2X18 Sophie

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Sophie
TXF 201 DAYS s2e18.png
Originaltitel: Fearful Symmetry
Charagif.pngEpisodendaten
Charagif.pngProduktionscode 2X18
Charagif.pngLaufende Nummer 42
Charagif.pngUS Erstausstrahlung Freitag, 24. Februar 1995 (FOX)
Charagif.pngDE Erstausstrahlung Donnerstag, 4. Januar 1996 (ProSieben)
Charagif.pngUS Einschaltquote 9.635 Mio. - 17.0% Marktanteil
Charagif.pngDE Einschaltquote 4.99 Mio. - 15.0% Marktanteil
Charagif.pngCast & Crew
Charagif.pngAutor(en) Steven DeJarnatt
Charagif.pngRegisseur James Whitmore, Jr.
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngZusatzinformationen
Charagif.pngTranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Charagif.pngFan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngMerchandise
Charagif.pngDiese Episode ist enthalten in der
Charagif.png Season 2 Collection.
Charagif.png Sie ist außerdem in Romanform erhältlich sowie auf der Akte X Seasons 1-9 Collection (Blu-ray).
Profrundeecken.jpg

"Sophie" (US-Titel "Fearful Symmetry") ist die zweiundvierzigste Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.

Darsteller

Starring

Guest Starring

Featuring

Uncredited

Inhalt

Zusammenfassung

  Printwerbung zur Episode
Der Tod eines Bauarbeiters und einige Zerstörungen können nur durch einen ausgebrochenen Elefanten verursacht worden sein. Aber Zeugen des Vorfalls haben kein Tier gesehen, das diesen Aufruhr verursacht haben könnte. Also suchen Mulder und Scully den örtlichen Zoo auf, dessen Besonderheit es ist, niemals die Geburt eines Tieres gehabt zu haben.

Inhaltsangabe

Mulder und Scully untersuchen den Tod des Elefanten Ganesha in Fairfield, Idaho der plötzlich wie aus dem Nichts mitten auf einer Straße erschien. Kurz bevor der Elefant auftauchte, schien eine Art unsichtbares Kraftfeld sich durch die Straßen zu bewgen. Mulder glaubt, dass zwischem dem Kraftfeld und den Erscheinen des Elefants ein Zusammenhang besteht. Ed Meecham, ein Mitarbeiter im Zoo von Fairfield aus dem Ganesha stammte, erklärt den Agenten, das das Gehege des Elefantes verschlossen gewesen wäre. Nach einem Hinweis Meechams befragen die Agenten Willa Ambrose, einer Wissenschaftlerin, die vom Vorstand des Zoos angeheuert wurde, um den Zoo tierfreundlicher umzugestalten. Willa erzählt den Agenten, das Meecham ihrer Meinung nach, veralteten Ansichten nachhängt und nichts von ihrer Einbeziehung hält. Danach befragen Mulder und Scully Kyle Lang, einen Tierschutzaktivisten und Mitglied der ‚’Wild Again Organization“. Lang glaubt, dass Meechum Ganesha misshandelt habe. Aber auch Willa gegenüber zeigt er sich verächtlich – Willa versucht, eine Gorilladame namens Sophie in ihrer Obhut zu bekommen, so dass Willa den Affen in ein Gehege im Zoo sperren könne. Weil die Agenten glaube, die Aktivisten der W.A.O. hätten den Elefant aus seinem Gehege gelassen, observieren in der darauf folgenden Nacht den Zoo. Ein junger, rothaariger Mann mit einer Nachtsichtbrille verschafft sich Zugang in den Zoo, dass die Tiere aufbringt. Der junge Mann muss mit Schrecken ansehen, wie ein Tiger in seinem Käfig verschwindet, kurz darauf wir er von einer unsichtbaren Macht angegriffen und zerfleischt. Mulder ist nun davon überzeugt, dass die unsichtbare Macht und nicht der entflohene Tiger verantwortlich für den Tod des jungen Mannes ist. Der Agent ist besonders von dem Umstand fasziniert, dass keines der im Zoo gehaltenen Tiere bisher Nachkommen produziert hat. Scully führt eine Obduktion an der toten Elefantenkuh durch. Dabei stellt sie fest, dass Ganesha einmal trächtig gewesen sein muss. Willa versichert, ihr, dass Ganesha nicht unbemerkt ein Kalb bekommen haben könnte, ohne das es sie oder andere Zoomitarbeiter mitbekommen hätten. Kurz darauf erscheint der verschwundene Tiger plötzlich wie aus dem Nichts auf einer Baustelle auf. Die Agenten, Willa Ambrose und Meecham versuchen, den Tiger einzufangen, als der Tiger jedoch versucht, Willa anzugreifen, töten Meechan das Tier.

Mulder schildert Ambrose seine Theorie, dass Außerirdische die Zootiere aus einem unbekannten Grund schwängern könnten. Mit Hilfe von Zeichensprache, die Willa der Gorilladame Sophie beigebracht hat, befragt Willa Sophie. Sophie schildert ihre Angst, dass Baby „ins Licht“ verschwindet. Kurz darauf kündigt der Zoovorstand Willa, unter dem Vorwand, Kosten sparen zu wollen. Sophie wird für ihren Auswilderung vorbereitet – entgegen der Warnungen Willas, das Sophie von Wilderern getötet werden wird. Abends sucht Kyle im Zoo nach Willa, findet jedoch nur Sophies leeres Gehege vor. Kyle wird von einer plötzlich umfallenden Kiste erschlagen. Scully stellt jedoch fest, das Kyle mit einem elektrischen Viehtreiberstab getötet wurde, worauf hin sie Willa wegen des Mordes an Kyle verhaftet. Willa gesteht, dass sie zusammen mit Meecham Sophie in einer verlassenen Fabrik versteckt halten. Als Mulder in der Fabrik eintrifft, ist Sophie außer sich vor Wut. Er und Meecham, versuchen den Gorilla zu betäuben, doch Meechum lässt Mulder plötzlich allein. Sophie schlägt in der Dunkelheit um sich und trifft dabei Mulder, der darauf hin das Bewusstsein verliert. Sophie verschwindet in einem hellen Licht. Kurz darauf wird Sophies toter Körper neben einer Straße gefunden. Willa umarmt das Tier und weint.

Schauplätze

  • Boise in Idaho
    • Blake Towers Baustelle, Innenstadt von Boise
  • Fairfield in Idaho
    • Büros der Idaho Mutual Insurance Trust
    • Fairfield Zoo
    • Baustelle, Highway 24
    • Jojo's Copy Center
    • Büroräume der W.A.O.

Hintergründe

Notizen

  • Der Original-Titel "Fearful Symmetry" stammt aus William Blakes Gedicht "The Tyger" ("What immortal hand or eye could frame thy fearful symmetry?")
  • Der Elefante Ganesha, wurde nach dem Hindu-Gott benannt.
  • "Für unsere Verhältnisse eine etwas eigenartige Episode", meint Chris Carter. "Die Szene mit dem Elefanten, der den Highway hinunterläuft, hat mir besonders gut gefallen. Die Idee war sehr originell und ich fand die Folge sehr rührend. Wenn ich mich recht erinnere, war es eine erfolgreiche Folge. Nach dem Zweiteiler "Die Kolonie" war es für uns eine willkommene Ablenkung. Viele Zuschauer haben das genauso gesehen."

Vorherige Episode: 2X17 Die Kolonie Teil 2 / Nächste Episode: 2X19 Totenstille