7ABX01 Hunger

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Hunger
TXF 201 DAYS s7e03.png
Originaltitel: Hungry
Episodendaten
Produktionscode 7ABX01
Laufende Nummer 142
US Erstausstrahlung Sonntag, 21. November 1999 (FOX)
DE Erstausstrahlung Montag, 23. Oktober 2000 (ProSieben)
US Einschaltquote 9.542 Mio. Haushalte
14.0% Marktanteil
DE Einschaltquote 2.56 Mio. Zuschauer
7.9% Marktanteil
Cast & Crew
Autor(en) Vince Gilligan
Regisseur Kim Manners
Profrundeecken.jpg
Zusatzinformationen
TranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der
Season 7 Collection sowie auf der Akte X Seasons 1-9 Collection (Blu-ray).

7ABX01 Hunger (Originaltitel: "Hungry") ist die einhundertzewiundviertigste Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.


Darsteller

Starring

Guest Starring

Co-Starring

Inhalt

Zusammenfassung

  Printwerbung zur Episode
In Costa Mesa wird eine Leiche gefunden, der das Gehirn entfernt wurde. Mulder und Scully ermitteln...

Inhaltsangabe

Ein Mann fährt nach Mitternacht mit seinem PkW an einen Autoschalter des Lucky Boy Burger-Schnellrestaurants. Als auf seine Bestellung niemand reagiert und er nach Bedienung ruft, geht die Neon-Leuchtreklame für „offen“ plötzlich aus. Als ihm eine Stimme mittels eines Lautsprechers informiert, dass das Restaurant geschlossen sei, wird der Autofahrer mit Drohungen um sich. Darauf fordert die Stimme aus dem Lautsprecher den Mann auf, zum Schalter zu fahren. Dort angekommen, befindet sich dort niemand. Als der Fahrer sich aus seinem Auto in das Schalterfenster lehnt, sieht er kurz ein Monster, das den Autofahrer aus seinem Wagen und durch das Fenster in das Innere des Gebäudes zieht. Drei Tage später beginnt Rob Roberts seinen Dienst an der Kasse nach dem er sich selbst mit einer kleinen Affirmation motiviert hat. Mulder und Scully betreten das Restaurant und fragen Rob nach dessen Vorgesetzten und bitten diesen, die Angestellten zusammen zu trommeln. Die Agenten informieren die Lucky Boy-Mitarbeiter, dass eine Leiche an der sich ein Lucky Boy-Angestelltenanstecker im Kofferraum eines Autos in der Nähe des Restaurants gefunden wurde. Alle Angestellten, auch Rob, zeigen den Agenten ihre Anstecker – bis auf Derwood Spinks, der im Hintergrund herumlungert. Er behauptet, er habe seinen Anstecker zu Hause vergessen, worauf hin ihn seine Kollegen misstrauisch beäugen. Mulder und Scully lassen das Restaurant räumen und beginnen, die Küche zu untersuchen. Sie bemerken nicht, wie Rob das Gegensprechanlage am Autoschalter umschaltet, so das er das er das Gespräch der Agenten mithören kann. Mulder vermutet, dass das Gehirn des Opfers mit einer Art Zange oder einem anderen Hilfsmittel entfernt wurde, doch Scully ist nicht davon überzeugt. Mulder bemerkt trockenes Blut, das sich unter einer Theke befindet. Mulder hat Angst, dass es sich dabei um Hirnmasse handeln könnte, doch Scully glaubt, dass es sich dabei um Hackfleisch handelt. Rob reagiert teilnahmslos auf das gehörte.

