4C21 Schweigen ist Gold

Aus Spookyverse
(Weitergeleitet von 4C21)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Schweigen ist Gold
Milad121.jpg
Originaltitel: Paper Dove
Episodendaten
Produktionscode 4C21
Laufende Nummer 22
US-Erstausstrahlung Freitag, 16. Mai 1997 (FOX)
DE-Erstausstrahlung Freitag, 24. April 1998 (SAT1)
US-Einschaltquote 6.6 Mio. Zuschauer
DE-Einschaltquote 2.39 Mio. Zuschauer
8.4% Marktanteil
Cast & Crew
Autor(en) Walon Green, Ted Mann
Regisseur Thomas J. Wright
Zusatzinformationen
Transkripte:  German flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der Season 1 Collection.

|} 4C21 Schweigen ist Gold (Originaltitel: "Paper Dove") ist die zweiundzwanzigste Episode der Serie Millennium - Fürchte deinen nächsten wie dich selbst. Diese Folge bildet das Finale der 1. Millennium-Staffel und ist der erste Teil eines Zweiteilers, der mit 5C01 Der Komet des Bösen fortgesetzt wird.


Darsteller

Starring

Also Starring

Guest Starring

Co-Starring

Inhalt

Zusammenfassung

Während Frank mit seiner Tochter und seiner Frau deren Eltern besucht, wird er gebeten sich den Fall eines Bekannten der Familie anzusehen, der wegen des Mordes an seiner Frau verurteilt wurde. Zu seiner Überraschung stellt Frank fest, dass die Situation auch ihn direkt betrifft...

Inhaltsangabe

(X).gif Dieser Abschnitt ist inhaltlich unvollständig oder fehlt komplett. Hilf dem Spookyverse, indem du ihn erweiterst und jetzt bearbeitest!

...

Schauplätze

Hintergründe

Titelzitat

  • Original: "And now there is merely silence, silence, silence saying All we did not know." — William Rose Benet

Notizen

  • Der englische Originaltitel "Paper Dove" bezieht sich auf die Origami-Taube, die Jordan von Adele Hunziger bekommt.
  • Die Agtenten Emmerich und Devlin wurden nach Roland Emmerich und Dean Devlin benannt, den ausführenden Produzenten der Serie "The Visitor", die während der ersten Season freitags vor MillenniuM lief.
  • Im Teaser läuft das Lied "Stranger in the House" von Wayne Kramer.
  • Der Serienmörder Henry Dion wurde an den tatsächlichen Killer Ed Kemper angelehnt, der ebenfalls von seiner nörgelnden, dominierenden Mutter zu seinen Verbrechen getrieben wurde.
  • Erstmals tritt der mysteriöse Polaroid-Mann in Erscheinung, der Frank schon seit der Pilotfolge nachstellt.
  • Diese Episode endet mit einem Cliffhanger und wird in der ersten Episode der zweiten Staffel fortgeführt. Allerdings gibt es keine "to be continued"-Einblendung am Ende.

Vorherige Episode: 4C20 Der schwarze Mann / Nächste Episode: 5C01 Der Komet des Bösen