzuhalten.(Akte X - Der Film)

Impfstoff

Zu diesem Zeitpunkt hilft nur der Verabreichung des Impfstoffs, den das Syndikat mit Hilfe des außerirdischen Fötus hinter dem Rücken der Kolonisten entwickelt hat. Den Fötus erhielten Verschwörer von den Kolonisten zur Erzeugung von Alien/Mensch-Hybriden, die gegen Purity immun sind und die Invasion der Kolonisten und Neu-Population überleben würden. Vermutlich handelt es sich dabei auch Forschung, die von den Russen durchgeführt wurde. Die Russen hatten Zugang zu Purity mittels dem Gestein, das sich in Tunguska auf die Erde fiel. Bereits 1994 stieß Scully im Labor von Dr. Berube auf eine Flüssigkeit, die mit "Purity Control" tituliert war und anscheinend an kleinen Säugetieren getestet wurde. Da es sich dabei um eine unbekannt Art von Bakterien mit sechs Basenpaaren (der Wissenschaft sind aktuell nur vier Basenpaare bekannt), ist davon auszugehen, da es sich dabei um Forschung zum Zwecke einer Hybridisierung handelt.(1X23 Das Labor)

Dieser Impfstoff rettet sowohl Scully als Marita Covarrubias das Leben, die beide mit dem außerirdischen Virus, das Purity in sich trägt, infiziert wurden. Mulder wurde eine russische Version des Impfstoffs verabreicht. Zusammen mit der Aussetzung des schwarzen Krebs scheint er dadurch Immunität vor dem schwarzen Öl erworben zu haben.(4X10 Tunguska Teil 2)

drittes Stadium

Im dritten Stadium verwandelt sich das Mean Alien unter der Nutzung von Umgebungswärme, um es sich später wiederum zum Gray häutet. (6ABX01 Der Anfang) Ziel der Kolonisten ist es, alle Menschen mit dem Öl zu infizieren, um ihnen als Wirtskörper zu dienen.

Auftritte

Das schwarze Öl taucht in folgenden Episoden auf:

  • ob man die Videospiele als Kanon zu betrachten sind oder nicht, kann nicht generell gesagt werden. Der Vollständigkeit halber werden sie mit aufgeführt

Verschwörungstheorie "Black Goo"

  • auf entsprechenden Websiten und Foren von "Aufgewachten" findet man Diskussion rund im intelligentes Öl oder auch "Black Goo", welches wahlweise von "Reptilien"-Außerirdischen stammt oder das Blut des Lebewesen Erde ist.(Vor Besuch des Links nicht vergessen, den Aluhut aufzusetzen (-; ) [1]
  • es nicht bekannt ob die "Akte X"-Macher vom "Black Goo" inspiriert wurden oder ob die Theorie durch die Serie in den Verschwörungstheoriekreisen populär wurde