Mythologie Notizen - Staffel 2

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif

Diese Artikel sollen dazu dienen, zu jeder Episode Notizen zu sammeln, die für den roten Faden/die Mythologie/den weiteren Verlauf der Serie von Bedeutung sind.

Gehe zu: Staffel 1 | Staffel 2 | Staffel 3 | Staffel 4 | Staffel 5 | Staffel 6 | Staffel 7 | Staffel 8 | Staffel 9 | Revival |

2X01 Kontakt

  • Nach der Schließung der X-Akten wurde Mulder der elektronischen Überwachung zugeteilt, während Scully an der FBI Akademie in Quantico lehrt.
  • Mulder erinnert sich an die Entführung von seiner Schwester Samantha am 27. November 1973: Fox und Samantha spielen im Wohnzimmer Stratego, während ihre Eltern den Abend bei den Nachbarn verbringen. Sie streiten sich um das Fernsehprogramm, als der Strom ausfällt und das Zimmer wie von einem Erdbeben gerüttelt wird. Draußen vor dem Fenster flackern blaue und rote Lichter, als sich der Türknauf langsam dreht und die Tür sich öffnet. Ein strahlendes Licht fällt ins Zimmer hinein und man erkennt einen merkwürdigen Umriss einer Person, die nicht menschlich zu sein scheint. Beide schreien, als Samantha durch die Luft Richtung Fenster schwebt. Mulder versucht, eine Pistole aus dem Schrank zu holen, kann sich aber offensichtlich nicht mehr bewegen, als Samantha davon schwebt und das gesamte Zimmer im hellen Licht untergeht.
  • Senator Matheson, einer von Mulders Unterstützern aus dem US-Kongress, verrät Mulder, dass das Radio-Teleskop in Arecibo, Puerto Rico, ein außerirdisches Signal empfangen hat. Mulder müsse umgehend dorthin aufbrechen, da nur wenig Zeit bleibt bis auch diese Beweise vernichtet werden würden.
  • An einer verlassenen Einrichtung, die zu dem Radio-Teleskop in Arecibo gehört, findet Mulder Beweise für Signale aus dem Weltraum, die die Aufzeichnungen aus den Voyager-Raumschiffen wiedergeben. Er hat zudem eine Begegnung der dritten Art mit einem Wesen, das genau so aussieht wie das bei der Entführung von Samantha. Mulder bleibt bewusstlos am Boden zurück.
  • Scully macht sich auf die Suche nach Mulder und wird dabei auf Anordnung des CSM überwacht. Sie kann sich am Flughafen jedoch absetzen und verfolgt Mulder bis nach Puerto Rico, wo sie ihn bewusstlos vorfindet. Sie entkommen dem Blue Berets UFO-Bergungsteam nur knapp... und ohne jeden Beweis.
  • Skinner verweist Mulder zurück zur elektronischen Überwachung. Skinner lehnt sich zudem erstmals gegen den CSM auf, der Mulders Telefon illegalerweise abgehört hat, und schmeißt ihn aus seinem Büro.

2X02 Der Parasit

  • Mulder beschuldigt Skinner, ihn nur noch bedeutungslosen Fällen zuzuteilen. Skinner weiß jedoch bereits, was Mulder erst noch herausfindet: Es handelt sich bei dem Fall eigentlich um eine X-Akte. Skinner lässt Mulder somit erneut an unerklärbaren Phänomenen arbeiten, obwohl er durch Druck von oben die X-Akten schließen ließ.
  • Ein mysteriöser Mann ruft Mulder an und teilt ihm mit, dass er einen Freund beim FBI hat. Zudem sei es dringend notwendig, dass Mulder seinen aktuellen Fall erfolgreich abschließt, damit eine Wiedereröffnung der X-Akten nicht mehr geleugnet werden kann.

2X04 Schlaflos

  • Mulder bekommt einen neuen Partner zugeteilt: Alex Krycek. Er erklärt, dass er Mulders Arbeit seit der FBI Akademie beobachtet und daran glaubt, weil es mehr dort draußen gibt, als zugegeben wird.
  • In Wirklichkeit arbeitet Krycek für den Cigarette-Smoking Man und berichtet diesem, dass man durch die Trennung von Mulder und Scully deren Entschlossenheit nur noch verstärkt hat. Scully sei ein viel größeres Problem, als der CSM ihm beschrieben habe.
  • Mulder trifft sich erstmals mit seinem neuen mysteriösen Kontakt, X, in einem verlassenen Lagerhaus. Dieser versorgt Mulder mit Informationen, macht aber gleichzeitig klar, dass er nicht bereit ist sein Leben dafür zu geben wie Deep Throat.

