5X12 Böses Blut

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Böses Blut
TXF 201 DAYS s5e12.jpg
Originaltitel: Bad Blood
Episodendaten
Produktionscode 5X12
Laufende Nummer 109
US Erstausstrahlung Sonntag, 22. Februar 1998 (FOX)
DE Erstausstrahlung Montag, 23. November 1998 (ProSieben)
US Einschaltquote 11.72 Mio. Haushalte
17.0% Marktanteil
DE Einschaltquote 3.86 Mio. Zuschauer
11.9% Marktanteil
Cast & Crew
Autor(en) Vince Gilligan
Regisseur Cliff Bole
Profrundeecken.jpg
Zusatzinformationen
TranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der
Season 5 Collection sowie auf der Akte X Seasons 1-9 Collection (Blu-ray).

5X12 Böses Blut (Originaltitel: "Bad Blood") ist die einhundertundneunte Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.

Darsteller

Starring

Also Starring

Guest Starring

Featuring

Uncredited

Inhalt

Zusammenfassung

Mulder und Scully Berichten von ihrer Version der Geschehnisse, die zum Tod eines Teenagers führtenn, der im Verdacht stand, ein Vampir zu sein.

Inhaltsangabe

Eine dunkle Gestalt jagt einen verschreckten Teenager namens Ronnie Strickland durch ein Feld in Texas. Als Ronnie stolpert und fällt, zieht die Gestalt einen hölzernen Pfahl und stößt ihn durch Ronnies Brustkorb. Dann schallt Scullys Stimme über das Feld und als die Gestalt sich umdreht, erkennt man Agent Mulder. Als Scully dazu kommt, öffnet Mulder Ronnies Mund und zeigt ihr zwei scharfe Schneidezähne, die wie Vampirzähne aussehen. Bei ihrer näheren Untersuchung stellt Scully allerdings fest, dass es sich dabei um Plastikzähne handelt. Mulder erkennt seinen schwerwiegenden Fehler.

Als die Agenten in ihr Büro zurückkehren, beschließen sie, die Geschehnisse, die zu dem Ereignis führten, zuerst alleine zu besprechen, bevor sie mit Skinner reden. Scully fängt an, die Geschichte zu rekapitulieren. Zu Beginn waren sie beide dabei Vorfälle von getötetem Vieh in einer kleinen Stadt in Texas zu untersuchen. Mulder entdeckt, dass ein Urlauber aus New Jersey, Mr. Funt, dasselbe Schicksal erlitten hat und die Polizei zwei kleine Punkte an seinem Hals entdeckte.

Die Agenten fliegen also nach Texas, wo sie Sheriff Hartwell treffen, einen stattlichen Mann, der sofort Scullys Aufmerksamkeit erregt. Mit Hartwells Erlaubnis untersuchen die Agenten den Körper des Opfers. Mulder bemerkt, dass Funts Schuhe geöffnet sind, doch er ist nicht sicher, ob dies eine Bedeutung für den Fall hat. Während er und der Sheriff den örtlichen Friedhof aufsuchen, führt Scully eine Autopsie an dem Körper durch. Später in der Nacht treffen sich Scully und Mulder in ihrem Motel, um den Tag zu besprechen. Scully erwähnt, dass Funts Körper Chlorhydrat-Drogen enthielt, die auch als K.O.-Tropfen bekannt sind. Scully glaubt, jemand habe Funt damit betäubt und ihm dann mit einer Spritze das Blut entzogen, vielleicht um einen Vampirangriff wie im Film vorzutäuschen. Mulder erzählt nun von einem weiteren Opfer. Scully macht sich also auf, noch eine weitere Autopsie durchzuführen und verlässt den Raum. Vor der Tür trifft sie auf Ronnie, den Pizzaboten (der Ronnie aus der Eröffnungsszene), der mit einer Lieferung kommt. Scully erzählt ihm, er könne die Pizza Mulder bringen und geht daraufhin zu ihrem Wagen.

Während der zweiten Autopsie stellt Scully fest, beide Opfer haben als letzte Mahlzeit Pizza zu sich genommen. Schnell fährt sie zurück zum Motel, wo sie Mulder unter Drogen gesetzt auf dem Boden liegend vorfindet. Plötzlich springt der Pizzabote auf und Scully feuert mehrere Schüsse auf ihn ab. Damit schließt Scullys Geschichte, die zum Tod des Teenagers führte. Mulder ist allerdings mit einigen Details nicht einverstanden und erzählt nun seine Version der Geschichte.

