Fox Mulder

Aus Spookyverse
(Weitergeleitet von Mulder)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(X).gif Dieser Artikel gehört zum Universum
von Akte X und The Lone Gunmen.
TLG.png
(X).gif Dieser Artikel beschreibt den FBI-Agenten Fox Mulder. Weitere Mulders sind gelistet unter Mulder (Begriffsklärung).

Fox Mulder ist Special Agent beim FBI und der Partner von Dana Scully bei den X-Akten in der Serie Akte X. Er wird dargestellt von David Duchovny.

(X).gif Dieser Artikel enthält inhaltliche Spoiler zur weiterführenden Handlung der Serie Akte X. Lesen auf eigene Gefahr!


Fox William Mulder
Mulder.jpg
Darsteller: David Duchovny
Charagif.pngBiographisches
Charagif.pngGeburtsort Chilmark, Massachusetts
Charagif.pngGeburtsdatum 13. Oktober 1961
Charagif.pngStatus lebt mit Scully zusammen im ländlichen Virginia,
ehemals FBI Special Agent
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngFamilie
Charagif.pngPartner Dana Scully
Charagif.pngKinder William
Charagif.pngEltern C.G.B. Spender & Tena Mulder
Charagif.pngGeschwister Samantha Mulder, Jeffrey Spender
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngAussehen
Charagif.pngGröße ca. 1,83m
Charagif.pngHaarfarbe Dunkelbraun
Charagif.pngAugenfarbe Grün / Braun
Profrundeecken.jpg


Fox in jungen Jahren

Biografie

1961 - 1982 ~ Kindheit

Fox William Mulder kommt am 13. Oktober 1961 als erstes Kind von William 'Bill' und Tena Mulder in Chilmark, auf Martha's Vineyard zur Welt. Vier Jahre später folgt seine Schwester Samantha. Anscheinend verlebt er zusammen mit ihr eine recht glückliche Kindheit, in denen "all-day-pickup-games", Baloney-Sandwiches und Ausflüge mit den Fahrrädern an den Strand an der Tagesordnung sind. Die Familie ist relativ wohlhabend und kann sich sogar eine Ferienwohnung in Quonochontaug leisten, wo die Kinder im Garten spielten, während Bill Mulder und sein Arbeitskollege C.G.B. Spender auf dem daruntergelegenen See Wasserski fahren.

Mulder spielt Baseball (Rechts Außen) und seine Lieblingsserie ist "The Magician" (obwohl er auch "Star Trek" etwas abgewinnen kann). Außerdem scheint er sich sehr für die Raumfahrt interessiert zu haben, da er Jahre später äußert, im Alter von 14 Jahren eine ganze Nacht lang wach geblieben zu sein, um Colonel Belt auf dem Mond spazieren zu sehen. Sein Berufswunsch war natürlich Astronaut.

Das Ende von Mulders unbeschwerter Kindheit kommt unerwartet am 27. November des Jahres 1973, als seine Schwester Samantha unter mysteriösen Umständen verschwindet, während beide zusammen im Wohnzimmer vor dem Fernseher sitzen und eine Partie Stratego spielen. Ihre Eltern sind bei den Nachbarn zu einem Bridge-Abend und niemand außer den beiden ist zuhause, als plötzlich alle Gegenstände im Raum zu wackeln beginnen und der Raum scheinbar durchgeschüttelt wird. Plötzlich schlägt die Haustür auf und ein gleißend helles Licht fällt ins Wohnzimmer. Mulder meint später, eine schemenhafte, alienartige Gestalt in dem Lichtkegel erkannt zu haben. Er ist jedoch wie versteinert, als er mit ansehen muss, wie seine Schwester vor seinen Augen und nach ihm um Hilfe rufend durch den Raum auf die Figur zuschwebt und zusammen mit dem Licht verschwindet. Später kann sich Mulder an diese Geschehnisse nicht mehr erinnern, bis er sich einer Regressions-Hypnose unterzieht und diese fehlenden Momente bruchstückhaft wieder zusammensetzt. Er traut diesen Erinnerungen jedoch nie ganz.

In den laufenden Monaten wird eine große Suche nach Samantha Mulder eingeleitet, jedoch ohne Ergebnis. Fox, der sich dafür schuldig fühlt, seiner Schwester nicht geholfen zu haben, schreibt monatelang "Missing"-Zettel über seine Schwester, die er mit seinem Fahrrad auf der ganzen Insel verteilt - ebenfalls erfolglos.

1983 - 1986 ~ Studium

Die folgenden Jahre scheinen trüber ausgefallen zu sein als die vorherigen - in der Ehe der Eltern kriselt es nach der Entführung ihrer Tochter, bald darauf folgt die Scheidung. Mulder erwähnt Scully gegenüber später, dass er "so schnell wie möglich" von zuhause wegwollte, und so siedelt er mit 22 Jahren, und nachdem er das College abgeschlossen hat, nach England über, um an der renommierten Oxford University zu studieren. [Anm.: Auch wenn Oxford keine Altersbegrenzung für die Annahme von Schülern hat, so ist es doch die Regel, dass die meisten Studenten mit ca. 19 Jahren dort anfangen, und das College schließt man ebenfalls bereits im 18. Lebensjahr ab, es ist also ungeklärt, was Mulder in den dazwischenliegenden Jahren gemacht haben soll.] Dort trifft er auf Phoebe Green, mit der er eine Zeit lang zusammen ist, bevor sie sich schließlich wieder trennen. Es ist nicht bekannt ob er die Universität mit einem Abschluss verlassen hat, da es innerhalb der Serie zu unterschiedlichen Aussagen kommt. Zu Beginn der Serie hat er einen Abschluss in Psychologie, in einer der späteren Folgen sagt er jedoch, dass er kein Psychologe sei.

