Implantat

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel gehört
zum Akte X-Universum.
(X).gif

Implantate werden Entführten eingepflanzt, um sie vor den Nachwirkungen der außerirdischen Tests zu schützen und um sie lokalisieren zu können.

Das Implantat aus Scullys Nacken

Zweck

Implantate werden auf Geheiß des Konsortiums den Menschen eingepflanzt, die von Außerirdischen entführt worden sind. Nachdem die Entführten zurückgebracht worden sind, übernehmen japanische Forscher im Auftrag des Konsortiums die Aufgabe, die Implantate einzupflanzen. Dieser Vorgang findet in einem Bahnwaggon statt, der ähnlich wie ein OP aufgebaut ist. (3X10 Der Zug)

Sinn der Implantate ist es, die entführten Menschen vor Nachwirkungen der an ihnen von den Außerirdischen durchgeführten Tests zu schützen. Siehe Wirkung.

Außerdem dienen sie dazu, die betroffenen Menschen zum gleichen Zeitpunkt an einen bestimmten Ort zu "rufen", zwecks einer Massenentführung. Der Chip funktioniert hierbei wie eine Art "Gedankenkontrolle", bei der der Entführte sich hinterher nicht mehr daran erinnern kann, was er getan hat. Er ist so aufgebaut, dass er imstande ist, menschliche Gedanken aufzuzeichnen und weiterzuleiten. Beweis hierfür ist die Tatsache, dass Entführte, die sich den Chip haben entfernen lassen, keinen derartigen blinden Ruf verspüren.

Formen

Während früheren Entführungen wurden den Opfern teilweise mehrere Arten von Implantaten eingesetzt: ein Chip im Nacken (3X09 Die Autopsie), ein zylindrischer Hohlkörper in der Nase (1X79 Gezeichnet) oder unter der Haut und in den Zähnen (2X05 Unter Kontrolle).

Die Chips werden von japanischen Wissenschaftlern unter Verwendung von außerirdischer Technologie hergestellt. Sie ähneln Computerchips, sind aber technisch hochentwickelt.

Wirkung

Durch die Tests der Außerirdischen entsteht im menschlichen Körper eine Art inaktive Abfall-DNA, sog. mehrfach verzweigte DNA. Durch den Chip wird die übermäßige Produktion und Weiterverbreitung dieser DNA in Schach gehalten.

Einige Fakten deuten darauf hin, dass diese Chips entweder ein äußerst langes oder sogar unendliches Leben verleihen. Eine Patientin,Marjorie Butters, die ihn eingesetzt bekommen hat, ist bereits über 100 Jahre alt und auch Scully wird gleich zwei mal innerhalb der Serie versichert, dass sie "nicht sterben" wird. Tatsache ist, dass der Chip alle menschlichen Krankheiten heilt. (Zum Vergleich: Der Kontakt mit Alien-DNA heilt einen Menschen von allen irdischen Krankheiten, der Chip wurde mit Alien-Technologie hergestellt.) Möglicherweise ist auch Scullys Unfruchtbarkeit hierdurch wieder geheilt worden.

Auch der CSM versuchte seinen Nutzen daraus zu ziehen, nachdem er durch die Verpflanzung von Alien-DNA aus dem Gehirn von Mulder, in sein eigenes Gehirn, an einer tödlichen Entzündung erkrankt ist, die auch Mulder befällt. Er benutzt Scully, um den Code eines Chips zu entschlüsseln, damit er sich selbst heilen kann, zerstört die CD mit den Daten aber aus Schuldgefühl.

Wird ein Implantat entfernt, bricht bald darauf eine tödliche Form von Krebs aus, die auch Scully befällt: ein Tumor, der zwischen Nasenbein und Schädel wächst und auf das Gehirn drückt. Scully kann durch einen weiteren Chip geheilt werden, den Mulder im Pentagon findet. Nachdem er ihr eingepflanzt wird, bildet sich der Krebs zurück.

bekannte Träger von Implantaten