Während seiner Geschichte wird klar, dass er sich selbst in gutem Licht darstellt, doch Scully traut seinen Worten nicht so ganz. Die Geschichte beginnt ebenfalls mit ihrem Flug nach Texas zur Untersuchung der toten Rinder, wo Scully scheinbar Gefallen an Sheriff Hartwell findet. In Mulders Version hat Hartwell allerdings vorstehende Zähne und einen ziemlich niedrigen IQ. Die Agenten teilen sich nun, Scully führt die Autopsie durch und Mulder geht mit Sheriff Hartwell auf den Friedhof. Als sie über den Friedhof gehen, beginnt Mulder Sonnenblumensamen auf den Boden zu streuen und erklärt dabei, Vampire würden unter einem obsessiven Zwang stehen. Würde ein Vampir auftauchen, würde er unwillkürlich beginnen, die Samen aufzuheben. Der Sheriff wird plötzlich fortgerufen, um ein Problem auf einem Campingplatz zu lösen. Mulder begleitet ihn. Dort entdecken sie den Körper eines zweiten Opfers. Müde und frustriert kehrt Mulder später ins Motel zurück, wo er Scully trifft. Er informiert sie über die nötige zweite Autopsie und nachdem sie weg ist, nimmt er die Pizzalieferung von Ronnie an. Etwas später fällt er in einen Drogenrausch. Ronnie betritt nun das Motelzimmer mit vorstehenden Vampirzähnen und rotglühenden Augen. Schnell wirft Mulder Sonnenblumensamen auf den Boden und Ronnie kann tatsächlich dem obsessiven Zwang nicht widerstehen und er fällt auf die Knie, um die Samen aufzuheben. Scully hat inzwischen die zweite Autopsie beendet und vermutet Mulder in Gefahr. Sie fährt schnell zum Motel, stürmt in das Zimmer, sieht Ronnie, zieht ihre Waffe und gibt mehrere Schüsse ab. Trotz seines Drogenrausches verfolgt Mulder den weglaufenden Ronnie nun, um ihm den Pfahl in die Brust zu treiben.

Doch später reanimiert der Leichenbeschauer Ronnie unabsichtlich, als er den Pfahl entfernt. Skinner informiert die Agenten über den neuen Verlauf der Geschichte und die beiden fliegen zurück nach Texas. Dort treffen sie wieder Sheriff Hartwell. Scully sucht nun mit dem Sheriff den Friedhof auf und Mulder geht auf den Campingplatz mit der Vermutung, dort wäre Ronnies Ruheplatz.

Doch wie sich herausstellt, ist auch Sheriff Hartwell ein Vampir. Er gibt eine Droge in Scullys Kaffee und betäubt sie. In der Zwischenzeit entdeckt Mulder Ronnies Sarg auf dem Campingplatz in einem Wohnwagen. Mit Handschellen sichert er den Sarg um Ronnie gefangen zu halten. Als der Wagen von mehreren anderen Untoten umstellt wird, benutzt Mulder Randstücke einer Pizza, um ein Kreuz zu formen. Doch die Vampire stören sich nicht daran und werfen ihn zu Boden. Am nächsten Morgen findet eine noch ziemlich betäubte Scully den bewusstlosen Mulder in seinem Mietwagen. Als er erwacht, stellen sie fest, dass der Campingplatz leer ist. Die Agenten erzählen ihre bizarre Geschichte nun Skinner, der ihnen jedoch nur gegenüber sitzt und sie ungläubig anstarrt.

Schauplätze

Hintergründe

die X-Akte

Notizen

  • Um in Ronnie Stricklands Wohnmobil filmen zu können, schnitt die Crew eine komplette Seitenwand aus dem brandneuen Mobil. Erst später stellten sie fest, dass sie das Gerät nicht gekauft, sondern nur ausgeliehen hatten.
  • Sheriff Hartwell wurde nach Vince Gilligans Freundin Holly Hartwell Rice benannt.
  • In der zweiten Szene, benutzte Mark Snow eine Mischung aus dem X-Files Theme und der Sarabande D-Moll von Georg Friedrich Händel.
  • Diese Episode ist die erklärte Lieblingsepisode von Gillian Anderson und von Synchronsprecherin Franziska Pigulla
  • Insgesamt gibt es in dieser Episode 10 Flashbacks
  • Die Erzählstruktur dieser Episode ist von dem japanischen Film "Rashomon - Das Lustwäldchen" inspiriert


Vorherige Episode: 5X11 Kill Switch / Nächste Episode: 5X13 Cassandra Teil 1