1986 - 1991 ~ FBI-Laufbahn

Im Herbst 1986, nachdem er seine schulische Ausbildung in Oxford abgeschlossen hat, wird Mulder vom FBI angeworben und nach seiner Zustimmung in die FBI Akademie in Quantico aufgenommen. Der Lehrgang dauert vier Monate, und Mulder beendet ihn als bester seines Jahrgangs - die FBI-Spitzen sind bereits auf ihn aufmerksam geworden und erwarten große Leistungen von ihm.

Mulders erster Weg innerhalb des FBI führt ihn in die Abteilung für Verhaltensforschung, in der er unter der Führung von Agent Patterson als Profiler arbeitet. Hier erstellt er ein Profil über Serienmörder Monte Propps, welches Scully zum ersten Mal auf ihn aufmerksam werden lässt.

Nach drei Jahren, im Jahr 1988/89, wechselt er in die Abteilung für Gewaltverbrechen, wo er unter der Leitung von Reggie Purdue und als Partner von Jerry Lamana zum ersten Mal aktiv als FBI-Agent in den Einsatz geht. Sein erster Einsatz beinhaltete die Ergreifung von John Barnett, bei dem ein Agent sein Leben verlor, wofür sich Mulder die Schuld gab (siehe 1X15 Ewige Jugend). Im Mai 1989 wird er während der Ermittlungen zum Fall 5X01 mit einem aggressiven Gas besprüht, welches Halluzinationen und Paranoia hervorruft, und beginnt prompt, sich seiner selbst nicht mehr bewusst, über Aliens und Verschwörungen zu faseln. Einen Monat darauf, inzwischen von den Nachwirkungen des Gases kuriert, begibt er sich in die Behandlung von Dr. Heitz Werber, um durch die Therapie der Regressions-Hypnose verschüttete Erinnerungen zutage zu fördern, an die er sich möglicherweise durch die Wirkung des Gases für kurze Zeit erinnern konnte. Trotz der Fortschritte seines Gedächtnisses und seinem nun erwachten Interesse am Paranormalen bleibt er weitere zwei Jahre in der Abteilung unter Purdue, bis er schließlich 1991/92 über eine längst vergessene Abteilung stolpert - die X-Akten.

1992 - 1994 ~ Die X-Akten (1. Staffel)

Mulder eröffnet die Abteilung der X-Akten erneut spät im Jahr 1991. Mulders Ambitionen in diese Richtung werden von seinen Vorgesetzten misstrauisch verfolgt und so teilt man ihm bereits wenige Monate später eine junge Agentin zu, um seine Fortschritte zu überwachen, zu dokumentieren und so die Beweise zu liefern, um die X-Akten wieder endgültig schließen lassen zu können. Am 6. März 1992 betritt diese Agentin, Dana Scully, zum ersten Mal das kleine Büro im Keller des J. Edgar Hoover-Gebäudes und trifft auf ihren neuen Partner Fox Mulder. Mulder geht sofort (korrekterweise) davon aus, dass man ihm Scully als eine Art Maulwurf zugeteilt hat, damit sie ihn überwacht, Berichte über ihn zu schreiben und damit die endgültige Schließung der X-Akten legitimieren soll. Dementsprechend kalt fällt die Begrüßung für seine neue Partnerin aus.

Bereits bei dem ersten gemeinsamen Fall des neuen Teams treffen ihre unterschiedlichen Sichtweisen aufeinander. Mulder ist fest davon überzeugt, dass eine Reihe von Jugendlichen von Außerirdischen entführt wurde, während Scully sich weigert, etwas anderes als kalte harte Fakten zu akzeptieren, die sie zu einem anderen Schluss bringen. Dennoch lassen die Eindrücke der Ermittlungen die junge Agentin nicht unberührt zurück und sie beginnt, ihre Aufgabe an den X-Akten ernst zu nehmen. Mulder öffnet sich ihr gegenüber mehr und mehr, vertraut ihr die Erinnerungen an die Entführung seiner Schwester an und beginnt, an ihre Integrität zu glauben. Mitte 1992 hat er seine erste Begegnung mit einem UFO (siehe 1X01 Die Warnung).

In den folgenden Monaten wird nicht nur Mulders Vertrauen in die Fähigkeiten seiner neuen Partnerin gestärkt, er macht auch eine Bekanntschaft, die verspricht, ihn mit Geheimnissen aus höchsten Regierungskreisen versorgen zu können. Deep Throat bleibt jedoch nicht lange die mehr oder weniger verlässliche Informationsquelle des Agenten: Im Mai 1994 wird Mulder, nachdem er und Scully scheinbar auf die Spur einer Verschwörung innerhalb des FBI gestoßen sind, entführt. Um ihren Partner wiederzubekommen, soll Scully einen angeblichen Alienfötus aus einem Militär-Labor entwenden und ihn den Entführern übergeben. Im letzten Moment reißt Deep Throat ihr jedoch den Fötus aus der Hand und macht den Deal selbst, in dessen Verlauf Mulder bewusstlos auf die Straße geworfen und Deep Throat von den Entführern erschossen wird. Als Folge werden die X-Akten geschlossen und beide Agenten anderen Abteilungen zugeteilt.

