2X14 Satan

Aus Spookyverse
(Weitergeleitet von 2X14)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Satan
TXF 201 DAYS s2e14.png
Originaltitel: Die Hand die verletzt
Charagif.pngEpisodendaten
Charagif.pngProduktionscode 2X14
Charagif.pngLaufende Nummer 38
Charagif.pngUS Erstausstrahlung Freitag, 27. Januar 1995 (FOX)
Charagif.pngDE Erstausstrahlung Donnerstag, 7. Dezember 1995 (ProSieben)
Charagif.pngUS Einschaltquote 10.208 Mio. - 18.0% Marktanteil
Charagif.pngDE Einschaltquote 4.06 Mio. - 13.1% Marktanteil
Charagif.pngCast & Crew
Charagif.pngAutor(en) Glen Morgan & James Wong
Charagif.pngRegisseur Kim Manners
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngZusatzinformationen
Charagif.pngTranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Charagif.pngFan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben!
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngMerchandise
Charagif.pngDiese Episode ist enthalten in der
Charagif.png Season 2 Collection sowie auf der Akte X Seasons 1-9 Collection (Blu-ray).
Profrundeecken.jpg

"Satan" (US-Titel "Die Hand die verletzt") ist die achtunddreißigste Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.

Darsteller

Starring

Guest Starring

Co-Starring

Featuring

Inhalt

Zusammenfassung

Ein paar Jugendliche täuschen ein okkultes Ritual vor, um den Mord an Einem aus ihrer Gruppe zu vertuschen. Als Mulder und Scully gebeten werden, einen Blick auf den Fall zu werfen, versuchen einige Leute aus der Stadt ihre Aktivitäten zu verbergen.

Inhaltsangabe

 
In einem Waldgebiet in der Nähe von Milford Haven, New Hampshire, führt eine Gruppe Jugendlicher eine schwarze Messe durch. Dave Duran, einer der Heranwachsenden, zitiert einen Zauberspruch um seine Freundin zu erschrecken. Der Scherz geht jedoch nach hinten los als die Worte anscheinend eine bösartige Macht heraufbeschwört. Die Jugendlichen geraten in Panik und flüchten. Einer der Heranwachsenden, Jerry Stevens, wird von der Macht angegriffen. Sein entstellter Körper wird am nächsten Morgen von einem Jäger entdeckt.

Der örtlich Sheriff John Oakes, glaubt das ein Hexenkult verantwortlich für die Morde ist und fragt das FBI um Hilfe. Mulder und Scully untersuchen die Leiche der die Augen und das Herz entfernt wurden. Mulders Gefühl, dass in der Gegend seltsame Dinge vorgehen bestätigt sich als plötzlich Frösche vom Himmel regnen. Scully erklärt dies mit Wirbelstürmen im Nord-Massachusetts. Als die Agenten die örtliche Bibliothek in Augenschein nehmen, stellen sie fest, dass Duran sich ein Buch über Hexerei ausgeliehen hat. Bei dessen Befragung gibt der geschockte Schüler zu, dass er nie geglaubt hätte, dass Wörter den Teufel heraufbeschwören könnten.

Bei der Befragung der Schüler der Crowley Highschool zeigen sich Anzeichen, dass die Schülerschaft unter unterdrückten Erinnerungen zu leiden scheint. Scully ist der Meinung, dass das auf Massenhysterie zurück zu führen ist. Mulder glaubt, dass sie es mit einer mächtigen Kraft zu tun haben. Während einer Biologiestunde beginnt die fünfzehnjährige Shannon Ausbury plötzlich zu schreien, als sie einen Schweineembryo sezieren soll. Bei der Befragung durch die Agenten berichtet Shannon von sexuellen Übergriffen ihres Stiefvaters Jim. Sie erinnert sich auch daran, wie sie durch Freunde ihrer Eltern sie dreimal geschwängert wurde und die Kinder getötet wurden. Sie behauptet weiter, dass Jim ihre jüngere Schwester während einer Opferung getötet hat. Auf Grund der Anschuldigungen befragen Mulder und Scully Shannons Eltern. Sie behaupten, dass eine ihrer Töchter am plötzlichen Kindestod verstarb und versichern den Agenten, das Shannon niemals schwanger war. Da das Geheimnis der Stadt in Gefahr ist, enthüllt zu werden, verhext Mrs. Paddock, die neue Lehrerin an der Highschool, Shannon, die sich kurz darauf die Pulsadern aufschneidet.

