2X23 Das Experiment

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Das Experiment
TXF 201 DAYS s2e23.jpg
Originaltitel: Soft Light
Charagif.pngEpisodendaten
Charagif.pngProduktionscode 2X23
Charagif.pngLaufende Nummer 47
Charagif.pngUS Erstausstrahlung Freitag, 5. Mai 1995 (FOX)
Charagif.pngDE Erstausstrahlung Donnerstag, 1. Februar 1996 (Pro7)
Charagif.pngUS Einschaltquote 8.109 Mio. - 15.0% Marktanteil
Charagif.pngDE Einschaltquote 4.15 Mio. - 13.5% Marktanteil
Charagif.pngCast & Crew
Charagif.pngAutor(en) Vince Gilligan
Charagif.pngRegisseur Jim Contner
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngZusatzinformationen
Charagif.pngTranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Charagif.pngFan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngMerchandise
Charagif.pngDiese Episode ist enthalten in der
Charagif.png Season 2 Collection.
Charagif.png Sie ist außerdem in Romanform erhältlich sowie auf der Akte X Seasons 1-9 Collection (Blu-ray).
Profrundeecken.jpg

"Das Experiment" (US-Titel "Soft Light") ist die siebenundvierzigste Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.

Darsteller

Starring

Guest Starring

Co-Starring

Featuring

Inhalt

Zusammenfassung

  Printwerbung zur Episode
Eine ehemalige Schülerin von Scully bittet Mulder und Scully um Hilfe in ihrem erstem Fall betreffend einer Reihe von Vermissten, die ohne jegliche Spur verschwunden sind. Mulder kommt die Idee spontaner Selbstentzündung in den Sinn, aber er überdenkt die Idee als sie einen Mann finden, der Angst vor seinem eigenen Schatten hat.

Inhaltsangabe

Mulder und Scully unterstützen die junge [Detective]] Kelly Ryan, einer ehemaligen Schülerin Scullys, bei einem Fall in Richmond, Virginia. Mehrer Menschen sind spurlos verschwunden. Das letzte Opfer, ein Mann namens Patrick Newirth verschwand aus seinem verschlossenen Hotelzimmer. Der einzige Hinweis ist ein Brandfleck auf dem Teppich vor der Zimmertür. Mulder bemerkt, dass im Gang vor dem Zimmer, eine der Glühbirnen aus der Leuchte gedreht wurde. Er veranlasst, dass das Leuchtmittel auf Fingerabdrücke untersicht wird.

In der Wohnung eines anderen Opfers entdecken die Agenten eine weitere herausgedrehte Glühbirne und ein weiteren Brandfleck. Bei der Untersuchung des Abfalls der Opferwohnung findet sich ein Zugticket. Die Agenten erkennen, dass alle drei Opfer vor ihrem Verschwinden sich auf dem Richmonder Bahnhof aufhielten. Die Polizei überwacht darauf hin den Bahnhof. Als sie versuchen einen Mann, Chester Ray Banton, zu befragen, flüchtet dieser. Als die Polizisten mit den Schatten Bantons in Berührung kommen, verschwinden sie in einem Lichtsblitz. Mulder und Scully schauen sich die Überwachungsvideos des Bahnhofs an. Dabei fällt ihnen ein Mann auf, der immer an der gleichen Stelle sitzt und auf den Boden starrt. Ein Aufnäher auf seiner Kleidung führt die Agenten zu der Firma Polarity Magnetics. Dort führt sie ein Dr. Davey durch das Firmengelände. Davey erklärt, das Banton, der als Wissenschaftler für die Firma arbeitete, an dunkler Materie und Quanten, Quarks und Neutrinos forschte. Eines Tages, bekam Benton eine große Menge Energie ab, als er im Teilchenbeschleunigerraum eingeschlossen war. Dabei wurde, ähnlich wie bei den Opfern von Hiroshima und an Bord der Tarakan, sein Schatten in die Wand gebrannt. Als Mulder das Überwachungsvideo aus dem Bahnhof noch mal anschaut, erkennt er, dass Benton in einem Bereich des Bahnhofs sitzt, in dem das Licht es keine Schatten wirft. Kurz darauf gelingt es den Agenten, Benton in die Enge zu treiben. Der Wissenschaftler warnt die Agenten, zurück zu bleiben. Als Bentons Schatten sich Scully nähert, zerschießt Mulder eine sich in der Nähe befindlichen Glühbirne wodurch der Schatten verschwindet. Banton ist erleichtert und wird eine psychiatrische Klinik eingeliefert und in einem Raum mit weichem Licht, das keine Schatten wirft, eingesperrt. Während des Verhörs behauptet steif und fest, dass die Regierung hinter ihm her ist, um seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Detective Ryan teilt den Agenten mit, dass ihre Dienste nun nicht weiter benötigt werden würden.

Frustriert kontaktiert Mulder seinen Informanten X. X behauptet, dass er Mulder nicht helfen kann. Kurz darauf sieht man X, wie er beginnt mit zwei Sanitätern Banton aus seiner Zelle entführt. Als die Sanitäter mit seinem Schatten in Berührung kommen, verschwinden sie. Der Wissenschaftler flüchtet darauf hin aus seiner Zelle. Er kehrt zurück zu Polarity Magnetics und versucht sich mit Hilfe des Teilchenbeschleunigers zu töten. Plötzlich erscheint Detective Ryan und versucht, Banton zu verhaften. Sie kommt jedoch mit seinem Schatten in Kontakt und verschwindet. Banton gelingt es, seinen ehemaligen Kollegen Davey davon zu überzeugen, den Beschleuniger einzuschalten, sobald er sich im inneren befindet. Nachdem Davey die Tür hinter Banton verschlossen hat, erkennt Banton, dass sein ehemaliger Kollege ein Regierungsagent ist. X erscheint, tötet Davey und bringt Banton in eine geheime Testeinrichtung, wo er untersucht und Tests an ihm durchgeführt werden.

Schauplätze

  • Richmond in Virginia
    • Hotel George Mason
    • Haus von Margaret Wysnecki
    • Bahnhof Richmond
    • Yaloff Psychiatric Hospital, Piedmont
    • Polarity Magnetics
  • Regierungseinrichtung

Hintergründe

Notizen

  • Als Scully sich nach möglichen Zugangsmöglichkeiten in dem Hotelzimmer umsieht, überprüft sie das kleine Heizungsgitter in Erinnerung an 1X02 Das Nest.
  • Tony Shalhoub, der hier Dr. Banton spielt, steht inzwischen auch als Mr. Monk, in der gleichnamigen Serie, vor der Kamera.

Vorherige Episode: 2X22 Verseucht / Nächste Episode: 2X24 Unsere kleine Stadt