1994 - 1995 ~ Die X-Akten (2. Staffel)

Während Scully wieder in Quantico Pathologie unterrichtet, versauert Mulder bei Abhörjobs von Kleinkriminellen. Er hat nur noch sporadischen Kontakt zu Scully, weil er es für zu gefährlich hält, sie zu treffen. Er ist deprimiert und zweifelt an der Richtigkeit seiner "Suche nach der Wahrheit", dennoch ermittelt er auf einen Tipp von Senator Matheson hin auf eigene Faust in Puerto Rico und findet dort zwar keine Beweise, aber seinen Glauben wieder. Kaum zurück in Washington, D.C. erwartet ihn eine Überraschung: ihm wird erneut ein neuer Partner zugeteilt. Der junge, ehrgeizige Agent Alex Krycek hat zunächst keinen leichten Stand bei Mulder, der nach wie vor in Kontakt mit Scully steht und sie als seine wahre Partnerin ansieht. Aber Krycek bleibt hartnäckig und erschleicht sich schließlich einen gewissen Respekt seines Kollegen.

Im August 1994 wird Mulder schließlich zu einem Fall hinzugezogen, bei dem er sein Wissen über Entführungen durch Außerirdische voll zum Einsatz bringen kann: der ehemalige Agent Duane Barry hat sich mit Geiseln in einem Reisebüro verbarrikadiert und behauptet, bereits mehrfach gegen seinen Willen entführt worden zu sein. Auch Scully ist anwesend, als Mulder sich einschleusen lässt und versucht, Barrys Vertrauen zu gewinnen. Dank seiner Bemühungen endet die Geiselnahme unblutig - Barry wird von einem Scharfschützen verwundet und abtransportiert. Wenige Tage später erhält Mulder jedoch die Nachricht, dass Barry geflohen ist und offensichtlich ausgerechnet Scully als Geisel genommen hat.

Mulder ist zutiefst getroffen und beginnt sofort mit der Suche nach seiner Ex-Partnerin. Tatsächlich gelingt es ihm, Barry aufzuspüren, der Scully gefesselt und geknebelt in den Kofferraum gesperrt hat. Zusammen mit Krycek fährt Mulder zum Skyland Mountain, der Stelle, an der Barry zuletzt gesichtet wurde. Als er mithilfe einer Seilbahn die Bergspitze erklimmen will, setzt Krycek, der an der Station unten verblieben ist, das Getriebe ausser Kraft. Die verlorene Zeit, bis er schließlich zu Fuß den Gipfel des Berges erreicht hat, kostet ihn Scully. Mulder findet nur noch Duane Barry vor, der erleichtert schreit, dass "die" sie abgeholt hätten. Ohne eine Spur von Scully beschließt Mulder, Barry zu befragen. Als er jedoch für einen Moment den Raum verlässt, stirbt Barry unter mysteriösen Umständen. Barry ist tot und Krycek und Scully verschwunden. Mulder bleibt allein zurück.

Der Verlust seiner ehemaligen Partnerin und sein Versagen, sie zu retten, lasten schwer auf dem jungen Agenten und stürzen ihn in eine tiefe Sinnkrise. Mehr schlecht als recht arbeitet er allein weiter an den X-Akten, bis 3 Monate später Scully urplötzlich in einem Krankenhaus wieder auftaucht. Als Mulder zu ihr eilt, muss er jedoch feststellen, dass sie im Koma liegt und keiner zu wissen scheint, wie sie eingeliefert wurde. Von seinem neuen Informanten X wird Mulder die Chance angeboten, sich an den Männern zu rächen, die Scully in ihren jetzigen Zustand gebracht haben. Mulder ringt lange mit sich, entscheidet sich jedoch im letzten Moment dafür, bei seiner Ex-Partnerin Wache am Krankenbett zu halten anstatt seine Rachegelüste auszutoben. Der Erfolg scheint ihm Recht zu geben, denn wenige Stunden später und nach tagelangem Kampf um ihr Leben erwacht Scully aus dem Koma. Sie kann sich an nichts mehr erinnern, was während ihrer Entführung geschehen ist, doch Mulder ist zu glücklich über ihre Genesung, als dass ihm das wichtig wäre. Wenige Wochen später bearbeiten die beiden Partner wieder zusammen die X-Akten.

