4X11 Der Chupacabra

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Der Chupacabra
TXF 201 DAYS s4e11.jpg
Originaltitel: El Mundo Gira
Episodendaten
Produktionscode 4X11
Laufende Nummer 84
US Erstausstrahlung Sonntag, 12. Januar 1997 (FOX)
DE Erstausstrahlung Sonntag, 26. Oktober 1997 (ProSieben)
US Einschaltquote 12.755 Mio. Haushalte
19.0% Marktanteil
DE Einschaltquote 2.91 Mio. Zuschauer
7.9% Marktanteil
Cast & Crew
Autor(en) John Shiban
Regisseur Tucker Gates
Profrundeecken.jpg
Zusatzinformationen
TranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der
Season 4 Collection sowie auf der Akte X Seasons 1-9 Collection (Blu-ray).

4X11 Der Chupacabra (Originaltitel: "El Mundo Gira") ist die vierundachzigste Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.

Darsteller

Starring

Also Starring

Guest Starring

  • Rubén Blades - Conrad Lozano
  • Raymond Cruz - Eladio Buente
  • José Yenque - Soledad Buente
  • Simi - Gabrielle Buente
  • Lillian Hurst - Flakita

Featuring

  • Susan Bain - County Coroner
  • Robert Thurston - Dr. Larry Steen
  • Michael Kopsa - Rick Culver
  • Markus Hondro - Barber
  • Janeth Munoz - Village Woman
  • Pamela Diaz - Maria Dorantes
  • Fabricio Santin - Migrant Worker
  • Jose Vargas - I.N.S. Worker
  • Tony Dean Smith - Store Clerk

Inhalt

Zusammenfassung

 
In einem Lager für illegale mexikanische Wanderarbeiter kommt es zu einem Eifersuchtsdrama mit tödlichem Ausgang. Die merkwürdigen Begleitumstände der Tat rufen Mulder und Scully auf den Plan, die schon bald zu der Überzeugung gelangen, dass hier kein Fall von Blutrache, sondern eine Pilzinfektion aus dem Weltall immer neue Opfer fordert ...

Inhaltsangabe

In einem Gastarbeiterviertel im kalifornischen San Joaquin Valley flirtet Eladio Buente mit der hübschen Maria Dorantes. Sein Bruder Soledad beobachtet die beiden eifersüchtig. Flakita, eine neugierige Nachbarin kommentiert die uralte Szene, die sich ihr bietet: „Zwei Brüder. Eine Frau. Das bedeutet Ärger.“ Plötzlich ist ein lauter Knall zu hören, auf den kurz darauf ein heller Lichtblitz sowie ein kurzer aber heftiger gelber Regen folgt. Nach dem der Regen aufgehört hat, entdeckt Flakita die entstellten Leichen von Maria und einer ihrer Ziegen. Ihre Gesichter fehlen teilweise. Von Eldaio fehlt jede Spur.

Mulder und Scully untersuchen die Todesfälle. Laut Mulder gehen die seltsamen Vorkommnisse vor Maria Tod auf selten Vorkommende Wetterphänomene zurück, die von Charles Fort erstmalig beschrieben wurden. Diese stünden häufig in Verbindung mit Viehverstümmelungen und außerirdischen Begegnungen.

Laut Flakita wurde Maria vom Chupacabra (dem Ziegensauger) getötet, einer grauen, haarlosen Kreatur die der lateinamerikanischen Folklore entstammt. Sie wird mit einem kleinen Körper, einem großen Kopf und hervortretenden schwarzen Augen beschrieben. Scully fällt die starke Ähnlichkeit der Beschreibung des Ziegensaugers mit einem grauen Alien auf. Soledad widerlegt Flakitas Geschichte. Er bezichtigt seinen Bruder Eladio Maria aus Eifersucht getötet zu haben. Die bestehende Dreiecksbeziehung zwischen den beiden Brüdern und Maria macht Scully glauben, das Eladio der Mörder ist – bis sie Marias Überreste untersucht hat. Der Zustand von Marias Leiche schockiert selbst die Agentin. Der Körper ist über und über mit einer grünen, Pilzartigen Struktur bedeckt. Mulder gelingt es unterdessen mit der Hilfe von Conrad Lozano, einem zynischen Beamten der Einwanderungsbehörde, Eladio ausfindig zu machen. Dieser befindet sich, getrennt von den anderen Gefangen, die glauben, das er der Chupacabra ist, in Gewahrsam der US-amerikanischen Einwanderungsbehörde INS. Eladio bestreitet, Maria getötet zu haben und behauptet das irgendjemand oder irgendetwas Unbekanntes Maria während es gelben Regens entstellt hat. Mulder glaubt Eladio, dass er Maria nicht getötet hat und Scully muss ihm zustimmen. Die von ihr durchgeführte Autopsie ergab, dass Maria an einer massiven Pilzinfektion starb – und laut ihrer Aussage könnte so etwas niemand absichtlich herbeiführen.

