5X07 Emily Teil 2

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Emily Teil 2
TXF 201 DAYS s5e07.jpg
Originaltitel: Emily
Episodendaten
Produktionscode 5X07
Laufende Nummer 104
US Erstausstrahlung Sonntag, 14. Dezember 1997 (FOX)
DE Erstausstrahlung Montag, 26. Oktober 1998 (ProSieben)
US Einschaltquote 11.892 Mio. Haushalte
19.0% Marktanteil
DE Einschaltquote 2.86 Mio. Zuschauer
8.8% Marktanteil
Cast & Crew
Autor(en) Frank Spotnitz, Vince Gilligan und John Shiban
Regisseur Kim Manners
Profrundeecken.jpg
Zusatzinformationen
TranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der
Season 5 Collection sowie auf der Akte X Seasons 1-9 Collection (Blu-ray).

5X07 Emily Teil 2 (Originaltitel: "Emily") ist die einhundertundvierte Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI (englischer Originaltitel: The X-Files).

Darsteller

Starring

Co-Starring

Guest Starring

Featuring

Inhalt

Zusammenfassung

  Printwerbung zur Episode
Emilys Zustand verschlechtert sich zusehends. Während Mulder versucht, mehr über die Herkunft des kleinen Mädchen herauszufinden ...

Inhaltsangabe

Scully hat einen Albtraum. In seinem Sandsturm findet sie ihre goldene Halskette, die sie Emily geschenkt hat, auf dem Boden liegend. Kurz darauf löst auch Scully sich auf.

Mulder reißt nach San Diego und trifft Scully und Emily im San Diego County Children's Center. Scully bittet Mulder darum, als Zeuge bei ihrer Anhörung für das Sorgerecht für Emily auszusagen. Mulder erzählt ihr, dass [Frohike]] sich Zugang zu den Adoptionsunterlagen des Staates Kalifornien verschafft habe. Laut diesen Informationen ist eine Anna Fugazzi (in der Gaunersprache ein Wort für Fälschung) die Frau, die Emily geboren hat. Er warnt Scully, dass die Männer, die hinter der Verschwörung stehen alles tun werden, Emily zu beschützen, und dabei auch Scullys Vormundschaft über das Mädchen gefährden würden. Während der Anhörung bringt Mulder eine Akte über Scullys Entführung im Jahr 1994 vor. Er gibt an, dass Emily durch ein medizinisches Experiment entstanden sei. Scully sei aber dennoch Emilys biologische Mutter.

Scully erhält einen weiteren mysteriösen Anruf. Eine Rückverfolgung des Anrufs für zum Country Children's Center. Als die beiden Agent en dort eintreffen, entdecken sie eine fiebernde Emily in der Nacken sich eine große Zyste gebildet hat. Als ein Arzt mittels einer Biopsie etwas Flüssigkeit entnimmt, beginnt plötzlich eine grüne Flüssigkeit aus der Zyste zu sickern. Der Arzt wird von ausströmenden Dämpfen ohnmächtig und muss in dem Krankenhaus behandelt werden. Dr. Calderon weigert sich, Emilys Krankenakte an das Children’s Center zu übergeben. Ein aufgebrachter Mulder greift Calderon körperlich an und droht ihm mit weiterer körperlicher Gewalt sollte Calderon nicht die Krankenakten nicht herausgeben. Kurz darauf trifft sich Calderon mit zwei in dunklen Anzügen gekleideten Männern im Dimsdale Altersheim. Die Männer müssen erkennen, dass Mulder Calderon zum Altersheim gefolgt ist. Sie töten Calderon mit einem Stilett und nehmen dessen Gestalt an. Einer der „Calderon“ fährt zu Emily ins Krankenhaus und injiziert ihr eine grüne Flüssigkeit. Eine überraschte Scully verfolgt „Calderon“ durch das Krankenhaus. Als sie ihn einholt hat dieser seiner Gestalt in die eines anderen Besuchers verwandelt. Scully ruft Mulder an. Der Agent vermutet, dass die Flüssigkeit, die Emily injiziert wurde, Emily nicht schaden wird, da die Verschwörer sie, aus unbekannten Gründen, lebendig brauchen.

Mulder verschafft sich Zugang zum Dimsdale Altersheim. Dort entdeckt er Beweise, dass den alten Bewohnerinnen, unter anderem auch Anna Fugazzi, Hormoninjektionen verabreicht wurden. Frohike entdeckt an Hand von Geburtsurkunden, dass alle ältere Frauen ein paar Jahre zu vor Kinder zu Welt gebracht haben.

Emily erhält weitere Behandlungen und Untersuchungen, doch ihr Zustand verschlechtert sich weiter. Als sie ein eine Druckkammer gebracht wird, bewegt sich eine Schlangenartige Kreatur unter ihrer Haut. Scully befiehlt die sofortige Beendigung des Tests. Mulder entdeckt zur gleichen Zeit lebendige menschliche Embryos, die in einer grünen Flüssigkeit schwimmen. Er nimmt drei Ampullen der grünen Flüssigkeit an sich und geht einen Gang, wo ihn Detective Kresge plötzlich seine Waffe an den Kopf hält und Mulder die Ampullen abnimmt. Plötzlich erscheint einer der „Calderons“ am Ende des Ganges. Mulder schnappt sich einer der Ampullen und läuft weg, warnt aber Kresge noch, nicht auf den sich auf ihn zu bewegenden Calderon zu schießen. Der verwirrte Kresge schießt dennoch auf Calderon und wird von aus dessen austretenden giftigen Dämpfen überwältigt. „Calderon“ nimmt darauf hin Kresges Gestalt an und verschwindet. Emily fällt ins Koma und stirbt schließlich. Bei der Beerdigung sagt Scully zu Mulder, dass es immer noch Beweise dafür gibt, was die Männer Emily angetan haben. Als sie jedoch den Sargdeckel öffnet, entdeckt sie statt einer Leiche nur mehrere kleine Sandsäcke im Inneren des Sarges. Einer der Säcke hat sich geöffnet und seinen Inhalt im Sarg verteilt. Scully nimmt ihre Goldkette, die sie Emily geschenkt hatte aus dem Sand.

Schauplätze

Hintergründe

Notizen

  • Ursprünglich wurde Mecca Menard für die Rolle der Emily Sim besetzt. Die Probeaufnahmen verliefen vielversprechend. Bei den Dreharbeiten bekam sie jedoch Angst vor den medizinischen Geräten, so das ihre bereits gedrehten Szenen erneut mit Lauren Diewold gedreht wurden. Es existieren Promobilder, in denen Mecca anstelle von Lauren zu sehen ist.
  • Der Name 'Anna Fugazzi' spielt auf das umgangssprachliche italienische Wort 'fugazi' an, das soviel wie Fälschung, Täuschung bedeutet
  • Scullys goldene Halskette wurde nach Vorgaben von Prop Master Ken Hawryliw von einem Juwelier in Vancouver gefertigt. Im ersten Akte X-Kinofilm Akte X - Der Film wurde eine andere Kette verwendet, die in Südkalifornien prouziert wurde.


Vorherige Episode: 5X05 Emily Teil 1 / Nächste Episode: 5X08 Kitsunegari