Im Sommer 1995 werden Mulder durch Kenneth Soona alias "Der Denker" streng geheime Informationen, genannt die "MJ-Akten", zugespielt. Diese beinhalten UFO-Geheimdienstunterlagen, Beweise für die systematische Vertuschung der Existenz von Außerirdischen, die allerdings in der Sprache eines Indianerstamms namens Navajo verfasst sind. Eine Internationale Verschwörung zur Vertuschung der Existenz von Außerirdischen, in die unter anderem der Cigarette-Smoking Man und Bill Mulder involviert sind, genannt das Konsortium, will diese Akten natürlich umgehend zurückbekommen. Währenddessen werden immer mehr Versuche unternommen, Mulder und Scully umzubringen, die alle vom Konsortium ausgehen. Durch die Unfähigkeit der Handlanger des Konsortiums werden stattdessen Mulders Vater und Scullys Schwester umgebracht. Während ein Navajo-Indianer namens Albert Hosteen die MJ-Akten zu übersetzen versucht, zeigt dessen Neffe Mulder in der Wüste einen verschütteten Eisenbahn-Waggon, den er gefunden hatte und in dem sich offenbar die toten Körper von Außerirdischen befinden. Währenddessen konnte der Cigarette-Smoking Man Mulder ausfindig machen und lässt den Eisenbahn-Waggon mitsamt Mulder, der sich anscheinend darin versteckt, in Brand setzen (siehe 2X25 Anasazi).

1995 - 1996 ~ Die X-Akten (3. Staffel)

Alles deutet darauf hin, dass der Cigarette-Smoking Man es endlich geschafft hätte, Mulder umzubringen, doch als der Navajo-Indianer Albert Hosteen sich noch e

inmal mit seiner Familie beim Eisenbahn-Waggon umsieht, findet er Mulders leblosen Körper, dem er ein Heilungsritual namens "The Blessing Way" unterzieht. Nach drei Tagen im Koma wacht er wieder auf. Nun untersuchen er und Scully ein mysteriöses Foto des Konsortiums, das anscheinend vor einem Gebäude der Strughold-Gesellschaft aufgenommen wurde. Die Lone Gunmen können auf diesem Foto einen Mann namens Klemper identifizieren, den die beiden Agenten auch sogleich aufsuchen. Mulder und Scully untersuchen dieses Gebäude und finden im Inneren Gewebeproben unzähliger US-Bürger darunter auch von Samantha Mulder. Als sie hinterher noch einmal Klemper aufsuchen möchten finden Mulder und Scully nur den Well-Manicured Man vor, der ihnen sagt, Klemper sei umgebracht worden. Mulder vermutet anschließend, dass Klemper Experimente zur Erschaffung von Alien/Mensch-Hybriden unterstützt hat und dass die Akten mit den DNA von Millionen US-Bürgern durch Pocken-Impfungen, die an diesen durchgeführt wurden, gesammelt werden konnten.

Als Mulder und Scully fast ein Jahr später, Mitte 1996, im Fall Jeremiah Smith ermitteln, finden sie heraus, dass ein und der selbe Mann in mehreren Firmen arbeitet, alles deutet auf einen Außerirdischen hin. Dieser Mann, Jeremiah Smith, ist anscheinend gegen die Kolonisierung der Außerirdischen auf der Erde, dessen Beginn nun schon fest steht (siehe 3X24 Der Tag steht schon fest) und soll deshalb vom Alien Bounty Hunter umgebracht werden, auf den Mulder und Scully schon 1995 getroffen sind.

1996 - 1997 ~ Die X-Akten (4. Staffel)

Jeremiah Smith, den Mulder und Scully verzweifelt vor dem Alien Bounty Hunter zu schützen versuchen, zeigt Mulder eine Farm, auf der er erstaunt Klone seiner Schwester Samantha entdeckt, die anscheinend als Arbeitsdrohnen dienen. Doch da erscheint auch schon der Kopfgeldjäger, ihnen dicht auf den Fersen, und Mulder steht vor der Entscheidung, wen er retten sollte, Smith oder Samantha. Währenddessen ist das Konsortium X auf die Schliche gekommen und weiß, dass er Mulder Informationen zuspielt. Deshalb senden sie den Gray-Haired Man aus und X wird umgebracht, gibt Mulder jedoch im letzten Augenblick mit seinem Blut den Hinweis auf eine neue Informantin: Marita Covarrubias.

1997 - 1998 ~ Die X-Akten (5. Staffel)

Nach einer versuchten Täuschung durch das Konsortium, welche durch Michael Kritschgau enthüllt wird, scheint Mulder zu großen Zweifel an seinem Glauben an die Existenz außerirdischen Lebens zu entwickeln. Nach dem Mulder und Scully mit dem angeblichen Schachwunderkind Gibson Praise und einer mit einem außeriridischen Virus infizierte Biene erstmals biologische Beweise für die Existenz extra-terrestrischen Lebens vorliegen haben, übt das Konsortium Druck auf Assistant Director Skinner und die X-Akten Abteilung aus. Ein Feuer im Kellerbüro, dass nahezu alle Akten zerstört sowie das spurlose Verschwinden von Gibson Praise, scheint das Ende der X-Akten zu besiegeln.

1998 - 1999 ~ Die X-Akten (6. Staffel)

Mulder gelingt es einige der verbannten X-Akten zu rekonstruieren. Die Abteilung selber werden jedoch zwei neue Agenten zugeteilt: Special Agents Diana Fowley und Jeffrey Spender. Mulder und Scully bekommen mit Assistant Director Alvin Kersh einen neuen Vorgesetzten und können nun nicht mehr durch Skinner geschützt werden. Als Mulder unerlaubterweise jedoch weiterhin potentiellen X-Akten nachgeht, werden er und Scully der FBI Anti-Inlandsterroreinheit zugeteilt. Mulder versucht verzweifelt mittels Diana Fowley die X-Akten vor dem Einfluss Jeffrey Spenders, Kersh sowie des Konsortiums zu schützen. Nachdem die Rebellen nahezu das komplette Syndikat auslöschen und Jeffrey Spender verschwindet, werden er und Scully wieder den X-Akten zugeteilt.

