4C02 Heute hier, morgen tot

Aus Spookyverse
(Weitergeleitet von 4C02)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Heute hier, morgen tot
Milad102.jpg
Originaltitel: Dead Letters
Charagif.pngEpisodendaten
Charagif.pngProduktionscode 4C02
Charagif.pngLaufende Nummer 3
Charagif.pngUS Erstausstrahlung Freitag, 8. November 1996 (FOX)
Charagif.pngDE Erstausstrahlung Freitag, 24. Oktober 1997 (SAT1)
Charagif.pngUS Einschaltquote 8,1 Millionen
Charagif.pngDE Einschaltquote 2,78 Millionen
9,6% Marktanteil
Charagif.pngCast & Crew
Charagif.pngAutor(en) Glen Morgan, James Wong
Charagif.pngRegisseur Thomas J. Wright
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngZusatzinformationen
Charagif.pngTranskripte:  German flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Charagif.pngFan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngMerchandise
Charagif.pngDiese Episode ist enthalten in der Season 1 Collection.
Profrundeecken.jpg

4C02 Heute hier, morgen tot (Originaltitel: "Dead Letters") ist die dritte Episode der Serie Millennium - Fürchte deinen nächsten wie dich selbst.


Darsteller

Starring

Guest Starring

Inhalt

Zusammenfassung

Frank soll den Fall zusammen mit einem Kandidaten für die MillenniuM-Gruppe-lösen. Ein Mordfall bringt diesen jedoch an Grenze seiner psychischem Belastbarkeit...

Inhaltsangabe

Jordan, Frank Blacks Tochter erwacht durch einen Alptraum. Kurz darauf wird Frank zu einem Tatort in einem Tierheim in Portland, Oregon gerufen. Obwohl es keinerlei handfeste Beweise dafür gibt, ist sich Frank sicher, dass der Mörder eine geheime Botschaft hinterlassen hat und dass dieser wieder töten wird.

Jim Penseyres bittet Frank, mit Jim Horn, einem Portlander Detective zusammen zu arbeiten, der potentieller Anwärter für die MillenniuM-Gruppe sei. Der erfahrene, kompetente und engagierte Polizist würde einen perfekten Kandidaten abgeben. Doch die Trennung von seiner Ehefrau und Sohn lenken ihn ab und bringen ihn an den Rand des Zusammenbruchs. Des weiteren bezweifelt Jim Franks Einblicke in den Mörder. Frank dagegen erkennt Jims Fähigkeiten, jedoch auch die dünne emotionale Grenze, auf der dieser balanciert.

Die nächste Leiche wird von dem Mörder in einer UPS Abteilung für unzustellbare Sendungen abgelegt. Frank entdeckt eine Nachricht, die in ein menschliches Haar eingraviert wurde: Hair today...Gone Tomorrow (‘’Heute Haar, morgen fort’’). Dies erlaubt Frank, die Psyche des Mörders zu verstehen: Die Morde sind der Versuch des Täters, ein Vermächtnis in der Welt zu hinterlassen, die den Täter zu einem Niemand reduziert hat.

Jims Horns privater Druck führt dazu, dass er dieser unter Druck eskaliert. Die Gewalt der Taten beginnt ihn zu beeinflussen. Jeder Fall ist persönlich, jedes Opfer könnte jemand sein, den er liebt und jeder Mörder sei ein Monster. Frank, der ebenfalls an diesem Punkt war, kann Horn verstehen. Doch er befürchtet, dass Jims Kontrollverluste die Ermittlungen gefährden könnten.