2X05 Unter Kontrolle

  • Der FBI-Agent Duane Barry wird 1982 unter ungeklärten Umständen in den Kopf geschossen. Er überlebt, legt aber aggressives und irrationales Verhalten an den Tag, das ihn seinen Beruf und seine Familie kostet.
  • Barry behauptet mehrfach, von Außerirdischen entführt worden zu sein, unter anderem im Juni 1985 aus seinem Haus in Pulanski, Virginia. Ein rundes UFO schwebt über seinem Haus und erleuchtet es durch einen hellen Lichtstrahl. Kleine graue Männchen mit großen Köpfen und langen Fingern beobachten Barry in seinem Haus, wie er schreiend, aber unfähig zu atmen, aus seinem Bett schwebt.
  • Während der Entführung werden Experimente an den Opfern durchgeführt, unter anderem z.B. Löcher mit einem Laser in die Zähne gebohrt. Die Aliens können telepathisch untereinander und mit den Entführten kommunizieren.
  • Im August 1994 befindet sich Barry in einer Nervenklinik. Aus Panik, erneut entführt zu werden, nimmt er seinen Arzt als Geisel und flieht mit ihm in ein Reisebüro. Er plant den Arzt an die Aliens als Tauschgeschäft zu übergeben, um nicht selbst wieder entführt zu werden.
  • Mulder wird hinzugezogen, um mit Barry zu verhandeln. Er erfährt, dass Barry erstmals auf einem Berg entführt wurde und ihm metallische Implantate in seinem Gaumen, seinen Nebenhöhlen und bei seinem Bauchnabel eingesetzt wurden, um ihn zu katalogisieren und ihn jederzeit orten zu können.
  • Die Regierung und das Militär wissen laut Barry von den Entführungen der Aliens, trauen sich aber nicht die Wahrheit an die Öffentlichkeit zu lassen, weshalb sie kooperieren. Im Grunde erklärt Barry hier einen Großteil der Mythologie.
  • Barry wird vom FBI angeschossen und in ein Krankenhaus gebracht. Er kann jedoch entkommen und entführt Scully aus ihrem Apartment.
  • Theorie: Warum sollte Barry ausgerechnet Scully entführen? Er kennt sie ja nicht mal. Das macht nur Sinn, wenn es ihm von irgendjemandem aufgetragen wurde. Vermutlich war also die komplette Aktion, inklusive der Geiselnahme, ein abgekartetes Spiel um Scully zu entführen.

2X06 Seilbahn zu den Sternen

  • Mulder versucht Duane Barry zu verfolgen, der Scully in seiner Gewalt hat. Als Mulder ihn schließlich auf Skyland Mountain stellt, ist Scully verschwunden. Hinter der Entführung stecken vermutlich die gleichen Kidnapper, die auch schon für Duane Barrys Entführungen verantwortlich waren. Ob es sich dabei um Aliens oder die Regierung (oder beides) handelt, bleibt ungeklärt.
  • Der CSM erklärt Krycek, er habe keine Rechte, trotzdem sagt er ihm, warum er Mulder nicht einfach töten lässt: Er will nicht riskieren dass Mulders "Religion" zu einem Kreuzzug wird. Er will also lieber Mulder (einen einzelnen Mann) zu kontrollieren versuchen, als durch dessen Tod Aufmerksamkeit zu riskieren.
  • Krycek versucht, Mulders Bemühungen Scully zu retten zu sabotieren. Dabei tötet er einen Seilbahn-Angestellten und vermutlich auch Duane Barry. Krycek taucht daraufhin unter und erscheint somit auch nicht mehr beim FBI zur Arbeit.
  • In Folge der Ereignisse eröffnet Skinner die X-Akten wieder. Dies wäre, was "sie" am meisten fürchteten.

