8ABX06 Billy

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Billy
TXF 201 DAYS s8e05.png
Originaltitel: Invocation
Episodendaten
Produktionscode 8ABX06
Laufende Nummer 167
US Erstausstrahlung Sonntag, 3. Dezember 2000 (FOX)
DE Erstausstrahlung Montag, 22. Oktober 2001 (ProSieben)
US Einschaltquote 9.913 Mio. Haushalte
14.0% Marktanteil
DE Einschaltquote 2.34 Mio. Zuschauer
7.3% Marktanteil
Cast & Crew
Autor(en) David Amann
Regisseur Richard Compton
Profrundeecken.jpg
Zusatzinformationen
TranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der
Season 8 Collection sowie auf der Akte X Seasons 1-9 Collection (Blu-ray).

8ABX06 Billy (Originaltitel: "Invocation") ist die einhundertsiebenundsechzigste Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.


Darsteller

Starring

Guest Starring

Co-Starring

  • Leslie Sachs - Lisa's Friend
  • Steve Stepenhorst - Principal

Uncredited

Inhalt

Zusammenfassung

Der sechsjähriger Billy verschwand vor zehn Jahren spurlos. Unvermittelt taucht er wieder auf - ohne ein Jahr gealtert zu sein. Für John Doggett hat der Fall eine tiefere, persönliche Bedeutung...

Inhaltsangabe

Der siebenjährige Billy Underwood verschwindet 1990 spurlos von einem Schulfest, als seine Mutter Lisa für einen kurzen Moment abgelenkt ist. Als Lisa verzweifelt nach ihrem Sohn sucht, sieht man einen mysteriösen und seltsamen dunkelhaarigen, jungen Mann in der Nähe wo Billy sich zu letzt aufgehalten hat. Der Mann hält Billys Rucksack in der Hand.

Zehn Jahre später holt Lisa ihren zweiten Sohn Josh von der Schule ab. Der Schulleiter bringt sie auf den Spielplatz der Schule, wo ein kleiner Junge schaukelt. Es ist ihr verschwundener Sohn Billy, der seit seinem Verschwinden vor zehn Jahren nicht einen Tag gealtert zu sein scheint. Scully und Doggett besprechen den Fall in dem Krankenhaus in Oklahoma, in dem Billy untersucht wurde. Der Junge ist gesund, weigert sich aber zu sprechen. Doggett, der glaubt, dass es sich hierbei um einen gewöhnlichen Fall von Entführung handelt, versucht Billy über seinen Entführer zu befragen. Lisa ist darüber erzürnt und zieht ihren Sohn aus dem Zimmer um ihn mit nach Hause zu nehmen. Scully ist überzeugt, dass dieser Billy nicht der gleiche Junge ist, der entführt wurde, aber seine medizinischen Unterlagen scheinen das Gegenteil zu beweisen. Doggett schaut über die ursprüngliche Fallakte und findet die versiegelten Aufzeichnungen eines jungen Mannes, der am Tatort befragt wurde: Ronnie Purnell ist der gleiche dunkelhaarige, junge Mann, der Billys Rucksack in den Händen hielt. Doggett sucht Ronnie zu Hause in seinem Wohnmobil auf, um die Spur zu verfolgen. Ronnie weigert sich jedoch, als Doggett vorschlägt, dass Ronnie Billy von Angesicht zu Angesicht gegenübertritt. Allein in seinem Auto, zieht Doggett ein Foto von einem Jungen aus seiner Brieftasche. Er starrt es lange an, bevor er los fährt. Zurück zu Hause, knurrt der Hund der Underwoods Billy an. Später streitet Lisa mit ihrem Mann Doug, darüber, dass Billy nicht wirklich ihr Sohn sei. Billy belauscht seine Eltern und betritt dann mit einem Jagdmesser in der Hand das Zimmer seines Bruders. Am darauf folgenden Morgen ist Lisa entsetzt, als sie das Messer in Joshs Bett findet. Josh ist mit Blut bedeckt, scheint aber nicht verletzt zu sein. Billy steht regungslos im Zimmer seines Bruders. Tests zeigen, dass die Fingerabdrücke und das Blut zu Billy gehören, aber auch er ist unverletzt. Keiner der Eltern hat das Messer je zuvor gesehen. Auf dem Messer befindet sich ein fünfzackiges Symbol, das von einer Hellseherin, die die Polizei bei den Ermittlungen vor zehn Jahren unterstützte, beschrieben wurde. Das gleiche Symbol befindet sich auch auf einer Zeichnung, die Billy während seiner Befragung gemalt hat.