1999 - 2000 ~ Die X-Akten (7. Staffel)

Als Mulder einem Abdruck eines Teilstück eines angeblich abgestürzten UFOs ausgesetzt wird, entwickelt er erhöhte Gehirnaktivität, die ihm beinahe tötet. Der Krebskandidat erkennt, dass das Artefakt und selbst allein der Abdruck bei bestimmten Menschen ein Bereich im Gehirn aktiviert, der es ihnen erlaubt, die Gedanken anderer hören zu können, so wie Gibson Praise. Der Raucher lässt er sich Teile von Mulders Gehirn transplantieren, in der Hoffnung, so ebenfalls zum Teil außerirdisch werden zu können, um die geplante Invasion der Kolonisten zu überleben. Agent Fowleys doppeltes Spiel mit dem Konsortium fliegt auf. Bevor sie von einem Attentäter erschossen wird, schickt sie Scully die notwendigen Hinweise, um Mulder nach der Operation in Sicherheit zu bringen. Er und Scully gehen den nächsten Schritt in ihrer Beziehung und versuchen mittels IVF ein Kind zu zeugen. Der Raucher, durch die Gewebe Transplantation und seinem zurückgekehrtem Lungenkrebs tot krank und geschwächt, wird von Krycek und Marita Covarrubias die Treppen herunter gestoßen. Als Mulder und Scully wieder in Bellefleur, Oregon ermitteln, verschwindet Mulder auf einer Lichtung im Wald in einem hellen Licht - vor dem fassungslosen Skinner.

2000 - 2001 ~ Die X-Akten (8. Staffel)

Mulder ist verschwunden und Kersh setzt zum nächsten Angriff an: John Doggett wird zum Leiter der Sondereinheit zur Suche Mulders eingesetzt. Dabei drehen FBI Agenten jeden Stein im Kellerbüro sowie in Mulders und Scullys Wohnungen um. Als Doggett es nicht gelingt, Mulder zu finden, wird er den X-Akten als Scullys neuer Partner zu geteilt und Mulder entlassen. Diese hat fest gestellt, dass sie schwanger ist und sucht nun um so verzweifelter nach Mulder. Doggett findet hinweise, dass Mulder schwer krank war und vermutet darin einen Grund für seine Flucht.

Als eine Welle von Entführten plötzlich wieder auftaucht, schöpft Scully Hoffnung. Die zurückgekehrten sind jedoch von einem Virus infiziert, der sie zu Supersoldaten verwandelt. Jeremiah Smith gelingt es, einige Entführte zu heilen, für Mulder kommt jedoch jede Hilfe anscheinend zu spät. Sein Körper zeigt Spuren von Folter und medizinischen Experimenten. Er wird in Raleigh, [North Carolina]] beerdigt. Drei Monate nach seiner Beerdigung stellt Scully jedoch fest, dass das außerirdische Virus den Organismus nicht tötet, sondern nur in eine Art Koma versetzt. Es gelingt ihr, Mulder wieder zu beleben und einen Mittel zu verabreichen, die seine Verwandlung in einen Supersoldaten aufzuhalten scheint. Nach dem Mulder aus dem Koma erwacht, findet er eine hoch schwangere Scully vor und das sein Leben, so wie er es kannte, nicht mehr zu existieren scheint. Scully und ihr ungeborenes Kind schweben in höchster Gefahr und die Agentin bringt in einem abgelegenem Ort in Georgia ihren gemeinsamen Sohn William zur Welt. Da Mulder jedoch weiterhin von den Supersoldaten und den Kolonisten verfolgt wird, verlässt er Scully und seinen wenige Tage alten Sohn.

2001 - 2002 ~ Die X-Akten (9. Staffel)

Mulder hielt sich in New Mexico auf, wo er weiter "nach der Wahrheit" suchte. Eine Zeit lang versteckter er sich mit Gibson Praise in der Wüste. Er stand im sporadischen E-Mail Kontakt mit Scully. Die Kommunikation wurde jedoch von einem Supersoldaten abgehört. An einem Bahnhof, an dem Mulder mit einem Zug auf Scully, Doggett und Monica Reyes treffen sollte, sprang Mulder vermutlich von dem Zug (9ABX08). Einige Zeit später verschafft sich Mulder Zutritt in den Mount Weather Komplex in Virginia wo es ihm gelingt, Zugang zu geheimen Informationen zu erlangen. So erfährt er unter anderem das Datum der Kolonisierung am 22. Dezember 2012. Er wird dabei von Knowle Rohrer überrascht, der bei dem folgenden Handgemenge getötet wird. Dafür wird Mulder von einem Militärtribunal, an dem Kersh beiwohnt und trotz Skinners Verteidigung zum Tod durch Giftspritze verurteilt. Es gelingt Skinner, Scully, Doggett und Reyes jedoch zu beweisen, das Knowle Rohrer nicht getötet wurde. Unter der Mithilfe von Kersh gelingt Mulder und Scully die Flucht nach New Mexico, wo sie auf den Krebskandidat treffen. Nach dem die beiden Agenten in einem Auto vor unmarkierten Helikoptern flüchten, wird die Behausung des Krebskandidat mit Raketen beschossen.

