Frank Black

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche
(X).gif Dieser Artikel gehört zum Universum
von Akte X und Millennium.
Oroborus.png

Frank Black, dargestellt von Lance Henriksen ist die Hauptfigur der Serie Millennium - Fürchte deinen nächsten wie dich selbst.

(X).gif Dieser Artikel enthält inhaltliche Spoiler zur Serie MillenniuM. Lesen auf eigene Gefahr!


Frank Black
Black.jpg
Darsteller: Lance Henriksen
Charagif.pngBiographisches
Charagif.pngGeburtsort Seattle, Washington
Charagif.pngGeburtsdatum 21. Juli 1941
Charagif.pngStatus Berater des FBI,
ehemals Special Agent des FBI
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngFamilie
Charagif.pngPartner verheiratet mit Catherine Black
Charagif.pngKinder Jordan Black
Charagif.pngEltern Linda († 24.12.1946) &
Henry († 1998)
Charagif.pngGeschwister Bruder Tom (jünger)
Profrundeecken.jpg

Biografie

Frank bekam den Tod seiner Mutter im Elternhaus hautnah mit was zum späteren Bruch mit seinem Vater führte, versöhnte sich jedoch kurz vor dessen Tod mit ihm (5C11 Morgen und Morgen und Morgen).

Nach dem Besuch der High School (dort lass er das Buch "Ein Schoß voll abgetrennter Zungen" von José Chung an die zehnmal) ging er auf die FBI Akademie in Quantico, Virginia. Als bester seines Jahrgangs verließ er die Akademie und ging zum Morddezernat für Sexualmorde. Dort arbeitete er 10 Jahre lang bis zu seinem ersten Nervenzusammenbruch. Ein Täter - bekannt als Polaroidkiller - schickte ihm über Jahre hinweg Polaroidphotos von seiner Frau bei alltäglichen Tätigkeiten.

Nach seinem Zusammenbruch zog er mit seiner Frau Catherine und seiner Tochter Jordan wieder nach Seattle, Washington. Die MillenniuM-Gruppe trat an ihn heran und lernte ihm, mit seiner Fähigkeit umzugehen. In Form von Visionen ist Frank in der Lage, sich in das Denken und Fühlen eines Täters hineinsetzen.

Mike Atkins († 1997) brachte Frank zur Gruppe. Dort arbeitete er fortan als Berater für die staatlichen Polizeibehörden. Er wurde Kandidat zur Vollmitgliedschaft der MillenniuM-Gruppe durch Zutun von Peter Watts, den er in Seattle kennenlernte.

Im Laufe einer seiner Ermittlungen für das FBI in Seattle, wurde er mit einem Nachahmungstäter konfrontiert. Der Mörder, welcher immer paarweise Menschen umbrachte und sie dann mit einem Schnitt auf der rechten Handfläche markierte, imitiert den verurteilten Serienmörder Richard Hance. Dieser wurde im Jahr 1977 von Frank erwischt. R. Hance hatte einen Zellengenossen bevor er in Isolationshaft ging, der das "Werk" von Hance fortsetzt. Auch Frank sollte eins von Hance Opfern werden. Bei einer Razzia, bei der Hance festgenommen wurde, tötete er drei von Franks Kollegen, Frank selbst wurde von ihm "markiert". Seit diesem Tag hat Frank eine Narbe an seiner rechten Hand, welche vom Handballen bis zwischen Ring- und kleinem Finger reicht.

Franks Freund und Kollege Det. Robert Bletcher wurde von Lucy Butler in Franks Haus ermordet (4C18 Tote Freunde). Im Jahr Jahr 1997 wurde Catherine von einem Mann entführt, der Frank Polaroids geschickt hatte. Der eigentliche Polaroid-Killer namens Ed Cuffle (Frank war als Zeuge bei seiner Hinrichtung im Mai 1999 anwesend), saß zu er Zeit im Gefängnis (3ABC21 Kreuzweg).

