6ABX14 Agua Mala

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Agua Mala
TXF 201 DAYS s6e13.png
Originaltitel: Agua Mala
Episodendaten
Produktionscode 6ABX14
Laufende Nummer 130
US Erstausstrahlung Sonntag, 21. Februar 1999 (FOX)
DE Erstausstrahlung Montag, 13. Dezember 1999 (ProSieben)
US Einschaltquote 10.039 Mio. Haushalte
ca. 15% Marktanteil
DE Einschaltquote 3.2 Mio. Zuschauer
10.2% Marktanteil
Cast & Crew
Autor(en) David Amann
Regisseur Rob Bowman
Profrundeecken.jpg
Zusatzinformationen
TranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der
Season 6 Collection sowie auf der Akte X Seasons 1-9 Collection (Blu-ray).

6ABX14 Agua Mala (Originaltitel: "Agua Mala") ist die einhundertdreißigste Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.


Darsteller

Starring

Guest Starring

Co-Starring

Inhalt

Zusammenfassung

  Printwerbung zur Episode
Mulder und Scully geraten während eines Falls in Florida in einen Hurricane. Zusammen mit einer Gruppe Flüchtlinge müssen sie eingeschlossen in einen Apartmentkomplex gegen ein unsichtbares Wesen kämpfen ...

Inhaltsangabe

Arthur Dales lockt Mulder und Scully mit einer Geschichte über ein Seemonster in Mitten eines Hurricans an die Golfküste Floridas. Nachdem die beiden Agenten das Haus einer Familie untersucht haben und außer der Familienkatze keine Spuren von einem Seenungeheuer finden, versucht Scully Mulder davon zu überzeugen, wieder nach Washington, D.C. zurück zu kehren, bevor der Sturm seine volle Stärke erreicht. Auf den Weg zum Flughafen erfahren die beiden, dass Flughafen geschlossen und Straßen wegen Überflutungen geschlossen sind.

Nachdem sie in einem nahe gelegenen Apartmenthaus Unterschlupf vor dem Sturm gefunden haben, stoßen sie auf ein Gruppe anderer Menschen die Schutz vor dem Sturm gesucht haben, unter ihnen ein Sheriff Deputy, der von einem im Wasser lebenden Parasiten angegriffen wurde. Mulder macht sich in dem Gebäudekomplex auf die Suche nach weiteren Bewohnern. Er stößt auf einen Plünderer, ein Pärchen – Walter und seine hoch schwangere Freundin Angela sowie deren militanten Nachbarn George Vincent.

Ohne Strom sitzt die Truppe in einem Apartment und beobachtet den schwer verletzten Deputy. Um gegen dessen Fieber zu kämpfen legen die ihn gemeinsam in eine mit Eiswürfeln gefüllte Badewanne. Der Plünderer benutzt einen unbeobachteten Moment um einen Ring von der Hand des Deputys zu stehlen. Dabei stößt er aus versehen eine Packung mit Epsomsalz in das Wasser in der Wanne. Als die hochschwangere Angela, deren Kind auf ihre Blase drückt, die Toilette im Badezimmer benutzen will, eilt sie schreiend zu den anderen zurück. Sie berichtet, dass sie eine Kreatur mit Tentakeln gesehen habe. Als Mulder das Badezimmer betritt ist der Körper des Deputys verschwunden, er scheint sich im Wasser der Wanne aufgelöst zu haben. Mulder vertritt die Theorie, dass nicht ein Monster im Wasser lebe sondern Wasser sei und nur beim Angriff Gestalt annimmt.

Um weitere Angriffe zu vermeiden, beschließt Mulder alle in einen anderen Teil des Gebäudes zu verlegen. Er geht zum Carport nur um fest zu stellen, dass der Plünderer mit dem Streifenwagen des Deputys verschwunden ist und die Gruppe ohne Transportmittel zurück gelassen hat. Auf dem Rückweg zurück zu den anderen wird Mulder von einem Tentakel, der aus der Decke kommt, angegriffen.

Nachdem der Agent es geschafft hat, sich von dem Tentakel zu befreien, wankt Mulder zurück zum Apartment doch Vincent sperrt ihn aus. Während Mulder vor der Tür zu ersticken droht, setzen bei Angela die Wehen ein und Scully hilft ihr bei der Geburt des Babys. Als Scully sich in heißem Wasser die Hände desinfiziert um das Kind den Welt zu helfen wird ihr klar, dass das Frischwasser den Organismus tötet und lässt Walter auf die Sprinkleranlage des Raumes schießen. Mulder kommt zu der gleichen Erkenntnis, als er eine Katze beobachtet, die es vorzieht im Regen zu bleiben statt im Gebäude Schutz zu suchen.

Nachdem der Sturm vorbei ist, beenden Mulder und Scully ihren Besuch bei Dales, den es großen Spaß macht, Mulder unter die Nase zu reiben, dass Scully ihm das Leben gerettet habe.

Schauplätze

Hintergründe

Die X-Akte

Notizen

  • Der Titel dieser Episode ist spanisch und bedeutet übersetzt soviel wie schlechtes oder böses Wasser
  • Arthur Dales wird in dieser Episode erneute von Darren McGavin dargestellt. Ursprünglich sollte McGavin die Rolle auch in 6ABX20 Ex verkörpern, musste Krankheitsbedingt jedoch durch M. Emmet Walsh ersetzt werden. Dieser spielt einen Bruder Arthur Dales', der ebenfalls Arthur heißt.
  • es dauerte laut Cheri Montesanto-Medcalf jedes Mal ca. 90 Minuten die "Oktopus"-Verletzungen an David Duchovnys Hals anzubringen.
  • Charaktereinsichten: in dieser Episode sehen wir, dass Mulder einen Fernseher in seiner Küche sowie eine Skulptur auf seinem Schreibtisch hat.


Vorherige Episode: 6ABX12 Ein Sohn / Nächste Episode: 6ABX15 Montag