Eladio gelingt die Fluchts aus dem INS-Gefängnis. Kurz darauf entdecken die Agenten die mit Pilzgeflecht überzogene Leiche eines INS-Busfahrers, der ausgewiesene Immigranten zurück über die Grenze bringen sollte. Lozano und Mulder verfolgen Eladios bis zu einer Bausstelle, auf der Eladio arbeitete. Aber auch Soledad, der auf Rache für Marias Tod aus ist, ist Eladio auf der Spur. Bevor Lozano und Mulder Eladio verhaften können, flüchten die Brüder und die beiden Beamten entdecken die völlig von Pilzüberzogene Leiche des Poliers. Scully ruft Mulder an und warnt ihn davor, das Plizgeflecht zu berühren oder dessen Sporen einzuatmen. Einem Mykologen ist es gelungen, ein Enzym aus den Leichen zu identifizieren, das wie ein Katalysator das Pilzwachstum beschleunigt. Sollte dieses Enzym freigesetzt werden, könnte dies zu einer biologischen Bedrohung von erschreckendem Ausmaß führen.

Scully glaubt, dass Eladio aus Versehen für die Todesfälle verantwortlich ist in dem er das Enzym, dessen Träger er ist, überträgt. Mulder glaubt nun, dass die Wetterphänomene von etwas ausgelöst worden sein könnten, dass aus dem Weltraum gestürzt ist. Dies würde bedeuten, dass das Enzym außerirdischen Ursprung wäre. Scully will Eladio so schnell wie möglich finden um weitere Übertragungen des Enzyms zu verhindern.

Eladio, der sichtlich krank ist, fleht seine Cousine Gabrielle um Hilfe an. Widerwillig leiht sie ihm etwas Geld. Flakita, die Klatschtante des Dorfes, warnt die Agenten, das Soledad vorhabe, Eladio zu töten. Eladio gelingt es erneut, den Agenten zu entwischen, doch Lozano kann Soledad festnehmen.

Als Eladio sein Gesicht erblickt, ist er schockiert: er sieht nicht mehr menschlich aus sondern hat sich in einen Chupacabra verwandelt. Gabrielle erzählt Scully und Mulder, das Eladio nach Mexiko geflohen sei. Mulder erkennt jedoch die Lüge. Er beordert eine Gefahrengut-Eingreifgruppe in das Armenviertel, in dem alles begann. An diesem Ort legen die beiden Brüder ihren Disput bei über Maria bei.

Doch was geschah wirklich in dieser Nacht? Laut Flakita brachte Lozano Soledad in das Viertel. Dieser befahl seinem Bruder, sich ihm wie ein Mann Angesicht zu Angesicht zu stellen. Doch Eladio war kein Mann mehr…er war der Chupacabra. Flakita, die das Geschehen beobachtete versteckt sich, dass as Viertel von grauen Außerirdischen, die sie Chupacabras nennt, erscheinen. Diese töten Lozano und nehmen Soledad mit.

Gabrielle erzählt eine andere Geschichte. Lozano fordert Eladio auf, sich Soledad zu stellen. Als dieser erkennt, dass sein Bruder der Chupacbra ist, kann er ihn nicht erschießen. Die beiden Brüder kämpfen um die Pistole wobei Lozano von einer Kugel getroffen wird. Die beiden Brüder, die nun beide Chupacabras sind, flüchten nach Mexiko.

Die Geschichte, die Mulder und Scully Skinner berichten ist auch nicht eindeutiger. Als sie an den Schauplatz gelangten, waren die beiden Brüder verschwunden und Lozano tot. Er starb an zwei Kugeln und der Pilzifektion. Und die beiden Chupacabras? Due Gebrüder Bunte verschwanden mit ihren entstellten Gesichtern in die mexikanische Nacht.....

Schauplätze

  • Fresno in Kalifornien
    • Mykologie Labor, California State University
    • La Ranchera Market
  • Fresno County
    • Leichenhalle
    • Highway 99
    • Meadow Estates
  • Arbeiterviertel in San Fernando Valley

Hintergründe

Notizen

  • in dieser Episode erwähnte Songs siehe hier.
  • der Chupacapra muss sich tief in Scullys Gedächtnis gebrannt haben, befürchtet sie doch das in 5X12 Böses Blut dieser für den Tod mehrerer Kühe und Touristen verantwortlich sein könnte
  • ein Chupacabara treibt auch in der Comic-Adaption Scape Goats (Comic) sein Unwesen
  • Gastdarsteller Ruben Bladés kennt man mittlerweile aus der Serie Fear the Walking Dead
  • diese Episode stellte für Komponist Mark Snow eine besondere Premiere dar. Soweit er sich erinnern kann, war dies die einzige Episode von Chris Carter ihn bat, seine musikalische Untermalung komplett zu verwerfen und noch mal von vorn zu beginnen
  • Toby Lindala war für die Pilzeffekte dieser Episode verantwortlich
  • für die Recherchen für diese Episode verbrachte Autor John Shiban mehrere Tage damit, die Bearbeitung von illegalen Einwanderern in einer us-amerikanischen Einwanderungsbehörde in San Pedro zu beobachten. Viele der Abschiebehäftlinge gaben falsche Namen wie etwas Juan Gonzalez, an
  • die Erstausstrahlung dieser Episode in den USA fand am gleichen Tag wie die Erstausstrahlung der Simpson-Episode The Springfield Files (Die Akte Springfield)‏‎ statt, in der Gillian Anderson und David Duchovny in der US- beziehungsweise Franziska Pigulla und Benjamin Völz in der deutschen Fassung zu hören sind...

Vorherige Episode: 4X08 Die Sammlung / Nächste Episode: 4X14 Leonard Betts