2X07 Drei

  • Mulder betritt das X-Akten-Büro, dessen Schreibtisch, Schränke und sonstige Einrichtungsgegenstände mit Folien abgedeckt ist. Offensichtlich ist seit Monaten niemand mehr dort gewesen. Er stellt den Kalender weiter von Mai auf November und öffnet den Aktenschrank. Mulder nimmt eine neue X-Akte über Scullys Entführung heraus und nimmt ihre Halskette mit dem Kreuz an sich, bevor er die Akte zurück in den Schrank steckt.

2X08 An der Grenze

  • Scully taucht in einem Krankenhaus wieder auf, im Koma liegend. In ihrem Blut findet Mulder mit Hilfe der Lone Gunmen Protein-Ketten, die verzweigte DNS enthalten. Diese könnten eine Art Verfolgungssystem sein, sind allerdings inaktiv.
  • X erzählt Mulder er war wo Mulder derzeit ist. Dies bezieht sich anscheinend auf Mulders Verfolgung der Verschöwrung. Mittlerweile kennt X die Wahrheit, ist allerdings ein Mitarbeiter der Verschwörung.
  • In ihrem Koma erscheint Scully ihr Vater, der ihr sagt, dass sie bald wieder vereint sein werden, es aber noch nicht an der Zeit wäre.
  • Eine Krankenschwester namens Owens kümmert sich besonders gut um Scully. Wie sich herausstellt ist diese jedoch dem Krankenhauses völlig unbekannt und offensichtlich eine Gehilfin des Konsortiums, die sicherstellen will, dass Scully aus ihrem Koma erwacht.
  • Mulder erklärt Skinner, dass der CSM für Scullys Zustand verantwortlich sein muss. Skinner lässt Mulder daraufhin die Adresse des CSM zukommen und Mulder konfrontiert den Raucher mit vorgehaltener Waffe. Dieser erklärt Mulder, dass er in diesem Geschäft ist, weil er glaubt das Richtige zu tun. Wenn die Menschheit die Dinge wüsste, die er kennt, würde alles auseinander brechen. Mulder läßt den CSM schließlich am Leben, weil er weiß dass er sonst vielleicht nie die Wahrheit erfahren wird.
  • Mulder schreibt daraufhin seine Kündigung beim FBI. Skinner zerreist die Kündigung aber und erklärt Mulder sie sei inakzeptabel, weil Mulder keine Angst hätte weiterzusuchen.
  • X bietet Mulder die Möglichkeit sich an Scullys Entführern zu rächen und gegebenenfalls von ihnen mehr zu erfahren, indem sie ihnen eine Falle stellen. Mulder lässt sich diese Chance jedoch entgehen, um Zeit mit der bewusstlosen Scully zu verbringen. Scully wacht wenig später auf.

2X09 Der Vulkan

  • Scully nimmt nach ihrer Entführung und entgegen Mulders Rat die Arbeit an den X-Akten wieder auf.

2X10 Rotes Museum

  • Der Kinderarzt Dr. Larsen hat im Auftrag des Konsortiums jahrelang Kindern und Jugendlichen Alien-DNS (bekannt als Purity Control) injiziert, um den Effekt an Menschen zu testen. In der gleichen Stadt, in Delta Glen (Wisconsin), wurde auch an Rindern experimentiert. Anhand von Kreditkarten-Informationen verfolgte Dr. Larsen seine Testobjekte. Vermutlich bezog sich Deep Throat auf dieses Experiment, als er in 1X23 Mulder gegenüber erwähnte, 1987 seien Schulkindern die Alien-DNS injiziert worden.
  • Das Ergebnis dieser Tests für die Kinder und Jugendlichen war, dass sie zwar nie krank wurden, dafür aber zu extremer Aggressivität und Verbrechen (z.B. Vergewaltigung) neigten.
  • Dr. Larsen fühlt sich schuldig für die Verbrechen der Jugendlichen und redet mit einem der Männer darüber, der an den Experimenten mit den Rindern beteiligt ist. Dieser entführt darauf einige von Larsens Patienten und schreibt ihnen "HE IS ONE" (bzw. "SHE IS ONE") auf den Rücken, um die Experimente auffliegen zu lassen.
  • Durch die erregte Aufmerksamkeit will das Konsortium die Experimente dort abbrechen und alle Beweise verschwinden lassen. Der Crew-Cut Man, der schon Deep Throat tötete, wird geschickt um aufzuräumen. Nachdem der CCM einige involvierte Personen ermorden konnte, wird er in einer Fleisch-Pack-Fabrik gestellt und vom Sheriff erschossen. Die wahre Identität des Killers bleibt unbekannt.
  • Die Kirche des Roten Museums, eine ortsansässige Veganer-Sekte, hilft Mulder und Scully dabei die Kinder und Jugendlichen zu beschützen. Sie glauben, sogenannte "Walk-Ins" zu sein, erfahrene Seelen in neuen Körpern. Laut ihrer Überzeugung beginnt ca. 2012 ein neues Zeitalter.

