5X09 Die Wurzeln des Bösen

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Wurzeln des Bösen
TXF 201 DAYS s5e09.jpg
Originaltitel: Schizogeny
Episodendaten
Produktionscode 5X09
Laufende Nummer 106
US Erstausstrahlung Sonntag, 11. Januar 1998 (FOX)
DE Erstausstrahlung Montag, 2. November 1998 (ProSieben)
US Einschaltquote 12.63 Mio. Haushalte
19.0% Marktanteil
DE Einschaltquote 3.6 Mio. Zuschauer
10.9% Marktanteil
Cast & Crew
Autor(en) Jessica Scott, Mike Wollaeger
Regisseur Ralph Hemecker
Profrundeecken.jpg
Zusatzinformationen
TranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der
Season 5 Collection sowie auf der Akte X Seasons 1-9 Collection (Blu-ray).

5X09 Die Wurzeln des Bösen (Originaltitel: "Schizogeny") ist die einhundertundsechste Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.

Darsteller

Starring

Guest Starring

Featuring

Inhalt

Zusammenfassung

 
Der Teenager Bobby Rich steht auf Kriegsfuß mit seinem Vater. Wenig später wird dieser lebendig zwischen den Bäumen seiner Haselnussplantage begraben, und Bobby ist der Hauptverdächtige. Doch als Mulder und Scully Bobbys Psychotherapeutin Karin Matthews kennenlernen, wirft das ein anderes Licht auf die Ereignisse.

Inhaltsangabe

In Coats Grove Michigan erhält der sechzehnjährige Bobby Rich eine Standpauke von dessen Stiefvater Phil, weil Bobby seine Aufgaben nicht erfüllt hat. Bobby schnappt sich eine Schaufel und befiehlt seinem Stiefvater, sich von ihm fern zu halten. Als die Auseinandersetzung eskaliert wirft Bobby die Schaufel weg und rennt in eine nahe gelegene Obstplantage. Phil verfolgt ihn. Plötzlich stolpert Phil. Als kurz darauf Phils Ehefrau Patti durch die Obstplantage läuft, entdeckt sie Phils Leiche der Schlamm aus Nase und Mund quellen und der bis zu den Schultern im Schlamm steckt. Bobby kniet sich neben Phils Leiche, die Augen vor Schreck geweitet.

Scully entdeckt bei der Autopsie an Phils Leiche, das sich über sechs Kilo Schlamm in dessen Magen befinden. Sie schlussfolgert, dass jemand Phil mit Gewalt in den Schlamm gedrückt habe, vermutlich sein Stiefsohn Bobby. Vorher habe ein Loche als Falle gegraben, in dem Phil gefangen war. Sie stellt außerdem einen Bluterguss fest, der von einem Seil stammen könnte, weshalb Scully annimmt, Bobby könnte einen Komplizen gehabt haben. Mulder befragt Bobby, welcher aussagt, dass sein Stiefvater es genossen habe, Bobby körperliche Gewalt anzutun. Patti erzählt Scully später, dass es für sie so ausgesehen habe, als ob Bobby versucht habe, Phil aus dem Schlammloch herauszuhelfen und nicht ihn zu verletzen. Sie erzählt außerdem, dass ihr Sohn seit 1995 sich wegen seiner Wutausbrüche in Therapie befindet. Darauf hin treffen sich die Agenten mit Karin Matthews, Bobbys Therapeutin, die Bobby als ein Opfer von körperlichem Missbrauch beschreibt. Mulder glaubt, dass Bobby nicht Schuld am Tod seinen Stiefvaters sei.

Bobby empfiehlt seiner hübschen Mitschülerin Lisa Baiocchi, dass diese sich auch gegen ihren Vater wehren solle, so wie er es bei Phil getan habe. Als Lisa nach Haus kommt, verlangt ihr wütender Vater, dass sie sich nicht mehr mit Bobby träfe. Darauf hin stürmt eine wütende Lisa in ihr Zimmer. Kurz darauf explodiert ein Fenster und ein schattiger Arm greift nach Mr. Baiocchi Hals. Kurz darauf wird dessen lebloser Körper auf dem Boden vor dem Haus aufgefunden. Scully schlussfolgert, dass Mr. Baiocchi an den Folgen des Sturzes aus dem Fenster starb, doch Mulder findet Beweise, die darauf hin deuten, dass er aus dem Fenster im zweiten Stock gezogen wurde. Später erfahren die Agenten, dass Karin Matthews auch die Therapeutin von Lisa Baiocchi ist. Karin erzählt Mulder, dass ihr Therapieansatz sei, die Opfer von Missbrauch zu stärken, so dass sie sich gegen die Täter wehren können.