Lisa fleht Billy an, etwas zu sagen, aber Doug beharrt darauf, auf ihn zu einem Psychiater zu bringen. Er verfrachtet sein Sohn ins Auto, aber der Junge verschwindet vom Rücksitz, nur um darauf gleich in Joshs Zimmer zu erscheinen.

Ronnie geht in einen Wald und beginnt an einem Land-Vermessungspunkt zu graben: Er gräbt einen menschlichen Schädel aus. Als Ronnie zu seinem Wohnwagen zurückkehrt, greift Cal Jeppy, der Lebensgefährte seiner Mutter, ihn an. Cal droht Ronnie, das er wisse, was Ronnie dem kleinen Jungen angetan habe und was im Wald begraben sei. Ronnie gelingt es, sich von Cal zu befreien. Sharon Perle stattet den Underwoods zu Hause ein Besuch auf Bitten Scullys ab. Sie ist die örtliche Hellseherin, die die Polizei bei ihren Ermittlungen unterstützt. Sie spürt “Kräfte“, die durch Doggett fließen, weil er auch jemanden wie Billy verloren habe. Plötzlich beginnt sie zu krampfen und in Zungen zu sprechen. Das fünfzackige Symbol erscheint auf ihrer Stirn, als sich unter der ihrer Haut Adern sichtbar werden. Nachdem sie in einem Krankenwagen weggebracht wird, konfrontiert Scully Doggett wegen der übersinnlichen Wendung der Ereignisse. Er denkt, es sei alles Theater, aber Scully spielt das Band von Sharons Stimme rückwärts ab - es ist die Stimme eines Kindes, das ein Schlaflied singt. Als es Nacht wird, überwachen Scully und Doggett das Haus der Underwoods. Ronnie taucht unvermittelt auf. Ganz plötzlich und ohne Vorwarnung, erscheint Billy auf dem Vordersitz von Ronnies Wagen. Als Doggett sich dem Auto nähert und Billy sieht, reagiert Ronnie panisch und flieht. Doggett verfolgt ihn zu Fuß, während Scully ihnen mit dem Auto folgt. Als die Agenten Ronnie einholen, ist der Junge verschwunden. In der Zwischenzeit wartet Josh an einer Tankstelle auf seinen Vater, der sein Benzin bezahlt. Ein Pony, das gerade in einen Anhänger in der Nähe verladen wird, lenkt das Kind ab. Er steigt aus dem Auto, um das Pferd zu sehen. Als Josh in die Nähe des Anhängers geht, wird er an seinem Arm in den Anhänger gezogen. Die fünfzackige Zeichnung auf dem Anhänger ähnelt dem Symbol auf dem Messer und Sharon Pearls Stirn.

Die Polizei befragt Ronnie, aber er hat keine Antworten für sie. Er versucht Doggett zu erklären, dass er in zum Haus der Underwoods ging, weil er nicht glauben konnte, dass Billy dort war. Doggett ist sich sicher, dass er Billy im Auto gesehen hat, trotz der Tatsache, dass der Junge im Haus seiner Eltern war. Ronnie sagt, dass er sich um Billy gekümmert und ihm vorgesungen habe, so dass er keine Angst bekam. Doggett will darauf hin wissen, wovor der Junge keine Angst haben sollte. Ronnie entgegnet darauf hin nur: "Er zwang mich, es zu tun." Die Agenten erfahren kurz darauf, dass Josh verschwunden ist. Sie unterstützen die Polizei bei der Durchsuchung von Purnells Anhänger, in dessen Nähe auch der Pferdeanhänger stand. Das fünfzackige Symbol ist das Logo von einem Ponyreit-Veranstalter, der auch auf dem Schulfest von dem Billy verschwand, gebucht war. Josh wird gefunden wird. Er ist gefesselt, aber unverletzt. Cal flüchtet, gejagt von Doggett. Cal bestreitet, dass er Billy entführt habe. Doggett sieht Billy im Wald, aber der Junge verschwindet erneut. An derselben Stelle sieht Doggett den Land-Vermessungspunkt im Boden und findet dort die Überreste eines Körpers. Am nächsten Morgen am Grab, erzählt Doggett Scully, dass die Kleidung und der Zustand der Knochen beweisen werden, dass das Skelett Billy Underwoods sei. Obwohl Doggett das Ergebnis nicht akzeptieren kann und nicht davon überzeugt ist, dass es sich dabei um eine Art von Gerechtigkeit aus dem Jenseits handelt, versucht Scully ihn davon zu überzeugen, dass er Josh das Leben gerettet habe und das er erfolgreicher war als er glaube.

Schauplätze

Hintergründe

Notizen

  • die Melodie, die man am Anfang der Episode hört ist das traditionelles englische Schlaflied All the pretty little horses


Vorherige Episode: 8ABX05 Gesteinigt / Nächste Episode: 8ABX03 Rückwärts