Kim Manners

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif

Kim Manners (* 13. Januar 1951, † 25. Januar 2009) war ein Regisseur von über 50 Folgen Akte X sowie einer Episode Harsh Realm.

Kim Manners am Set von Akte x

Kurz-Steckbrief

  • Geburtstag: 13. Januar 1951
  • Todestag: 25. Januar 2009, gestorben an Lungenkrebs
  • Name: Kim Manners
  • Eltern: Vater Produzent Sam Manners (*1921)
  • Geschwister: Tana M. Manners, Kelly A. Manners
  • Spitzname: Well-Mannered Man
  • Markenzeichen: wild geblümte Hemden und ein blumige Aussprache (Let's kick it in the ass!)

Karriere

Seine erste Regiearbeit verrichtete Manners bereits 1979 für "Charlie's Angels". Es folgten weitere Serien wie "Mission: Impossible", "Baywatch" oder "The Adventures of Brisco County Jr.". Im Winter 1994/1995 stieß er dann zu Akte X und wurde zu dem Regisseur, der die meisten X-Files-Episoden gedreht hat. Nach dem Ende der Serie führte er vielen Episoden der Serie Supernatural Regie.

Regisseur

Akte X

Kim Manners führte bei folgenden Regie:

Harsh Realm

Notizen

Abspann-Widmung in der Breaking Bad-Episode Breakage
  • die 5. Episode der zweiten Staffel von Vince Gilligans Serie Breaking Bad enthielt die folgende Widmung: "Dedicated to our [Fr]iend Kim Manners"
  • war 1998 Gast auf der Dallas Expo
  • in der Episode 1AYW03 Mulder und Scully gegen das Wer-Monster gibt es eine Widmung an ihn: in einer Szene auf einem Friedhof sieht man wie Mulder ein Strauß Blumen vor einem Grabstein niederlegt und diesen berührt mit der auf Aufschrift :

in Memory of
Kim Manners
January 13th 1951
January 25th 2009
"Let's Kick in the Ass"
Let's Kick in the Ass war der Satz den Manners typischerweise vor seinem Action rief.

Links