Hilfe:Bearbeitungshilfe

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche

Textauszeichnungen im Spookyverse

Fettschrift / Kursivschrift

Um einen Text zu schreiben, werden in einem Wiki etwas andere Funktionen verwendet als in einem Textverarbeitungsprogramm.

Das Wiki kommt mit einigen HTML-Tags klar, aber die meisten User benutzen lieber die eingebauten Wiki-Codes, die dafür da sind, die Seitenbearbeitung zu erleichtern. Die meistgebrauchten Wiki-Tags sind Tags zur Textgestaltung: fett und kursiv. Ein Wort oder ein Satzteil wird in Fettschrift oder in Kursivschrift gesetzt, indem mehrfach Apostrophen vorne und hinten angefügt werden.

  • ''kursiv'' wird als kursiv angezeigt.
  • '''fett''' wird als fett angezeigt.
  • '''''fett und kursiv''''' wird als fett und kursiv angezeigt.

Überschriften

Mit Hilfe von Überschriften ist es ganz einfach, die Struktur eines Artikels zu verbessern. Wenn ein Artikel zwei oder mehrere unterscheidbare Themen anschneidet, kann der Artikel durch Überschriften in einzelne Abschnitte aufgeteilt werden.

Überschriften werden so erzeugt:

  • == Hauptüberschrift == (2 Gleichheitszeichen)
  • === Unterüberschrift === (3 Gleichheitszeichen)
  • ==== Kleine Überschrift ==== (4 Gleichheitszeichen)

Wenn ein Artikel mindestens vier Überschriften hat, wird automatisch ein Inhaltsverzeichnis erzeugt. Auf der Test Area kannst Du wieder ausprobieren, was passiert, wenn Du eine Überschrift zu einem Artikel hinzufügst. Du wirst sehen, dass diese dann automatisch in das Inhaltsverzeichnis für die Seite eingefügt wird.

Aufzählungen

Um einen Satz mit einem Aufzählunszeichen zu versehen und einzurücken, verwende das Sternzeichen <nowik>*</nowiki>. um Einen Unterpunkt zuerzeugen einfach ein weiteres, usw. Sternchen

  • Aufzählungspunkt
    • Unteraufzählunsgpunkt
      • Unter-Unteraufzählunspunkt (drei sollten ausreichen, oder?)

Interne Verlinkung

Ein Faktor, der dazu beiträgt, dass das Spookyverse sinnvoll nutzbar ist, sind die vielen Querverweise durch sogenannte interne Links. Diese einfach zu erzeugenden Links helfen NutzerInnen, Informationen aufzurufen, die auf den Inhalt des Artikels bezogen sind, der gerade gelesen wird.

Wann einen Link setzen?

Am einfachsten zu lernen, wann es sinnvoll ist, einen Link zu setzen und wann nicht, ist es, sich einfach mal einige Spookyverse-Artikel anzuschauen und den Stil dort nachzuahmen. Eine gutes Vorgehen, wenn Du dir darüber im Unklaren bist, ob ein Link nützlich wäre oder nicht, könnte sein, sich in die Rolle des Lesers oder der Leserin zu versetzen und sich zu fragen: "Wenn ich das lesen würde, würde es für mich nützlich sein, hier einem Link zu folgen?".

Wie einen Link setzen?

Wenn Du einen Link zu einer anderen Seite innerhalb der Ardapedia setzen möchtest -- einen wiki link -- dann musst Du ihn ganz einfach in doppelte Klammern setzen. So wie hier: [[Artikel X]].

Wenn der Link zu dem Artikel einen anderen Text zeigen soll als den Artikeltitel, dann kannst Du eine alternative Bezeichnung anfügen. Dazu kommt hinter den Namen das Pipe-Zeichen ("|", Alt-Gr-<), und dahinter dann der Text, der angezeigt werden soll.

Beispielweise, wenn oben nicht "Artikel X" angezeigt werden soll, sondern "diesen Text", dann würdest Du das so schreiben:

Um den Artikel anzuschauen, lies [[Artikel X|diesen Text]].

Das würde dann so erscheinen

Um den Artikel anzuschauen, lies diesen Text.

aber trotzdem auf "Artikel X" verweisen.

Wichtig: Bei einigen Namen gibt es mehrere Artikel - sogenannte Begriffsklärungen -, zum Beispiel Mulder (Begriffsklärung). Deshalb sollte man darauf achten, dass man wirklich nur zu dem Artikel verlinkt, der auch gemeint ist, beim Beispiel ist das in den meisten Fällen wahrscheinlich Fox Mulder. Das heisst, dass man in der Vorschau nochmal die Links durchgehen sollte, die das größte Potenzial haben, eine Begriffsklärung und kein richtiger Artikel zu sein.