2002 - 2008 ~ Auf der Flucht

Mulder befindet sich mit Scully auf der Flucht. Die beiden beziehen ein Haus im ländlichen Virginia und Scully beginnt als Kinderärztin im Our Lady of Sorrows Krankenhaus zu arbeiten, während Mulder in einem kleinen Büro sich über mysteriöse Vorfälle mittels Tageszeitungen und Internet auf dem laufenden hält. Da er weiterhin vom Militär gesucht wird, kann er sich im Gegensatz zu Scully nicht frei in der Öffentlichkeit bewegen.

Mulder 2016

2008 ~ 2016 Freiberufler, Berater für das FBI

Special Agent Mosley Drummy kontaktiert Dana Scully im Winter 2008, um über sie Mulder um Hilfe bei der nach Suche nach Monica Bannan zu bitten.

Als Gegenleistung würde das FBI alle Anklagepunkte gegen ihn fallen lassen, wenn er beim Lösen des Falls hilft. Mulder findet das Angebot lächerlich, da das FBI eigentlich ihn um Vergebung bitten müssten.

Mulder glaubt, dass die neue Wende im Fall, die neuen Hinweise durch Father Joe, ein Versuch sind, ihn aus seinem Versteck zu locken. Durch einen Zufall findet Mulder das Versteckt der Ärzte und kann im letzten Moment verhindern, dass Cheryl Cunningham getötet wird. Bei einem Handgemenge wird er durch Janke Dacyshyn verletzt.

2016 ~ Wiedereinsetzung als FBI-Agent

Tad O'Malley, ein konservativer, selbsternannter Enthüllungsjournalist ist auf geheime Informationen gestoßen, wo nach alle Menschen ein Gen besitzen, dass, sollte es plötzlich inaktiv werden, Menschen für jegliche Infektion anfällig machen würde. Eine Schattenregierung würde dies Ausnutzen, um die gesamte Gesellschaftliche Ordnung zusammenbrechen zu lassen und so problemlos die Macht übernehmen könnte. Bevor er jedoch mit seiner Entdeckung an die Öffentlichkeit geht, bittet er das FBI, Kontakt zu Mulder und Scully herzustellen, die seine Quellen und Informationen bestätigen sollen. Assistant Director Skinner stellt den Kontakt her und veranlasst die Wiedereinstellung der beiden Ex-Agenten bei den X-Akten. Als O'Malleys Theorie plötzlich bedrohlicher Ernst wird, sucht der ebenfalls von der Infektion betroffene Mulder seinen alten Widersacher auf: den Cigarette-Smoking Man. Agent Kyd Miller findet Mulder und bring ihn zu Scully, die das rettende Gegenmittel hat. Doch bevor sie ihm dies verabreichen kann, erscheint ein helles Licht über Mulders Partnerin...

Charakterprofil

Analyse

Stark geprägt durch den frühen Verlust seiner Schwester führt Mulder ein Leben, das ausschließlich auf seine Arbeit an den X-Akten ausgelegt ist. Fest in dem Glauben, dass der Schlüssel zum Finden der Wahrheit über ihr Verschwinden (und ihren möglichen Aufenthaltsort) in den X-Akten liegt, widmet er neben seiner Arbeits- auch noch seine Freizeit einzig diesem Ziel. Beizeiten nimmt dieser Glauben paranoide und besessene Züge an, wenn er mal wieder bereit ist, sein eigenes Leben erneut dafür in Gefahr zu bringen und notfalls zu opfern.

Nichtsdestotrotz ist Mulder kein selbstmordgefährdeter Typ, sondern sein Weltschmerz drückt sich vielmehr in seinem trockenen und sarkastischen, zeitweise zynischen Humor aus, der auch vor ihm selbst nicht halt macht. Trotz des Spotts, den er von seinen Kollegen aufgrund seiner wilden Theorien innerhalb des FBIs zu ertragen hat, ist Mulder kein völliger Einzelgänger, sondern trifft sich ab und an mit anderen Agenten zu einer Runde Basketball, und auch seine professionelle Meinung als Profiler ist nach wie vor gefragt.

Der einzige Mensch, der in seinem Workaholic-Lebensstil Platz zu haben scheint, ist seine wichtigste (und vermutlich einzige) Bezugsperson, seine Partnerin Dana Scully, die nach seinen eigenen Worten der einzige Mensch ist, dem er traut. Neben ihr hat Mulder Kontakt zu einer kleinen Gruppe namens Die einsamen Schützen, die ihn mit ihrem Hacker- und Verschwörungswissen mehr als einmal einen Schritt näher an die Wahrheit heranbringt.

Beziehungen

Stammbaum

 
 
 
William Scully, Sr.
 