2X16 Die Kolonie Teil 1

  • Ein außerirdischer Auftragskiller stürzt mit seinem UFO über dem Beaufort-Meer ab. Er wird wegen seines menschlichen Aussehens für einen russischen Piloten gehalten als er von einem Forschungsschiff geborgen und in ein Krankenhaus gebracht wird. Dort verschwindet er allerdings umgehend wieder, um seinen Auftrag fortzusetzen: Das Töten der Gregor-Klone.
  • Der außerirdische Auftragskiller hat die Fähigkeit seine Gestalt zu verändern und jede Form anzunehmen.
  • Die Gregor-Klone sind eine Gruppe von identisch aussehenden Männern, die über die USA verteilt sind; an strategisch günstigen Punkten in Krankenhäusern und Kliniken. Sie haben grünes Blut, das für Menschen toxisch ist (vgl. Das Labor) und werden vom Auftragskiller mittels eines Stiletts getötet, das er ihnen in den Nacken sticht. Daraufhin zerfallen die toten Klone augenblicklich.
  • Um die verbleibenden Gregor-Klone leichter aufzuspüren, gibt sich der Bounty Hunter als CIA-Agent aus und trifft sich mit Mulder und Scully. Zusammen finden sie einen weiteren Klon, der sofort flüchtet als er den Bounty Hunter erkennt. Dieser kann ihn jedoch stellen und (ungesehen von Mulder oder Scully) mit seinem Stilett töten.
  • Scully kann jedoch eine Arzttasche sicherstellen, die sie zu einem Lagerhaus führt. Dort erwischt Scully den Bounty Hunter (in Form des CIA-Agenten) dabei wie dieser den ganzen Raum zerstört, der mit Wassertanks mit grüner Flüssigkeit gefüllt ist. Als Scully wieder unbemerkt verschwinden will, entdeckt sie der Bounty Hunter im letzten Moment aber doch noch.
  • Die Gregor-Klone werden unterstützt von einer Frau, die wie die erwachsene Samantha Mulder aussieht. Als Mulder und Scully in den Fall involviert werden, stattet sie Mulders Eltern einen Besuch ab und berichtet ihnen, sie sei Samantha. Auch Mulder lässt sich von ihr überzeugen.
  • Scully versucht Mulder vergeblich zu erreichen und kehrt später zu dem Lagerhaus zurück. Dort trifft sie auf die übrigen 4 Gregor-Klone und übergibt sie in Schutzhaft, wo sie jedoch von dem formwandelnden Auftragskiller getötet werden.
  • Scully taucht zu ihrem eigenen Schutz in einem Hotel unter, als Mulder plötzlich vor ihrer Tür steht. Als Mulder sie jedoch zeitgleich auf ihrem Mobiltelefon anruft, wird ihr klar, dass ihr Besucher der Bounty Hunter ist.