Der Mörder schlägt erneut zu und tötet eine Krankenschwester. Dieses Mal hinterlässt eine Botschaft mit der Aufschrift “Nothing ventured, nothing gained” (‘’Wer nicht wagt, der nicht gewinnt). Die Ermittler finden außerdem ein zerbrochenes Brillenglas, dass der Mörder verloren hat. Frank erkennt, dass der Mörder sie mit seiner letzten Nachricht verhöhnt und so versucht der Ermittler, sich die Arroganz des Täters zu Nutze zu machen. Black veranlasst, dass die Presse über den Täter berichtet, dass dieser von unterdurchschnittlicher Intelligenz sei, da dieser das Wort “ventered” falsch geschrieben habe. Die Ermittler erhoffen sich davon, dass der Täter auf der Gedenkveranstaltung für die Krankenschwester erscheinen wird, um seine Überlegenheit zu demonstrieren.

Je näher die Ermittler dem Mörder kommen umso mehr nähert sich Jim dem Zusammenbruch. Als die Falle zuschnappt, attackiert Jim den Mann körperlich von dem er glaubt, dass es sich dabei um den Mörder handle. Der echte Mörder war hat der Trauerfeier jedoch ebenfalls einen Besuch abgestattet und einen Beweis zurückgelassen; ein Kreuzanstecker, in den das Wort “Ventured” geritzt wurde.

Mit Hilfe eines Überwachungsvideos von der Trauerfeier kann eine Phantomfoto in der Nachbarschaft und Optikern verteilt werden. Diese führt zu zwei Spuren: der Wagen des Mörders, ein abgenutzter orangefarbener Lieferwagen, der als mobiles Schlachthaus fungiert kann identifiziert werden und eine Optikerin namens Janice erkennt in dem Verdächtigen einen seiner Kunden. Sie wird von Frank und Jim befragt. Frank erkennt, dass der Mörder Janice als sein nächstes Opfer auserkoren hat und stellt dem Mörder eine Falle, in dem er Janice als Köder benutzt.

Als der Fall sich zuspitzt, wird Jims verhalten immer erratischer. Er sieht den Mörder und den Lieferwagen überall. Als die er und Frank darauf warten, dass der Mörder ihnen in die Falle geht, gibt Jim Frank und sich gegenüber zu, dass er den Druck nicht mehr standhalten kann. Frank gibt Jim den Rat, nach Hause zu gehen. Jim geht, fingiert aber einer Reifenpanne in der Einfahrt zu der Gasse, in der der Killer zu Janice gelangen kann, wo der Mörder wie erwartet auftaucht.

Jim rastet aus und die Polizisten kommen gerade rechtzeitig um Jim davon abzuhalten, den Mörder tot zu prügeln. Jims Handlung führt beinahe dazu, dass die Strafverfolgung den Täter laufen lassen muss, da seine der Lieferwagen und dessen Inhalt durch Jims Falle nicht vor Gericht verwendet werden können. Glücklicherweise finden sich dennoch genügend Beweise für eine Anklage. In der Folge fragt ein kleinlauter Jim Frank, wie dieser inmitten der Gewalt, die er jeden Tag erlebt zurechnungsfähig bleiben könne. Die Antwort ist eindeutig als Frank sein Tochter in den Armen wiegt.

Schauplätze

Hintergründe

Titelzitat

  • Original: "For the thing I greatly feared has come upon me. And what I dreaded has happened to me, I am not at ease, nor am I quiet; I have no rest, for trouble comes." - Job 3:25,26
  • Deutsch: "Denn was ich gefürchtet habe, ist über mich gekommen, und wovor mir graute, hat mich getroffen. Ich hatte keinen Frieden, keine Rast, keine Ruhe, da kam schon wieder ein Ungemach!" - Ijob 3:25,26

Goofs

Notizen

  • Markenzeichen eines Wongs Drehbuch: James Morrison ist ein ehemaliger Darsteller aus Space: Above and Beyond
  • Jim Horns Sohn T.C. wurde nach der Figur Colonel T.C. McQueen benannt, den dieser in Space: Above and Beyond dargestellt wurde
  • dies ist die erste Episode, in der Frank eine Pager Mitteilung mit der Nachricht 2000 erhält...


Vorherige Episode: 4C01 Gehenna / Nächste Episode: 4C03 Dein Reich komme