Der Nachahmungstäter wurde von Frank bei der Befreiung von Catherine erstochen. Frank zog aus dem gemeinsamen Haus aus als seine Frau seine Handlung anzweifelte. Die MillenniuM-Gruppe gab Frank immer wieder versteckte Aufgaben, wodurch seine Auswahl zur Vollmitgliedschaft beeinflußt wurde.

Im Jahr 1998 starb dann Franks Frau an einer weltweiten Seuche, einer Mutation des Marburg-Virus. Frank und seine Tochter Jordan wurden später in einem Waldhaus entdeckt, welches Frank von seinem Vater geerbt hatte. Frank erlitt seinen zweiten Nervenzusammenbruch und machte die MillenniuM-Gruppe (was sich auch später bestätigen sollte) für die Seuche verantwortlich. Seine Tochter und er überlebten nur wegen einem Impfstoff, welcher durch die Gruppe an ihre Mitglieder ausgegeben wurde. Nach seiner Behandlung zog er und seine Tochter sich zurück nach Falls Church, Virginia. 5 Monate nach seinem Zusammenbruch arbeitete Frank wieder beratend für das FBI. Schon bei seinem ersten Fall, einem verheerenden Flugzeugabsturz, lernt er seine neue Kollegin Emma Hollis kenne.

Er brach seine Verbindung zur MillenniuM-Gruppe ab, hilft aber bei der Aufklärung der Entführung von Peter Watts Tochter Taylor Watts (6C11 Nichts als die Wahrheit).

Frank selbst hat hin und wieder große Probleme bei der Erziehung seiner Tochter. Auch sie hat nun des öfteren Visionen, womit sie selbst nicht klar kommt. Er wird immer wieder mit Kindheitstraumata konfrontiert und auch seine Kollegen beim FBI schenken ihm immer weniger Glauben.

Als Frank im Mai 1999 der Hinrichtung von Edward Sebastian Cuffle beiwohnt, bekommt er es mit einem weiteren Nachahmungstäter zu tun. Auch Jordan gerät in dessen Schusslinie. Doch kurz bevor der Täter geschnappt wurde, bringt er sich selbst mit einem Bohrer um. Frank beschließt mit seiner Tochter zu fliehen. Einige Monate später beginnt ein Sorgerechtsstreit mit den Eltern von Catherine um Jordan, den Frank allerdings gewinnt (7ABX05 Millennium). Seitdem hat er sich zur Ruhe gesetzt.

Die beiden Nachahmungstäter von Cuffle wurden von der MillenniuM-Gruppe unterstützt und und mit sektenähnlichen Methoden dazu gebracht Frank derartig nachzustellen, um Frank selbst zum Beitritt der Gruppe zu drängen.

Cuffle selbst schickte noch kurz vor seiner Hinrichtung sein letztes Polaroid an Frank der dieses allerdings erst einen Tag nach der Vollstreckung bekam, es zeigt Cuffle selbst mit dem Schriftzug "Goodbye Frank".

Frank hört gerne die Musik von Bobby Darin zur Entspannung.

Außerdem versteht und spricht Frank etwas Deutsch sowie eventuell Russisch.

Auftritte

Akte X

Millennium)

  • Frank Black ist in allen Episoden der Serien zu sehen

Comics

Wichtige Episoden (Akte-X)

Siehe auch

Notizen

  • Frank Blacks Login in die Datenbank der Millennium-Gruppe ist: "Soylent Green is People" (ungefähr: Spoylent Green ist aus Menschen gemacht), es stammt aus dem gleichnamigen Science Fiction Klassiker von 1973.
  • Wohnort: 1910 Ezekiel Drive, 98924 Seattle, WA (nur 1996/1997)
  • Alternative-Musikanhänger Chris Carter benannt die Figur nach dem gleichnamigen Frontman und Sänger der Band Pixies