Tabellen

Beispiel:

Kapitel Seitenzahl
Preface by JJ Abrams 18
Foreword by creator Chris Carter 20



Im Wikicode sieht eine Tabelle so aus (schau dir am besten diesen Abschnitt im Bearbeiten Modus an, hier kommt es auf korrekten Absätze an): {| border="0" cellspacing="0" style="width:80%" | colspan="0" align="bottom" | | |} {| border="0" cellspacing="0" cellpadding="4" rules="all" style="margin:1em 1em 1em 0; border:solid 1px #AAAAAA; border-collapse:collapse; background-color:#CECEDF; font-size:95%; width:80%; empty-cells:show;" |- valign="bottom"- ! Kapitel ! Seitenzahl |- valign="center" |Preface by JJ Abrams |18 |- |Foreword by creator [[Chris Carter]] |20 |- |}

Ein neue Spalte erzeugt man mit |, mit |- beendet man sie.

Absatz/Umbruch

um gewollt einen
Umbruch zu erzeugen, verwende den <br> Tag. Dieser sorgt im Text für einen Umbruch oder in einer leeren Zeile für einen Absatz

Auch für Spielereien mit diesen Funktionen ist wieder die Test Area da.

Redirects (Verweise)

Mitunter wirst du feststellen, dass einige Links nicht zu einem gewünschten Artikel verweisen, obwohl du weißt, dass das dazu ein Eintrag existiert. Woran das liegt? Nun, ein Artikel wird nur dann Automatisch verlinkt, wenn dein Link exakt mit der Benennung des Artikels übereinstimmt, wie der Artikel benannt ist. Das lohnt sich besonders wenn eine Person unter mehreren Namen bekannt ist oder du von einer Abkürzung auf einen Artikel verweisen willst und bei Übersetzungen von Titel

Erzeugt wird eine Weiterleitung auf der (leeren Artikelseite) mit #REDRECT[[Name der Seite auf die verwiesen wird]]

Beispiel:

Erkennen kann man die Weiterleitung an: (Weitergeleitet von Jim Charleston)

Tricks

Plural/Genitiv bei einem Artikel

Wenn es nur darum geht, für einen Link den Plural des Artikel-Titels anzuzeigen (oder eine andere Nachsilbe), dann können die zusätzlichen Buchstaben einfach außerhalb der doppelten eckigen Klammern angefügt werden.

Beispielsweise:

Eine Zwiebel, mehrere [[Zwiebel]]n ...
Der [[Stoss]]verkehr ...

Das würde dann so angezeigt:

eine Zwiebel, mehrere Zwiebeln ...
Der Stossverkehr ...

Leider ist die Plural- oder Fallbildung im Deutschen manchmal etwas komplizierter als im Englischen, so dass oft doch zur "Pipe" gegriffen werden muss.

Üben kannst Du wie immer auf der Test Area.

Leerraum

(nur in Tabellen) &nbsp

Spoilertag

um das hier zu erhalten:

(X).gif Dieser Artikel enthält inhaltliche Spoiler für den 2ten Kinofilm von Akte X. Lesen auf eigene Gefahr!


So sieht der wikicode aus {{Dieser Artikel| enthält inhaltliche [[Spookyverse:Spoilerpolitik|Spoiler]] für den 2ten Kinofilm von [[Akte X]]. ''Lesen auf eigene Gefahr!'' }}

als "In Bearbeitung" markieren

so sieht es im Artikel aus

(X).gif Dieser Artikel ist derzeit noch inhaltlich unvollständig und befindet sich in Überarbeitung.


das ist der dazugehörige Wikicode {{inarbeit}}

Sonderzeichen

  • Todessysbol (nur in Tabbellen): &dagger

&dagger

Externe Links

Wenn Du einen Link auf eine Seite außerhalb des Spookyverse setzen möchtest, sollte dies so gut wie immer unter der Überschrift Weblinks am Schluss des Artikels geschehen.

Die einfachste Methode, um einen externen Link zu erzeugen, ist es, einfach die komplette URL der Seite einzutippen, auf die verwiesen werden soll. Um einen Link auf Google anzulegen, also einfach http://www.google.de eingeben; das Wiki macht daraus automatisch einen Link und zeigt die komplette WWW-Adresse an. Dieses Format wird allerdings nicht so gerne verwendet, da der komplette Link oft sehr unschön aussieht, und zudem nicht unbedingt einen Hinweis darauf gibt, worum es sich bei der Site eigentlich handelt.

Um die komplette Adresse zu verstecken, muss der Link einfach in einfache eckige Klammern gesetzt werden. Nochmal das Beispiel mit Google: [http://www.google.de]. Das zeigt den Link dann als eine Zahl in eckigen Klammern an, also so: [1]. Dieses Format wird immer dann verwendet, wenn es darum geht, innerhalb eines Artikels Quellen zu zitieren.

Es ist allerdings auch möglich, einen eigenen Text anzeigen zu lassen. Verwirrenderweise wird diesmal die "Pipe" dazu nicht verwendet, sondern ein einfaches Leerzeichen nach der Adresse; danach kommt dann der Text, der angezeigt werden soll. Wenn ein externer Link also mit einem Titel versehen werden soll, geht das so:

[http://www.google.de Google in Deutschland]

Das sieht dann so aus

Google in Deutschland

und arbeitet als Link auf Google.de.



Dieser Artikel basiert in den Grundzügen auf dem originalen Wikipedia-Tutorial und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Auch wir konnten das Rad nicht neu erfinden und bedanken uns daher für die perfekte Vorlage bei freien Enzyklopädie Wikipedia.