3X20 Andere Wahrheiten

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Andere Wahrheiten
TXF 201 DAYS s3e20.jpg
Originaltitel: Jose Chung's 'From Outer Space'
Episodendaten
Produktionscode 3X20
Laufende Nummer 69
US Erstausstrahlung Freitag, 12. April 1996 (FOX)
DE Erstausstrahlung Donnerstag, 13. Februar 1997 (ProSieben)
US Einschaltquote 10.07 Mio. Haushalte
DE Einschaltquote 4.62 Mio. Zuschauer
14.0% Marktanteil
Cast & Crew
Autor(en) Darin Morgan
Regisseur Rob Bowman
Zusatzinformationen
Charagif.pngTranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der
Season 3 Collection sowie der Akte X Seasons 1-9 Blu-ray Collection.

"Andere Wahrheiten" (US-Titel: "Jose Chung's from Outer Space") ist die neunundsechzigste Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.

Darsteller

Starring

Featuring

Uncredited

Inhalt

Zusammenfassung

  Lord Kinbote
Scully nutzt die Gelegenheit, den berühmten Schriftsteller Jose Chung zu treffen, der gerne sie und Mulder für sein neues Buch über die Entführung von Menschen durch Außerirdische interviewen will. Er lenkt dabei ihre Aufmerksamkeit auf die mögliche Entführung zweier Teenager. Sind sie wirklich von Außerirdischen entführt worden oder stecken ganz menschliche Täter dahinter? Steckt die Air Force hinter dem Ganzen, um nachrichtendienstliche Operationen zu vertuschen?

Inhaltsangabe

Scully trifft sich mit dem berühmten Autor Jose Chung, der für ein Buch über angebliche UFO-Beobachtungen im Klass County in Washington recherchiert. Scully erzählt, wie eine heranwachsende namens Chrissy Giorgio im Wagen ihre Freundes auf einer verlassenen Landstraße aufgefunden wurde und ihr Körper Spuren von körperlichem Missbrauch aufwies. Scully hat die Theorie, das Chrissy ein Opfer einer Rendezvous-Vergewaltigung sein könnte.

Chrissys Freund Harold Lamb wird dazu von Detective Manners befragt. Lamb behauptet, dass Chrissy und er Opfer einer Entführung durch Außerirdische seien. Lamb besteht einen Lügendetektortest, doch als Mulder und Scully erscheinen ändert er seine Geschichte und behauptet, Chrissy vergewaltigt zu haben.

Unzufrieden mit Lambs Geständnis fragt Mulder Chrissy, ob sie irgendwelche ungewöhnliche Symptome, wie beispielsweise Sehprobleme oder Nasenbluten, seit der Begegnung hätte. Chris behauptet, dass sie kurz das Gesicht eines Alien gesehen habe. Mulder ist davon überzeugt, dass die junge Frau unter dem "Post-Entführungssyndrom“ leide. Scully vermutet, dass Chrissys Leiden auf eine Stresserkrankung ausgelöst durch ein sexuelles Trauma zurückgehen. Unter Hypnose beschreibt Chrissy wie sie und ihr Freund an Bord des außerirdischen Raumschiffs von Außerirdischen untersucht worden wären und bestätigt so Harolds ursprüngliches Alibi.

Danach befragen die Agenten Roky Crikenson, ein Arbeiter eines Energieunternehmens, der die Entführung angeblich beobachtet haben will und seine Beobachtungen in einem Drehbuchmanuskript festgehalten hat. Roky erzählt wie seltsame, in schwarz gekleidete Männer am Vorabend sein Haus besucht und ihn gewarnt hätten, niemanden von seiner Geschichte zu erzählen. Mulder liest Rokys Manuskript und stellt fest, dass es Lambs Bericht über die Nacht der angeblichen Entführung bestätigt. Doch Mulder ist von Chrissys Geschichte verwirrt, die sich weder mit Rokys noch mit Harolds Version deckt. Chrissy wird erneut hypnotisiert. In dieser zweiten Sitzung erzählt sie, wie sie von Männern der Air Force und der CIA verhört wurde. Diese Aussage führt dazu, dass Mulder glaubt, dass der ganze Fall vielleicht überhaupt nichts mit Außerirdischen zu tun habe.