Eine Gruppe Eltern, die Mitglieder der Elternvertretung sind, halten eine geheime Versammlung ab. Das ist das Geheimnis von Milford Haven: Eltern andere Stadtbewohner und andere praktizieren schwarze Magie. Die Mitglieder der Elternvertretung geben Jim Ausbury gegenüber zu, dass sie für Shannons Tod verantwortlich sind. Da die Ermittlungen der Polizei und des FBI nicht schnell genug enden können, beschlossen sie, Shannon als Sündenbock zu missbrauchen: Shannon habe Jerry aus Eifersucht getötet. Jim Ausbury ist enttäuscht von seiner Religion und den anderen Mitgliedern und der Lüge, die sie über seine Tochter verbreiten. Er erzählt Mulder, dass die anderen Kinder gezwungen wurden, gegen ihren Willen an alten Ritualen mitzuwirken. Mittels Posthypnotischer Suggestion wurden diese Erinnerungen unterdrückt. Kurz nach seinem Geständnis wird Ausbury von einer Python aus einem Terrarium der Highschool angegriffen und verspeist.

Die Agenten erinnern sich an die große Schlange im Klassenzimmer von Mrs. Paddock und beschließen, ihr einen Besuch abzustatten. Als sie jedoch in der Schule ankommen, werden sie von den Mitgliedern der Elternvertretung als Geiseln genommen. Bevor sie jedoch ihren Plan, die Agenten zu töten und verschwinden zu lassen, umsetzen können beginnen sie sich gegenseitig umzubringen. Mulder und Scully können entkommen und machen sich auf die Suche nach Mrs. Paddock, die jedoch spurlos verschwunden ist und den Agenten eine Nachricht auf einer der Tafeln hinerlässt: "Es war nett, mit Ihnen zusammen zu arbeiten."

Schauplätze

Hintergründe

Goofs

Notizen

  • Als schwierigste Szene für die Crew erwies sich die Sequenz mit der Schlange. Dan Butler (Jim Ausbury) sollte laut Drehbuch eigentlich einige Sätze sagen, bevor er die Schlange bemerkt. Aber er schaffte es vor lauter Angst einfach nicht sie auszusprechen. Zusätzlich sollte die Schlange behutsam die Treppe heruntergleiten. Stattdessen fiel sie aber dauernd einfach die Treppe hinunter.
  • Die Autoren Glen Morgan und James Wong werden nach dem Vorspann als James "Chargers" Wong und Glen "Bolts, Baby" Morgan genannt. Dies wurde damals in Anspielung an den Super Bowl gemacht, der zwei Tage nach der Erstausstrahlung dieser Episode zwischen den San Diego Chargers und den San Francisco 49ers ausgetragen wurde.
  • Dies ist das erste Mal, dass der Originaltitel einer Episode deutsch ist.
  • Dies ist die letzte Episode von Morgan und Wong, bevor sie die X-Files verließen, um sich um ihre eigene Serie Space: Above and Beyond zu kümmern. Der Satz an der Tafel in der Schlussszene "It's been nice working with you" ("Es war nett mit euch zu arbeiten") ist daher auch als Abschied an die X-Files-Crew zu verstehen.
  • Die Charaktere Paul Vitaris und Deborah Brown wurden nach bekannten Online-Fans der Serie benannt.
  • Die High School, Crowley High School, ist nach Aleister Crowley (1875 – 1947) benannt. Crowley ist unter anderem für seine okkulten Theorien bekannt.

Vorherige Episode: 2X13 Todestrieb / Nächste Episode: 2X15 Frische Knochen