Prähistorische Würmer

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif

Die Prähistorische Würmer werden im Zuge einer Bohrung im Eiskern am Icy Cape, Alaska an die Erdoberfläche befördert. Unter der dicken Eisfläche wurden Millionen Jahre Atmosphärenpartikel konserviert. Mulder vertritt die Theorie, dass die Würmer durch einem Kometeneinschlag auf die Erde gekommen sein könnten.

Sie kriechen durch Körperöffnungen ihrer Wirte und hängen sich an an den Hypothalamus an. Eine Infektion ist im Anfangsstadium durch schwarze Knötchen in der Nähe der Lymphgefäße zu erkennen.

Dadurch wird die Drüse angeregt vermehrt Acetylcholin abzusondern, dass zu äußert aggressivem, lethalem Verhalten führt. Wird versucht, den Wurm zu entfernen gibt dieser ein Gift ab, welches seinen Wirt innerhalb weniger Minuten tötet. In einer Umgebung voller Amoniak fühlen sich die Parasiten besonders wohl. Der Wurm kann nur durch einen zweiten vernichtet werden, da zwei Würmer sich gegenseitig neutralisieren und keinen Artgenossen in ihrer Umgebung dulden.

zu sehen in