9ABX04 Häutungen

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Häutungen
TXF 201 DAYS s9e08.png
Originaltitel: Hellbound
Episodendaten
Produktionscode 9ABX04
Laufende Nummer 190
US Erstausstrahlung Sonntag, 27. Januar 2002 (FOX)
DE Erstausstrahlung Montag, 28. Oktober 2002 (ProSieben)
US Einschaltquote 7.8 Mio. Zuschauer
? Marktanteil
DE Einschaltquote 2.2 Mio. Zuschauer
6.1% Marktanteil
Cast & Crew
Autor(en) David Amann
Regisseur Kim Manners
Profrundeecken.jpg
Zusatzinformationen
TranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der
Season 9 Collection sowie auf der Akte X Seasons 1-9 Collection (Blu-ray).

9ABX04 Häutungen (Originaltitel: "Hellbound") ist die einhundertundneunzigste Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.


Darsteller

Starring

Guest Starring

Co-Starring

Uncredited

Inhalt

Zusammenfassung

Reyes ermmittelt in einem Fall, bei dem ein Mann bei lebendigem Leib gehäutet wurde. Sie vermutet, dass eine X-Akte dahintersteckt...

Inhaltsangabe

In einer Kirche in Novi, Virginia spricht Terry Pruit vor einer von Dr. Lisa Holland geleitet Selbsthilfegruppe von ehemaligen Strafgefangenen. Einer der Teilnehmer, Ed Kelso, schüttelt angewidert mit dem Kopf als er zuhört. Nach dem Ende der Veranstaltung macht Kelso Victor Dale Potts wegen der Selbsthilfegruppe nieder. Potts, der seit einiger Zeit unter Albträumen leidet, hat plötzlich eine seltsame Vision von Kelso, bei dem dessen Haut abgezogen wurde.

Fünf Tage später berichtet Reyes Doggett und Scully vom Mord an Victor Potts, der bei lebendigem Leib gehäutet wurde. Potts hatte vor seinem Tod eine Vorahnung von seinem Tod durch einen Traum. Er erzählte Dr. Holland, seiner Therapeutin, die die Selbsthilfegruppe leitet, davon. Obwohl der Fall merkwürdig ist, glauben weder Doggett noch Scully, dass es sich dabei um eine X-Akte handle. Reyes weiß, dass sie das Verbrechen aufklären muss, obwohl sie selbst Zweifel wegen des Falls hat.

Doggett und Reyes sprechen vor Ort mit Dr. Holland, die ihnen von Detective Van Allen vorgestellt wird. Sie berichten den Agenten, dass Potts zusammen mit einem Freund namens Ed an der Selbsthilfegruppe teilgenommen habe, der negativ gegenüber der Ziele der Gruppe eingestellt gewesen sei. Als die drei Ermittler die Kirche verlassen, bemerkt Van Allen gegenüber Reyes, dass sie ihm bekannt vorkäme, doch Reyes war noch nie zuvor in Novi. In der Fleichverpackungsanlage, in der beide arbeiten, konfrontiert Pruit Kelso wegen Potts Tod. Darauf hin bedroht Kelso Pruit mit einem Tranchiermesser, obwohl er sich sicher ist, dass FBI auch ihn wegen des Todesfalls befragen wird. Also Kelso weg geht, nimmt der schockierte Pruit ihn als gehäutet wahr.

In Quantico sucht Scully alte Akten von Fällen mit Häutungen heraus. Eine Leiche, die 1960 gefunden wurde, stimmt mit der Art und Weise überein, in der Potts getötet wurde. Scully stattet dem Gerichtsmediziner Dr. Mueller einen Besuch ab, der 1960 die Leiche obduziert hat. Obwohl im Ruhestand erinnert sich der Mann noch lebhaft an den Fall. Da das Opfer nie identifiziert wurde und kein Verdächtiger verhaftet wurde, wurde Fall schließlich eingestellt. Danach beging der Sheriff Selbstmord. Danach gab es noch eine Reihe von Morden, bei denen die Opfer gehäutet wurden.

Pruit arbeitet nachts allein in der Fleischverpackungsanlage, als plötzlich die Lichter ausgehen. Er vermutet, das Kelso dahinter steckt, doch er sieht niemanden. Plötzlich wird Pruit von jemanden der eine Metzgerschürze trägt von hinten nieder geschlagen, kopfüber an einen Fleischerhaken aufgehängt und mit einem Messer traktiert. Reyes hat in der Zwischenzeit einen Traum, in dem sie in der Kirche nach Dr. Holland sucht und dort auf einen gehäuteten Mann trifft. Sie wird von Doggett geweckt, der ihre Schreie aus dem Nebenzimmer gehört hat. Kurz darauf ruft Dr. Holland an und berichtet, dass man Pruits gehäutete gefunden habe. Reyes ist sichtlich von dem Anblick schockiert. Scully zeigt ihr Ermittlungsakten ähnlicher Fälle, die bis in die 1960er Jahre zurück reichen.