2X17 Die Kolonie Teil 2

  • Der Bounty Hunter nimmt Scully als Geisel und fordert die vermeintliche Samantha im Austausch gegen Scully. Mulder sucht Hilfe bei Skinner, der einen Scharfschützen am Übergabeort, einer Brücke, postiert. Der Austausch Samantha/Scully wird durchgeführt und der Scharfschütze trifft den Bounty Hunter mit einem Schuss im Nacken. Dieser kann sich jedoch Samantha greifen und beide fallen von der Brücke in den Fluss.
  • Mulder teilt seinem Vater mit, dass er Samantha verloren habe. Dieser übergibt ihm eine Schlüsselkarte, die Samantha ihm überlassen hat, für den Fall dass sie getrennt werden.
  • Samanthas Leiche wird später von einem Bergungsteam aus dem Fluss geborgen. Als man sie aus dem kalten Wasser hebt, fällt jedoch auch diese Leiche in sich zusammen und verdampft.
  • Die Schlüsselkarte führt Mulder zu einer Abtreibungsklinik, wo er auf weitere Samanthas trifft. Alle sind Klone aus den Genen der echten Samantha. Sie bitten Mulder, sie zu beschützen, doch Mulder lehnt ab, da er ihre Spielchen satt hat. Als er gerade die Klinik verlassen will, trifft er auf den Bounty Hunter, der ihm zur Klinik gefolgt ist. Er schlägt Mulder bewusstlos, tötet die Samanthas und steckt die Klinik in Brand. Mulder wird später von Feuerwehrmännern geborgen.
  • Mulder bittet X um Rat und dieser verrät ihm den Aufenthaltsort des Bounty Hunters: Er ist auf dem Weg zu einem Atom-U-Boot, das unter dem Eis des Beaufort-Meeres durch die Abwehranlagen des abgestürzten UFOs außer Gefecht gesetzt wurde. Eine Kampfflotte sei bereits dahin unterwegs, um den Bounty Hunter zu töten. Mulder müsse sich also beeilen und vor der Flotte dort eintreffen, wenn er seine Antworten haben will. Mulder macht sich sofort dorthin auf den Weg, allerdings ohne Scully einzuweihen.
  • Am U-Boot angekommen trifft Mulder auch tatsächlich auf den Bounty Hunter und schießt auf ihn. Die freiwerdenden Gase greifen Mulder an und er kann leicht überwältigt werden. Mulder lässt jedoch nicht locker und fragt ihn, wo seine Schwester sei. Sie sei noch am Leben antwortet der Bounty Hunter und wirft Mulder aus dem U-Boot aufs Eis. Das U-Boot taucht daraufhin ab und Mulder wird von der Militär-Flotte geborgen und in ein Krankenhaus gebracht.
  • Scully sucht inzwischen verzweifelt nach Mulder. Sie bittet Skinner um Hilfe und dieser trifft zufällig auf X und kann die Koordinaten des U-Boots aus ihm herausprügeln. Scully reist sofort ab.
  • Scully hat inzwischen kombiniert, dass die Kälte des Wassers der Grund dafür war, dass Samanthas Leiche erst an Land verdampft ist. Somit sei die Kälte vermutlich das einzige, das Mulder in seinem Zustand retten kann. Gerade noch rechtzeitig erreicht Scully das Krankenhaus und kann Mulder vor falscher Behandlung retten.

2X22 Verseucht

  • Mulder und Scully fahnden nach einem entflohenen Sträfling, bei dem sich herausstellt, dass er mit einer hoch ansteckenden und tödlichen Seuche infiziert ist. Mulder beschwert sich bei Skinner, zu diesem Fall geschickt worden zu sein, ohne von der Seuche informiert worden zu sein. Der CSM teilt Mulder mit, dass sie nicht informiert wurden, um eine Panik zu vermeiden, die noch mehr Menschenleben gekostet hätte. Sie würden die Seuche kontrollieren, indem sie die Informationen kontrollieren. Diese Art die Öffentlichkeit zu belügen würde jeden Tag passieren.

2X23 Das Experiment

  • Mulder zieht X in der Ermittlung gegen einen Wissenschaftler hinzu, dessen Schatten töten kann. Anstatt Mulder zu helfen, zieht X den Wissenschaftler aus dem Verkehr, um ihn untersuchen zu können. Mulder beendet daraufhin verärgert das Verhältnis mit X. Dieser warnt Mulder aber, dass er sich eine gefährliche Zeit ausgesucht hat, um allein weiterzumachen.