 
Dana Scully
 
 
 
 
 
 
Margaret Scully
 
William
 
 
 
 
 
Tena Mulder
 
 
Fox Mulder
 
 
 
 
 
 
C.G.B. Spender
 

Familie

Obwohl im Fandom weit verbreitet, weist nichts auf die Vermutung hin, dass der junge Mulder in etwas anderes als einer liebevollen, vermutlich lediglich etwas distanzierten, Familie aufwächst. Das Verhältnis seiner Mutter mit C.G.B. Spender scheint das Familienleben kaum belastet zu haben, erst als der Arbeitskollege des Vaters erneut in das Leben der Mulders tritt, kommt es zu einem offenen Konflikt zwischen den Eltern, den Fox und Samantha miterleben. Gegenüber seiner Schwester legt er das typische Verhalten eines großen Bruders an den Tag - er triezt und neckt sie, überdeckt damit aber nur seine Zuneigung zu ihr.

In späteren Jahren wird deutlich, dass Mulder sich besonders von seinem Vater entfremdet hat - der ältere Mann kann seinen Sohn nicht umarmen oder den Stolz, den er für seinen Sohn hegt, zum Ausdruck bringen und so gehen sie mit dem Tod von Bill Mulder unversöhnt auseinander. Als letztes lebendes Mitglied seiner Familie bedeutet seine Mutter Tena dementsprechend viel für Fox. Er hat nach wie vor ein liebevolles, aber auch von ihrer Seite sehr zurückhaltendes, Verhältnis zu ihr.

Liebesleben

Mulder ist exzessiver Sammler von Pornomagazinen und eben solchen Filmen und gibt offensichtlich mehr Geld für Sex-Hotlines aus, als er sich leisten kann. Mit "realen" weiblichen Wesen (außer seiner Partnerin) gibt er sich eher selten ab - sein Interesse an derlei Beziehungen ist zwar definitiv vorhanden, wird aber von der Begeisterung für seine Arbeit immer wieder in den Schatten gestellt.

  • Phoebe Green

Die Inspektorin des britischen Scotland Yard ist Mulders große Flamme zur Zeit seines Studiums in Oxford. Phoebe Green wird allgemein für ihre wilde Art und ihren klugen Kopf bewundert und auch Mulder ist ihr hoffnungslos verfallen. Als die beiden sich Jahre später wiedertreffen, ist er wieder drauf und dran, auf ihre Spielchen hereinzufallen, zieht sich dann aber doch zurück und Green kehrt nach England zurück.

  • Diana Fowley

Zu dem Zeitpunkt, als Mulder die FBI Akademie in Quantico erfolgreich abschließt, ist die Frau an seiner Seite Diana Fowley – sie ist ebenfalls FBI-Agentin und entdeckt mit ihm zusammen die X-Akten. Nach 6 Jahren trennen sich die beiden jungen Agenten, vermutlich weil Fowley eine Stelle in Berlin antritt und Mulder die X-Akten nicht verlassen will. Es ist unklar, ob sie verheiratet waren – ein Ehering-tragender Mulder im Jahr 1989 lässt dies vermuten, seine Personalakte weist ihn jedoch später als ledig aus (eine evtl. Hochzeit und Scheidung hätten vermerkt werden müssen).

Als Fowley 1998 ins Hoover Building zurückkehrt, arbeitet Mulder bereits seit 5 Jahren mit Dana Scully zusammen und erscheint zunächst nicht unbedingt erfreut über Dianas Rückkehr. Als jedoch Beweise auftauchen, die ein Zusammenarbeiten seiner Ex-Freundin mit dem Konsortium nahelegen, verteidigt Mulder sie gegenüber Scully.

  • Dana Scully

Er registriert zwar durchaus gleich zu Beginn, dass seine neue Partnerin Scully eine attraktive junge Frau ist ("Ich halte es immerhin für glaubwürdig, dass jemand Sie scharf findet." » 1X16), entwickelt aber über Jahre hinweg keine nennenswerten Ambitionen in dieser Richtung und sieht der Entwicklung ihrer Beziehung eher mit einer gewissen spielerischen Vorfreude entgegen ("Wenn das Eistee in dieser Tüte ist ... könnte es Liebe werden." » 1X20). Mulder hegt gegenüber Scully (und umgekehrt ebenso) einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, der ihn häufig in Selbstzweifel und Gewissenskonflikte stürzt, sobald ihre gemeinsame Arbeit zu Gefahr für Leib und Leben zu werden droht.

Grundsätzlich sieht er die X-Akten als sein Territorium an, in dem er Scully als prinzipiell gleichwertige Partnerin "mitspielen" lässt, sie aber (aus Rücksicht oder Desinteresse sei dahingestellt) zurücklässt, sobald er einen seiner Kreuzzüge verfolgen muss. Einerseits erwartet er von ihr denselben Enthusiasmus, den er der gemeinsamen Arbeit entgegenbringt, andererseits empfindet er ihre Aufgabe einer vielversprechenden Laufbahn als Ärztin (ganz zu schweigen von ihren Vorstellungen eines lebenswerten Privatlebens) als seine Schuld und ihren Verlust. Dabei zieht er nur selten in Betracht, dass die Arbeit mit ihm beim FBI ein gleichwertiger Ersatz für seine Partnerin sein könnte.