Kelso packt gerade Kleidungen und Messer zusammen, als Doggett und Detective Van Allen dessen Unterkunft stürmen und ihn verhaften. Reyes hat das Gefühl, dass Kelso nicht für die Morde verantwortlich sei. Sie sagt ihm, dass sie die selben bösen Dinge wie er in dessen Träumen sehen. Laut Detective Van Allen kann Kelso Lebensgefährtin ihn ein Alibi für die Zeitpunkte der Morde geben. Als Kelso die Polizeistation verlässt, sieht er plötzlich die gehäutete Dr. Holland in einer Vision, die ihn verängstigt. Scully bittet Reyes, nach Quantico zu kommen. Scully hat zwei der früheren Leichen exhumieren lassen, und sie zeigt Reyes, dass diese die gleichen forensischen Merkmale aufweisen wie die aktuellen Morde. Beide Leichen waren ehemalige Häftlinge und die Todesdaten stimmen mit den Geburtsdaten von Potts und Pruitt überein. Da Scully vier alte Akten gefunden hat, befürchtet Reyes, dass es noch zwei weitere Opfer geben könnte. Sie ruft Doggett an, der Kelso Haus beschattet und bittet Doggett, Kelsos Geburtsdatum herauszufinden. Als Doggett in Kelso Haus hineinsieht, muss er schockiert feststellen, dass Kelsos Körper komplett gehäutet wurde.

Reyes trifft Doggett am Tatort. Er glaubt, dass es sich um einen Serienmörder handle, da die Geburtsdaten der Opfer mit denen der Mordserie von 1960 überstimmen. Doch Reyes ist davon überzeugt, dass sie eine Verbindung zu Fällen habe. Sie ist sich sicher, dass die Seelen dieser Männer immer wieder ermordet werden. Ein Tuch, dass in Kelsos Mund steckt und mit Kohlenstaub bedeckt ist, führt die beiden Ermittler zu einer verlassenen Mine, wo sie nach dem vierten Opfer suchen. Doggett findet das Skelett des Sheriffs, der Selbstmord beging. Reyes findet alte Zeitungsartikel in der Mine, die über den Mord an einem Goldsucher wegen eines Streits wegen Schürfrechten berichtet und die vier Männer, die nicht dafür bestraft wurden. Auf dem dazugehörigen Bild ist zu sehen, dass die Leiche des Goldsuchers gehäutet wurde. In der Mine befinden sich außerdem die Häute von mehreren Menschen. Reyes hört plötzlich Schritte und zieht ihre Waffe. Jemand hält ihr von hinten ein Messer an den Hals. Es ist Detective Van Allen. Doggett kommt dazu, doch Reyes ist allein. Sie erklärt ihrem Partner, dass Van Allen die Reinkarnation des getöteten Goldschürfers sei. Da seine vier Morde nicht betraft worden seien, rächt er immer wieder die Ungerechtigkeit, die ihm widerfahren ist. Nachdem er vier Menschen gehäutet hat, begeht er Selbstmord und Kreis beginnt von vorn. Die Fälle würden niemals aufgeklärt, da er immer als der Polizist wiedergeboren wird, der die Häutungen untersucht. Reyes warnt Dr. Holland vor Van Allen, da sie das nächste Opfer sei. Sie flieht als Van Allen sie mit einem Tranchiermesser bedroht. Es sagt ihr, dass es immer auf dieselbe Art und Weise enden würde. Doggett und Reyes erscheinen gerade noch rechtzeitig um Van Allen zu erschießen.

Van Allen wird ins Krankenhaus gebracht. Reyes hat immer noch nicht herausgefunden, ob sie jemand war, der mit den früheren Fällen zu tun gehabt hat. Reyes größte Angst sei es gewesen, zu versagen, doch Scully sagt ihr, dass sie in diesem Leben erfolgreich war. Van Allen erleidet einen Herzinfarkt und stirbt, die Augen voller Rache. Zur gleichen Zeit wird ein Junge geboren, dessen Augen denen Van Allens gleichen.

Schauplätze

Hintergründe

Bedeutung des Episodentitels

  • Hellbound lautet der Titel einer Tätowierung die eine wichtige Rolle in der der Episode spielt

Notizen

  • Gastdarsteller Don Swayze ist der Bruder von Patrick Swayze
  • das Make-up Department erschuf über 200 Prothesen für diese Episode. 7 Make-up Artists arbeiteten 10 Tage lang jeden Tag 7 Stunden am Make-up eines Schauspieler.
  • der Effekt der lebendig gehäuteten Menschen wurde mittels Latex erzeugt, dass auf Schaufensterpuppen aufgetragen wurde. Nachdem das Latext getrocknet war, wurden die einzelnen Schichten auf die Schauspieler aufgebracht. Danach wurden nachgebildete Venen aufgetragen und mittels Highlights und Schatten ein plastisches Aussehen gegeben. Zuletzt wurde die "Muskeln" und "Sehnen" mit roter Farbe zum glänzen gebracht.
  • die Episode wurde als 4. Folge der 9. Staffel produziert und sollte ursprünglich nach 9ABX03 Daemonicus ausgestrahlt werden. Daemonicus wurde jedoch am vor dieser Episode ausgestrahlt. Die ursprüngliche Reihenfolge wäre logischer gewesen, das Reyes in dieser Episode das erste Mal Vorahnungen hat.
  • Das Baby am Ende der Episode wurde von James & Travis Riker dargestellt, die auch Baby William darstellen.
  • diese Episode hat die FSF/FSK Freigabe ab 16. Das bedeutet, dass sie ungeschnitten nur nach 22 Uhr ausgestrahlt werden und nicht mit einem Bewegtbildtrailer vor 22 Uhr beworben werden darf. (siehe auch den Schnittbericht für diese Episode auf schnittberichte.com).


Vorherige Episode: 9ABX07 Desaparecido / Nächste Episode: 9ABX10 Drohungen