Margaret Scully

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif

Margaret Scully ist die Mutter von Dana Scully. Sie wird dargestellt von Sheila Larken.

Margaret Scully

Zusammen mit ihrem, mittlerweile verstorben Ehemann William Scully, Sr. hat Margaret vier Kinder (in der Reihenfoge ihrer Geburt): Charles, Dana, Melissa und Bill Jr..

William, Sr. macht ihr nach seinem Teilnahme an der Schweinebucht Invasion 1962 noch direkt am Landesteg einen Heiratsantrag. Ihr Lied ist Bobby Darins Beyond the Sea. Margaret ist eine starke Frau, während ihr Mann zur See fuhr, zog sie ihre Kinder praktisch alleine groß. Daher verwundert es nicht, dass sie starke Verbindung zu ihren Kindern besitzt. Als Scully von Duane Barry entführt wird (2X06), hat sie einen prophetischen Traum, der sie dazu veranlasst, ihre Tochter aufzusuchen - nur um festzustellen, dass sie wirklich in Gefahr schwebt. Sie findet sich mit der Entscheidung ihrer Tochter ab, dass die Lebenserhaltungsmaßnahmen im Falle eines Komas abgeschaltet werden (2X08).

In Zeiten von großem Stress sucht Scully Trost bei ihrer Mutter, so zum Beispiel als sie am Ende zweiten Staffel vom Dienst suspendiert wird oder als sie unter Einfluss einen unbekannten Fernsehsignals paranoide Episoden entwickelt.

Nachdem Melissa durch eine -eigentlich für Dana bestimmte- Kugel stirbt (3X01), trauert sie, zerbricht jedoch nicht daran sondern sucht Stärke in ihrem Glauben.

Als gläubige Katholikin, (der Glauben, in dem auch ihre 4 Kinder aufgezogen werden) hätte sie ihre einzige Tochter sicher lieber als Ehefrau und Mutter gesehen, jedoch unterstützt sie Dana in ihrem bestreben, FBI Agentin zu werden und kümmert sich nach der Geburt ihres Enkels William häufiger um ihn und veranstaltet für Scully eine Babyparty und engagiert Lizzy Gill.

Neben William hat sie noch einen weiteren Enkelsohn namens Matthew.

Zu sehen in