Mit Hilfe des örtlichen Bestatters gelingt es Mulder, einen Splitter frischen Holzes, der in Mr. Baiocchis Hals feststeckt, zu entdecken. Dieser Splitter passt zu einem Baum, der vor dem Haus der Baiocchis wächst. Kurz darauf werden Agenten von einem Mann namens Ramirez angesprochen, der den Agenten erzählt, dass die Bäume der Obstplantage alle wegen eines „bösen Mannes“ sterben. Karin bietet Lisa an, dass sie so lange bei ihr wohnen kann, bis Lisas Tante sie am nächsten Tag abholt. Aus ihrem Schlafzimmer hört Lisa einen Streit zwischen Karin und einer männlichen Stimme. Neugierig begibt sich Lisa in den Keller des Hauses, in dem sie die Leiche eines Mannes entdeckt. Als Lisa erschrocken den Keller verlassen will, schlägt die Tür vor ihr zu und ein Riegel versperrt die Tür. Sie hört, wie die unbekannt männliche Stimme sie als Schnüfflerin tituliert. Später sagt Karin der eingesperrten Lisa, dass diese leise sein muss, sonst würde der unbekannte Mann ihre Stimme hören.

Mulder hat in der Zwischenzeit entdeckt, dass Karins Vater vor 20 Jahren auf gleiche Weise wie Phil gestorben ist und findet es seltsam, dass Karin das nicht erwähnt hat. Ramirez erzählt Mulder, dass mit dem Tod von Karins Vater die Krankheit, die die Bäume der Plantage befallen hatte, plötzlich verschwand. Karin hält das für eine Legende. Mulder untersucht darauf hin Mr. Matthews Sarg, der aber keine Leiche dafür aber viele Wurzeln enthält. Als Lisas Tante bei Karin erscheint, um Lisa abzuholen belügt Karin Lisas Tante über Lisas Aufenthaltsort. Die im Keller eingesperrte Lisa versucht verzweifelt ihre Tante auf sich aufmerksam zu machen, in dem sie ein Kellerfenster zerbricht. Als Lisa Tante ihrer Nichte zu Hilft kommen will, wird sie von einer unsichtbaren Macht umgebracht. Bobby erzählt Mulder, dass er als Teil seiner Therapie sich vorstellen sollte, Phil zu sein und somit kein Opfer.

Lisa hört, wie die Kellertür geöffnet wird und erkennt, dass die unbekannte männliche Stimme Karin gehört. Scully und Mulder durchsuchen kurz danach Karins Haus und entdecken die Leiche im Keller. Mulder schlussfolgert, dass das die Leiche von Karins Vater sein muss. Karin sperrt die Agenten im Keller ein, doch Mulder gelingt es, die Tür zu öffnen. Sie finden die unverletzte aber verängstigte Lisa in der Küche. Mulder versucht, die flüchtende Karin zu verfolgen, doch sein Auto kollidiert mit einem großen Baum. Karin fährt zum Haus der Familie Rich und jagt Bobby in die Obstplantage, wo Bobby plötzlich in ein Schlammloch gezogen wird. Während Mulder versucht, Bobby zu retten, versucht er Karin davon zu überzeugen, die Stimme in ihrem Kopf zu bekämpfen. Eine Wurzel zieht Mulder ebenfalls in den Body. Plötzlich erscheint Ramirez mit einer Axt in der Hand und töte Karin, woraufhin Mulder und Bobby von der unbekannten Macht frei gelassen werden.

Schauplätze

  • Coats Grove, Michigan
    • Haus der Familie Rich
    • Haus von Karen Matthews
    • Büro des Gerichtsmediziners

Hintergründe

Notizen

  • Sarah-Jane Redmond übernahm in MillenniuM eine wiederkehrende Rolle als teuflische Lucy Butler. Sie war außerdem als SAC Fossa im zweiten Akte X-Kinofilm zu sehen
  • Katherine Isabelle ist Schauspielerin und die Tochter von X-Files-Production Designer und Art Director Graeme Murray
  • Scullys Satz, dass es in der Stadt 400 Zoll am Tag regne ist ein Anspielung auf eine Aussage David Duchovnys über Vancouver während eines Auftritts bei Conan O'Brian, die bei den Einwohnern der Stadt nicht sehr gut ankam. Mulders Entgegnung, dass das Scullys Aussage doch ein bisschen übertrieben sei, macht die Sache etwas humorvoller.


Vorherige Episode: 5X08 Kitsunegari / Nächste Episode: 5X10 Ein Spiel