Als Rob nach Hause kommt, eilt er in sein Badezimmer, in der seine blutbefleckte Uniform in einer Badewanne voller blutigem Wasser einweicht. Da er die Flecken nicht herausbekommt, beschließt er, die Uniform los zu werden. Als die Müllsack mit der Uniform heraus bringen will, klopft es an der Tür. Mulder hat noch ein paar Fragen an Rob, als dieser in der Nacht des Mordes das Restaurant abgeschlossen hat. Rob erzählt ihm, dass er an diesem Abend 35 Pfund verdorbenes Rindfleisch in den Müll geworfen hätte. Aus dem Augenwinkel bemerkt Rob, wie blutiges Wasser aus dem Müllsack tropft, doch Mulder bemerkt nichts davon. Nachdem Mulder gegangen ist, wirft Rob den Müllsack in einem vor dem Haus stehenden Müllwagen. Als bemerkt, dass seine Hände voller getrocknetem Blut sind, leckt er sie begierig ab. Dabei bemerkt wer, wie er von einem Mann in einem auf der anderen Straßenseite geparkten Auto beobachtet wird. Rob nähert sich nervös dem Mann, von dem er glaubt, dass es sich dabei um Mulder handle. Doch der Mann herrscht Rob an, zu verschwinden. Zurück in seiner Wohnung hört Rob die Anrufbeantworternachricht von der Psychiaterin Dr. Mindy Rinehart, die von Lucky Boy zur Unterstützung der Angestellten beauftragt wurde. Er ignoriert den Anruf und beobachtet den Mann durch das Fenster, der ihn weiter von der Straße observiert. Rob geht ins Badezimmer wo er seine dreieckigen Haizähne herauszieht. Sein Magen knurrt laut von Hunger. Später am Abend versucht Rob, sein Hungergefühl zu ignorieren und kaut einen Appetit zügelnden Kaugummi und wiederholt die Worte einen Videomotivationstrainer. Doch nichts hilft gegen seinen Hunger. Rob geht nach draußen zum Auto des Mannes, der ihn beobachtet und öffnet seinen zahnlosen Mund. Als den Mann attackiert springen nadelspitze Zähne anstelle der Löcher in seinem Mund.

Am nächsten Morgen erwacht Rob als Derwood in seine Wohnung einbricht. Er berichtet Rob, dass er bei Lucky Boy gefeuert wurde und dass er Robs verschreibungspflichtigen Diättabletten am Morgen nach dem Mord im Restaurant gefunden hätte – mit einem blutigen Daumenabdruck auf dem Deckel, den er Rob zeigt. Er verlangt Rob Schweigegeld. Ihre Unterhaltung wird von Robs Nachbarin Sylvia unterbrochen, die sich bei Rob über den Verbleib des Mannes, der vor dem Haus geparkt habe. Rob wimmelt sie ab. Derwood warnt ihn, nicht die Stadt zu verlassen. Als Rob zu seinem Auto geht, sieht er wie Mulder sich ihm nähert. Obwohl keine Anzeichen dafür gibt, das er Rob für verdächtigt hält, erzählt Rob Mulder, dass er glaube, dass Derwood der Mörder sei. Rob stattet Dr. Rinehart für seine mandatorische Konsultation ab. Da sein Magen aber vor Hunger knarrt, kann er sich nicht auf die Sitzung konzentrieren. Als die Ärztin einen Anruf von Mulder bekommt, flüchtet Rob unter dem Vorwand, dass er zur Arbeit müsse.

Als er dort Burger brät, hat er Wahnvorstellungen davon, dass vor ihm Gehirne auf dem Grill lägen. Derwoord taucht erneut im Lucky Boy auf bedroht Rob erneut. Kurz darauf durchwühlt Rob ängstlich Derwoods Haus auf der Suche nach der Medikamentendose. Als Derwood unvermittelt nach Hause kommt, versteckt sich Rob in einem Wandschrank. Derwood, der bemerkt hat, dass sich jemand in der Wohnung aufhalten muss, nähert sich mit einem Baseballschläger bewaffnet dem Wandschrank. Im Inneren entfernt Rob seine Zahn- und Ohrenprothesen. Also Derwood die Schranktür öffnet, schnellt die Zunge des Monsters hervor und Durchbohrt Derwoods Stirn. Rob stattet Dr. Rinhart einen weiteren Besuch ab und gibt zu, dass er unter einer Essstörung leiden würde. Sie gibt ihm die Adresse eine Selbsthilfegruppe für anonyme Fresssüchtige. Robs Magen knurrt erneut als der aus dem Büro mit den Worten eilt, dass er nur versuche, das richtige zu tun. Dr. Rhinehart denkt über Robs letzte Worte nach. Als Rob nach Hause kommt, warten Mulder und Scully bereits auf ihn, um ihn über Derwoods Spinks Verschwinden zu befragen. Mulder teilt Rob seine Theorie mit, wonach er glaube, dass der Mörder eine Art genetische Entartung sei, die sich von Menschen ernähre, doch Rob stellt sich ahnungslos.