Obwohl Mulder kein Freund von großartigen Gefühlsbekundungen ist, versucht er seiner Partnerin doch häufiger zu vermitteln, welchen Stellenwert sie in seinem Leben einnimmt. Besonders in Momenten, in denen er ihre Kameradschaft und Unterstützung zu verlieren droht (» 2X08, 4X15, 5X03), zeigt er sich von seiner gefühlvollen Seite, die häufig dadurch zum Ausdruck kommt, dass er willens ist seine Ideale aufzugeben, um Scully zu retten. Tatsächlich muss man aufgrund Mulders Verhalten bei einer nicht vorhandenen Scully darauf schließen, dass er ohne sie an seiner Seite nicht mehr funktionieren würde. Er ist sich dessen auch durchaus bewusst und nutzt es geschickt, um sie an seiner Seite zu halten, als sie sich mit Versetzungsplänen trägt. (» Akte X - Der Film)

Die Beziehung zwischen den beiden Agenten vertieft sich mit den Jahren, die sie eng zusammenarbeiten. Dieser enge Verbund, der praktisch jede andere Bekanntschaft außerhalb ihres Arbeitskreises ausschließen muss, führt schließlich zu einer gemeinsamen Nacht (» 7ABX17), aus der der gemeinsame Sohn William hervorgeht.

Nach den Ereignissen und der Flucht in (» 9ABX19/20 Die Wahrheit), leben heute Mulder und Scully zusammen in einem Haus im ländlichen Virginia.

Bemerkenswertes

  • Neben seinem Pornographie-Fetisch ist Mulders zweite private Leidenschaft seine Schwärmerei für Elvis.
  • Sein erstes Wort sprach er im Alter von 11 Monaten: "JFK".
  • Computerpasswort: TRUSTNO1
  • Pseudonyme: M.F. Luder, George Hale, Reynard Muldrake, Marty Mulder, Mr. Kaplan.

Zitate

  • "I would never lie. I willfully participated in a campaign of misinformation." 1X05)

In der Serie

Auftritte

  • Mulder tritt in allen Episoden der ersten sieben Staffeln auf, mit Ausnahme von 6ABX19 Suzanne. In dieser Episode ist lediglich seine Stimme zu hören.
  • In der achten Staffel erscheint Mulder in den Episoden 8ABX01, 8ABX02, 8ABX08, 8ABX11, 8ABX14, 8ABX15, 8ABX16, 8ABX17, 8ABX18, 8ABX19, 8ABX20 und 8ABX21.
  • Die neunte Staffel beinhaltet einige Kurz-Auftritte von Mulder, in denen er nur schemenhaft unter der Dusche (9ABX01) oder weit weg durch ein Tal rennend (9ABX08) zu sehen ist. In diesem Fällen wurde Mulder von Statisten dargestellt. Archivmaterial von Duchovny sieht mann dann kurz in 9ABX17, bevor er im Serienfinale 9ABX19/20 Die Wahrheit wieder in vollem Umfang dabei ist.
  • In den 6 Episoden der 10. Staffel tritt Mulder ebenso auf.

Wichtige Episoden

  • 2X25 Anasazi: Mulders Vater wird erschossen und er erfährt, dass dieser scheinbar am Verschwinden seiner Schwester beteiligt gewesen sein muss.
  • 6ABX12 Ein Sohn: Mulder deckt die Verschwörung auf und kann nach all den Jahren Beweise liefern für eine Konspiration innerhalb von Regierungskreisen.
  • 7ABX11 Sternenlicht: Fox findet endlich seinen Frieden bezüglich Samantha.
  • 8ABX21 William: Dana Scully bringt ihren gemeinsamen Sohn William zur Welt.
  • 9ABX19/20 Die Wahrheit: Mulder wird von einem Militär-Tribunal zum Tode verurteilt und muss flüchten.

Notizen

  • Den Namen seines Titelhelden hat Serienerfinder Chris Carter zwei seiner Bekannten entlehnt: Mulder war der Mädchenname seiner Mutter, Fox hieß ein Jugendfreund von ihm.
  • In der ersten Fassung des Drehbuchs für die Pilotfolge der Serie wurde der Charakter folgendermassen beschrieben: "longish hair, boyish good looks" und "doesn't look FBI ... If Mulder is difficult, he is not cruel. More mischievous; and intense. The FBI's bad boy in the basement."
  • Zu den Schauspielern, die für die Figur des Mulder vorsprachen, gehörte u.a. auch Lance Guest, der später in 2X18 Sophie eine Gastrolle übernahm.
  • Mulders Vorliebe für Sonnenblumenkerne ist nach Chris Carter selbst gemodelt, der es gerne beim Drehbuchschreiben knacken ließ. David Duchovny hingegen ist kein großer Fan der salzigen Kerne.
  • Das Geheimnis hinter der wechselnden Augenfarbe: Mal sind Mulders Augen grün, dann wieder braun. Tatsächlich verletzte sich David Duchovny in seiner Jugend beim Basketballspielen am rechten Auge, so dass sich seine rechte Pupille nicht mehr im normalen Umfang zusammenziehen kann. Als Folge dessen trägt er zeitweise Kontaktlinsen, seine Pupille erscheint aber dennoch meist größer als die linke. Durch die Linsen erscheinen seine eigentlich braunen Augen aber auch ab und an grün oder sogar blau.