3X04 Der Hellseher

Aus Spookyverse
(Weitergeleitet von 3X04)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Der Hellseher
TXF 201 DAYS s3e04.jpg
Originaltitel: Clyde Bruckman's Final Repose
Episodendaten
Produktionscode 3X04
Laufende Nummer 53
US Erstausstrahlung Freitag, 13. Oktober 1995 (FOX)
DE Erstausstrahlung Donnerstag, 14. November 1996 (ProSieben)
US Einschaltquote 9.782 Mio. Haushalte
15.4 Mio. Zuschauer
DE Einschaltquote 3.78 Mio. Zuschauer
12.1% Marktanteil
Cast & Crew
Autor(en) Darin Morgan
Regisseur David Nutter
Zusatzinformationen
Charagif.pngTranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: Gunni
Merchandise
Diese Episode ist enthalten in der
Season 3 Collection sowie der Akte X Seasons 1-9 Blu-ray Collection.

3X04 Der Hellseher (US-Titel: "Clye Bruckman's Final Reprose") ist die dreiundfünfzigste Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.

Darsteller

Starring

Guest Starring

Co-Starring

Featuring

Inhalt

Zusammenfassung

Bei einer Serie von Morden, deren Opfer ausschließlich Hellseher sind, bekommen Mulder und Scully Hilfe von einem Man mit der Fähigkeit, den Tod von Menschen vorauszusehen.

Inhaltsangabe

 
Ein schlanker, scheinbar freundlicher Mann, genannt "The Puppet", besucht Madame Zelma, die in ihrem Laden den Leuten aus der Hand liest. Als Madame Zelma jedoch mehr daran interessiert ist, das Geld ihres Kunden zu bekommen als ihm seine Zukunft vorherzusagen, erdrosselt er sie.

Inzwischen sind Mulder und Scully in eine Untersuchung eingeschaltet, in der es um Morde an mehreren Wahrsagern geht und deren Eingeweide offensichtlich so angeordnet wurden als sollten sie die Zukunft vorhersagen.

Ein Mann namens Clyde Bruckman, ein Versicherungsvertreter, findet den Körper von Madame Zelma in einem Müllcontainer in der Nähe seiner Wohnung. Als die Agenten Bruckman befragen stellen sie fest, dass er einige Details über die Morde weiß, was Mulder glauben lässt, Bruckman hätte wirklich hellseherische Fähigkeiten. Bruckman glaubt, der Killer würde auch übernatürliche Kräfte haben, er sagt vorher, am nächsten Tag würde es ein weiteres Opfer in einem See geben.

Als sich Bruckmans Visionen als wahr herausstellen bittet Mulder ihn um Unterstützung bei der Suche nach dem Killer, doch Bruckman befürchtet, in das Schicksal einzugreifen würde die Zukunft verändern. In der Zwischenzeit entdeckt Scully, dass alle Opfer ihren Besitz in ein Schneeballsystem einer Firma investiert haben, die Marktstrategien auf Basis astrologischer Vorhersagen macht. Bruckman sagt den Mord des Firmeninhabers und den Fundort der Leiche in einem Wald voraus.

Später beschreibt Bruckman, wie Mulder an einem Punkt in der Zukunft durch eine Küche schleicht, in einen Kuchen tritt und sein Schicksal durch die Hand des Mörders findet. Als ein Tarot-Kartenleger ermordet wird, bitten Mulder und Scully Agent Havez Bruckman in einem Hotel zu bewachen, da sie befürchten, der Killer kenne seinen Aufenthaltsort. Als Scully den Mordschauplatz untersucht kommt ihr die Erkenntnis, der Mörder würde in dem Hotel arbeiten.

Als der Mörder als Hotelangestellter Bruckmans Zimmer betritt, um das Essen zu servieren spüren beide die übersinnliche Kraft des jeweils anderen. Der Mörder tötet Havez und flüchtet dann aus dem Zimmer, gleichzeitig kommen Mulder und Scully ins Hotel und bemerken ihn. Mulder folgt dem Mörder in die Hotelküche und tritt dort in einen Kuchen. Sofort erinnert er sich an die Prophezeiung von Bruckman und dreht sich herum als der Mörder ihn angreift. Als der mit einem Messer zustechen will, erscheint Scully, zieht ihre Waffe und tötet ihn.

Später finden die Agenten Bruckmans Körper in seiner Wohnung, doch er hat sich selbst das Leben genommen.

Schauplätze

Hintergründe

Notizen

  • Diese Episode markiert den ersten Auftritt von Scullys Hund Queequeg.
  • Clyde Bruckmans Figur wurde nach dem Drehbuchautor des gleichen Namens benannt, der unter anderem für Buster Keaton und Harold Lloyd schrieb, zu Zeiten des Stummfilms. Der Name des Hotels in dieser Episode, "La Damfino", ist auch der Name das Boots aus dem Buster Keaton Film "The Boat".
  • Das Tarot-Deck, das vom letzten Opfer verwendet wird, um seinem Mörder die Zukunft vorauszusagen, ist in Deutschland unter dem Namen "Hexentarot" im Handel erhältlich. Bekannt wurde es durch einen anderen Leinwandauftritt: Der schottische Künstler Fergus Hall fertigte die im surrealistischen Stil gehaltenen Karten speziell für das James Bond-Abenteuer "Leben und sterben lassen" mit Roger Moore an, in dem sie von einer Zigeunerin verwendet werden.
  • Die Szene, in der Mulder mit Bruckman allein im Verhörraum ist und Bruckman Aussagen zu Gegenständen der Tatorte macht, enthält eine Anspielung auf Folge 13 "Die Botschaft" aus der ersten Staffel. Mulder will dort Luther Lee Boggs' Fähigkeiten mithilfe eines Fetzens aus seinem "New York Knicks" T-shirt testen. In dieser Folge behauptet Bruckman nun, dass der letzte Gegenstand, der ihm gezeigt wird - ein blauer Stofffetzen - ein Stück aus Mulders "New York Knicks" T-shirt wäre. Mulder verneint hier allerdings die Vermutung.

Auszeichnungen & Preise

  • Peter Boyle († 12. Dezember 2006) erhielt für diese Episoden den Emmy Award für den besten Gast-Darsteller. Trotz insgesamt 8 Nominierungen (davon allein 5 für seine Rolle in "Everybody Loves Raymond"), ist dies sein einziger Emmy-Gewinn.
  • Auch Autor Darin Morgan erhielt für diese Episode einen Emmy (Kategorie "Outstanding Writing").
  • Diese Episode wurde von der amerikanischen TV-Zeitschrift TV Guide als eine der besten Folgen der Fernsehgeschichte ausgezeichnet.

Vorherige Episode: 3X03 Blitzschlag / Nächste Episode: 3X05 Die Liste