Hoffnungslos besucht Rob das Treffen der anonymen Esssüchtigen und trifft dort auf seine Nachbarin Sylvia. Sie ermutigt ihn, sich der Gruppe vorzustellen. Er beschreibt wollüstig sein Verlangen nach Fleisch und die Gruppenmitglieder hören gebannt und mit tropfenden Zahn zu. Rob unterbricht seinen Vortrag, als sein Blick auf einen glatzköpfigen Mann in der ersten Reihe fällt. Das Gehirn des Mannes scheint durch dessen Schädel hindurch zu pulsieren, worauf Rob sich vor Hunger die Lippen leckt. Als er Sylvia nach dem Treffen zu ihrer Haustür begleitet, freunden sich die beiden an. Sie wünscht ihn eine gute Nach und schließt ihre Tür. Rob dreht sich um, um zu gehen, doch sein Magen knurrt vor Hunger. Er dreht sich wieder zur Tür um, entfernt seine Zahnprothese um sich für seine Mahlzeit vorzubereiten und klopft an die Tür. Am nächsten Tag fasst sich Rob einen Plan: Er demoliert seine Wohnung mit Derwoods Baseballschläger und schreit vor Wut. Er bringt seine Nachbarn dazu, die Polizei zu informieren. Mulder und Scully erscheinen und hören sich Robs fragwürdige Geschichte an, wonach ihm Derwood ihn gedroht habe, zu schwiegen. Die Agenten befragen ihm über den Privatdetektive, den Silvias Ehemann vor ihrem Haus postiert habe. Rob hat keine Antworten und erwähnt schnell, dass Sylvia nicht zu Hause sei.

Rob packt gerade hektisch seine Sachen zusammen, als Dr. Rinhart eintrifft. Sie spürt, dass Rob für die Morde verantwortlich ist und versucht, ihn zu besänftigen. Wütend beginnt Rob, seine Prothesen zu entfernen um ihr sein Geheimnis zu zeigen. Dr. Rinehart reagiert geschockt aber verständnisvoll und berührt sein Gesicht. Plötzlich wird die Tür eingetreten und Mulder und Scully betreten mit gezogenen Waffen die Wohnung. Rob zögert kurz, stürzt sich dann aber in Richtung der Agenten in dem Wissen, dass er im Kugelhagel sterben wird. Sterbend fällt er zu Boden. Tränen erscheinen in Dr. Rineharts Augen. Sie fragt ihn, warum er seinen eigenen Tod verursacht habe, worauf hin Rob flüstern entgegnet, dass er nicht vorgeben könne etwas zu sein, dass er nicht sei.

Schauplätze

Hintergründe

Goofs

Notizen

  • Diese Episode stellt insofern eine Besonderheit dar, als dass sie gänzlich aus Sicht des MOTW erzählt wird. Mulder und Scully sind somit die Antagonisten, die etwas jagen, das nur versucht, einen unstillbaren Drang zu befriedigen, um zu überleben.
  • ursprünglich plante Vince Gilligan, dass das Monster der Episode ein Zombie sei, der nicht wisse, dass er ein Zombie ist. Es wurde jedoch entschieden, die Zombiethematik für die Episode 7ABX05 Millennium aufzuheben.
  • Gilligan verwendete Costa Mesa als Schauplatz für diese Episode weil sein Bruder Pat dort lebt.
  • Der Drehort des Lucky Boy-Restaurants ist ein tatsächlich existierendes Restaurant mit dem gleichen Namen.
  • Rob Roberts wurde nach einem Verkehrsreporter in Richmond, Virginia benannt, der auch Gilligans Fluglehrer für Hubschrauber ist. Mindy Rhinehart erhielt ihren Vornamen nach der Ehefrau des echten Rob Roberts.
  • Derwood Spinks erhielt seinen Vornamen von Derwood Guthrie, Gilligans Lehrer in der sechsten Klasse. Der Nachname stammt vom Box-Weltmeister im Schwergewicht Leon Spinks
  • Mr. Rice, der Manager des Lucky Boy Burger Restaurant wurde nach Gilligans Freundin Holly Rice benannt. Eine weitere Angestellte heißt Lucy, der echte Vorname von Holly.


Vorherige Episode: 7ABX04 Tausend Stimmen / Nächste Episode: 7ABX05 Millennium