Die Agenten werden darüber informiert, dass der Körper eines toten Außerirdischen gefunden wurde. Während der Autopsie des Körpers stellt Scully fest, der Außerirdische tatsächlich ein Mann in einem Kostüm ist. Eine Überprüfung der Militärakten ergibt, dass der Tote Air Force Major Robert Vallee war. Als der Leiche verschwindet, sucht Mulder Blaine Faulkner auf, der die von Scully durchgeführte Autopsie auf Video aufgenommen hat. Doch die mysteriösen Men in Black sind vor Mulder bei Faulkner und nehmen Blaine das Band weg. Als Mulder von Faulkners Wohnung zurück fährt, kommt auf der Landstraße ein nackter Mann entgegengelaufen: Lieutnant Jack Schaeffer, ein Militäroffizier, der vermisst wird. Schaeffer gibt zu, dass der ein gefälschtes UFO-artiges Schiff geflogen ist, dass vom Militär entwickelt wurde um potentielle Eindringlinge zu verwirren. Doch Schaeffer ist davon überzeugt, dass er, Vallee und die beiden Teenager tatsächlich von einem echten UFO entführt wurden.

Mulder kehrt daraufhin zu seinem Motelzimmer zurück. Dort, so behauptet er, traf er auf die Men in Black und einem Mann, der dem Jeopardy! Moderator Alex Trebek äußerst ähnlich sieht. Die Agenten werden von den MiB darüber aufgeklärt, dass ein streng geheimes Flugzeug in dem nahe gelegenem Waldgebiet abgestürzt sei. Detective Manners behauptet, dass die UFO-Sichtungen dem seltsamen Flugzeug zugeschrieben werden können – bis Vallees Leiche aus dem Wrack geborgen wird.

In der Gegenwart bittet Mulder Chung, sein Buch nicht zu veröffentlichen. Mulder befürchtet, dass es die Beteiligten als dumm darstellen könnte. Doch Chung lehnt seine Bitte ab.

Schauplätze

Hintergründe

Notizen

  • Klass County, die Stadt, in der diese Episode spielt, teilt ihren Namen mit Philip J. Klass, einer der verrücktesten UFO - Gläubiger die es gibt.
  • In der Folge tauchen einige Namen auf, die allesamt von Autoren verschiedener UFO Bücher sind. (Robert Vallee, Jack Schaffer, Sergeant Philip Hynek)
  • Harold Lamb, der Junge, der seine erste Verabredung mit Chrissy hat, wurde nach Harold Lloyds Charakter aus dem Film "The Freshman" aus dem Jahr 1925 benannt.
  • Lord Kinbote wird von Akte X - Stunt Coordinator Tony Morelli gespielt.
  • Blaine hat in dieser Folge das gleiche "I want to Believe" Poster wie es Mulder in seinem Büro hat. Der einzige Unterschied besteht im Text, wo das "Want to" gestrichen wurde und nur noch das "I Believe" zu sehen ist.
  • Roky Crikenson ist nach dem amerikanischen Rockmusiker Roky Erickson benannt.
  • Am Ende der Folge sieht man wie Roky nach El Cajon, Kalifornien umgezogen ist. Dies ist auch der Ort, in dem die Akte X- Darin und Glen Morgan aufgewachsen sind.
  • Blaine trägt ein T-Shirt auf dem ein Flugzeug aus Space 2063 abgedruckt ist.
  • In Akte X - Das Spiel findet sich eine Anspielung auf diese Episode: in Scullys Motelzimmer findet sich ihr Exemplar von Jose Chungs Buch.
  • Reynard Muldrake, das Pseudonym, dass Chung für Mulder in seinem Buch benutzt ist eine Anspielung auf das französische Wort für Fuchs: renard.
  • Chungs Verlag gehört einer Warden White Incorp., , einem Tochterunternehmen von MacDougall-Kessler. Heather MacDougall ist die Cutterin dieser Episode. Sue Kessler ist eine Schnittassistentin der Serie.
  • der Berg aus Kartoffelbrei ist eine Anspielung auf den Film "Unheimliche Begegnung der dritten Art".
  • die Kuchen und Donut/Erwähnungen sehr wahrscheinlich Anspielungen auf die Serie Twin Peaks, in der David Duchovny eine Gastrolle hatte.
  • der Originaltitel dieser Episode lautete angeblich "Eth Snafu". Der erste teil des Titels ist ein absichtlicher, im Word Wide Web hüfig zu findender Rechtschreibfehler des Wortes The. Das Akronym SNAFU steht für die Abkürzung des englischen Ausdrucks Situation Normal - All Fucked Up.
  • diese Episode war das vorerst letzte Darin Morgan Drehbuch für die der Originalserie.
  • die beiden Aliens im Vorspann wurde von zwei Mitglieder des Make-up Departments verkörpert.

Vorherige Episode: 3X19 Höllengeld / Nächste Episode: 3X21 Heimsuchung