2X25 Anasazi

  • Ein Computerhacker mit dem Spitznamen "The Thinker" erlangt Zugang zu den MJ Dokumenten, streng geheimen Akten des US-Defense Department über außerirdisches Leben und speichert diese auf einer DAT-Kassette. Als er schon wenig später von einem Militärkommando gejagt wird, übergibt er Mulder die Kassette, unter der Auflage, dass dieser die Wahrheit ans Licht bringt. Mulder muss jedoch feststellen, dass die Dokumente verschlüsselt sind. Scully erkennt die Sprache als Navajo und verspricht, einen Übersetzer zu suchen.
  • Offenbar sind mehrere Nationen an der Verschwörung beteiligt. Italiener, Japaner, Deutsche und eben Amerikaner werden über die gestohlenen Akten informiert.
  • Das Konsortium will Mulder in Schach halten und mischt ein starkes Halluzinogen in die Trinkwasserzuleitung seines Hauses. Mulders Verhalten wird irrational und aggressiv. Skinner erfährt (vermutlich über den CSM), dass Mulder in Besitz der gestohlenen Akten sein soll. Als er ihn dazu befragen will, schlägt Mulder Skinner plötzlich ins Gesicht. Skinner informiert Scully, dass eine Disziplinaranhörung entscheiden soll, ob Mulder entlassen werden soll.
  • Der CSM besucht Mulders Vater in dessen Haus, obwohl man sich vor vielen Jahren verständigt hatte sich nie wieder zu sehen. Der CSM berichtet ihm, dass Mulder in Besitz der Dokumente ist, in denen auch Bill Mulders Name auftaucht und Mulder somit den Zusammenhang zwischen seinem Vater und dem Projekt herstellen können wird. CSM rät Bill Mulder, alles abzustreiten.
  • Bill Mulder ruft seinen Sohn allerdings zu sich und will ihm die Wahrheit sagen, bevor Mulder es selbst herausfindet. Bevor er dazu kommt, wird er allerdings von Alex Krycek im Auftrag des CSM erschossen. Da Mulder zu diesem Zeitpunkt im Haus seines Vaters war, würden im Fall einer Ermittlung alle Indizien auf Mulder als den Mörder zeigen. Mulder flüchtet daher vom Tatort und versteckt sich in Scullys Wohnung.
  • Scully sucht Mulder kurz vorher noch in dessen Wohnung und wird dabei durchs Fenster am Kopf angeschossen. Sie geht später nochmal zurück zu Mulders Wohnung, um die Kugel aus der Wand zu holen. Sie will diese Kugel vergleichen mit einer aus Mulders Revolver, sowie der Kugel aus dem toten Bill Mulder. Dabei entdeckt Scully die vergiftete Wasserversorgung in Mulders Haus.
  • Mulder kehrt in der Zwischenzeit zu seinem Haus zurück und kann Krycek überwältigen, der ebenfalls um das Haus herumschleicht. Mulder nimmt ihm seine Waffe ab und ist kurz davor Krycek für den Mord an seinem Vater hinzurichten. Scully erkennt jedoch, dass dadurch alle Beweise für Kryceks Mord an Bill Mulder verloren wären und schießt Mulder in die Schulter, um ihn davon abzuhalten die Pistole abzudrücken.
  • Mulder wacht in New Mexico auf, bei Albert Hosteen einem Navajo Übersetzer aus dem 2. Weltkrieg. Er ist dabei, die verschlüsselten Dokumente zu übersetzen. Auch Scullys Name taucht in Zusammenhang mit Duane Barry in den geheimen Akten auf. Hosteen berichtet Mulder außerdem von den Anasazi, einem alten Indianerstamm, der einst in New Mexico lebte. Laut Historikern sind die Anasazi plötzlich spurlos von der Erde verschwunden, Hosteen glaubt aber, sie wären von Aliens entführt worden.
  • Wenige Tage zuvor gab es ein Erdbeben in New Mexico, das einen vergrabenen Einsenbahn-Kühlwaggon in einem Steinbruch freigelegt hat. Alberts Enkel Eric hat den Waggon entdeckt und führt Mulder hin. In dem Waggon sind Leichen, die aussehen als stammten sie von Außerirdischen. Der CSM ruft Mulder auf dem Mobiltelefon an, um ihn zu orten. Er erzählt Mulder dabei, dass er nur seinen Vater entblößen würde, wenn er das Projekt entblößt. Wenig später taucht der CSM mit einem Hubschrauber und einigen Soldaten in dem Steinbruch auf. Als die Soldaten den Waggon durchsuchen, ist Mulder jedoch verschwunden. Die Soldaten legen auf Kommando Feuer in dem Waggon, um alles zu verbrennen.