2X10 Rotes Museum

Aus Spookyverse
(Weitergeleitet von 2X10)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Rotes Museum
TXF 201 DAYS s2e10.png
Originaltitel: Red Museum
Charagif.pngEpisodendaten
Charagif.pngProduktionscode 2X10
Charagif.pngLaufende Nummer 34
Charagif.pngUS Erstausstrahlung Freitag, 9. Dezember 1994 (FOX)
Charagif.pngDE Erstausstrahlung Donnerstag, 9. November 1995 (ProSieben)
Charagif.pngUS Einschaltquote 9.922 Mio. - 18.0% Marktanteil
Charagif.pngDE Einschaltquote 3.28 Mio. - 10.6% Marktanteil
Charagif.pngCast & Crew
Charagif.pngAutor(en) Chris Carter
Charagif.pngRegisseur Win Phelps
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngZusatzinformationen
Charagif.pngTranskripteGerman flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Charagif.pngFan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben!
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngMerchandise
Charagif.pngDiese Episode ist enthalten in der
Charagif.png Season 2 Collection sowie auf der Akte X Seasons 1-9 Collection (Blu-ray).
Profrundeecken.jpg

"Rotes Museum" (US-Titel "Red Museum") ist die vierunddreißigste Episode der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI.

Darsteller

Starring
David Duchovny - Fox Mulder
Gillian Anderson - Dana Scully
Guest Starring


Paul Sand - Gerd Thomas
Steve Eastin - Sheriff Mazeroski
Mark Rolston - Richard Odin
Lindsey Ginter - Crew-Cut Man
Co-Starring
Gillian Barber - Beth Kane
Bob Frazer - Gary Kane
Robert Clothier - Old Man
Elisabeth Rosen - Katie
Featuring
Crystal Verge - Woman Reading Words
Cameron Labine - Rick
Tony Sampson - Brad
Gerry Nairn - 1st Man
Brian McGugan - 1st Officer





Inhalt

Zusammenfassung

Mehrere Teenager in Wisconsin werden durch die Wildnis irrend gefunden, den Spruch "He is one" auf ihren Rücken geschrieben. Mulder und Scully reisen los, um Nachforschungen in diesem merkwürdigen Fall anzustellen, obgleich das Merkwürdigste in dieser fleischproduzierenden Gegend ein Kult von Vegetariern ist.

Inhaltsangabe

 
Ein sechzehn jähriger Schüler namens Gary Kane, verschwindet nach einem mysteriösen Telefonanruf. Zwei verständigte Polizisten greifen den ziellos herumlaufenden Schüler in einem Waldgebiet auf. Gary ist nur mit Unterwäsche bekleidet und auf seinem Rücken wurde mit schwarzen Filzstift „He is one“ (deutsch: Er ist einer) geschrieben.

Mulder und Scully gehen die Fakten des Falls noch einmal durch. Gary wurde weder sexuell missbraucht noch Opfer eines Streichs. Überraschenderweise finden sich noch mehr Berichte von Heranwachsenden, die ähnliches erlebt haben, Mulders Neugier wird geweckt, als Bill Mazeroski, ein Sheriff aus Wisconsin, vermutet, dass die Opfer besessen gewesen sein könnten. Er erklärt den Agenten, dass sich ein religiöser Kult mit dem Namen „Kirche des roten Museums“ in der Nähe niedergelassen habe und eine Rinderfarm gekauft hätten. Da die Mitglieder des Kults alle Vegetarier sind, halten sie die Rinder als Haustieren, sehr zur Bestürzung der ansässigen Rindfleischproduzenten. Der Sheriff führt die Agenten zur Kirche. Dort beobachten sie, wie der Anführer der Sekte, Richard Odin, zu seiner Gemeinde mittels Gedankenübertragung predigt. Mulder erklärt Scully, dass die Kirchenmitglieder an die Existenz von „Besuchern“ glauben – Seelen, die den Körper eines anderen übernehmen.

Ein junges Mitglied des roten Museums wird von einigen ortsansässigen Jugendlichen drangsaliert. Mulder eilt dem Jungen zur Hilfe und erfährt dadurch, dass einer der Drangsalierer Rick, der Sohn des Sheriffs ist. Ein Mädchen, das ebenfalls beteiligt war, wird später mit der Aufschrift „Sie ist eine“ aufgefunden. Labortests weisen eine große Menge eines verschreibungspflichtigen Halluzinogens, im Blut des Mädchen nach. In der folgenden Nacht stürzt ein Kleinflugzeug mit Dr. Gerry Larson auf einem Feld ab. Die Agenten und Sheriff Mazeroski finden eine Aktentasche mit Larson Initialen, die mit hunderten von Dollarnoten gefüllt ist. Des weiteren entdecken sie eine Phiole mit einer mysteriösen Flüssigkeit und einen Computerausdruck, der die Namen und Kreditkartennummer der Familien der bisherigen Opfer enthält. Alle Opfer hat Larson in seiner Tätigkeit als Kinderarzt des Ortes entbunden und seit ihrer Kindheit betreut.

Bei der Befragung on Beth Kane in ihrem Haus fällt Mulder ein Lichtstrahl auf, der durch ihren Badezimmerspiegel fällt. Mulder zerschlägt den Spiegel hinter dem eine Überwachungskamera zum Vorscheint kommt. Der Kameramann, Gerd Thomas, entführt Rick, den Sohn des Sheriffs. Er war auch für die anderen Entführungen verantwortlich. Doch anstelle benommen umherzuirren wird Rick tot aufgefunden. Mulder findet heraus, dass Gerd Thomas das Haus gehört, in dem die Kanes wohnen. Daraufhin wird Thomas verhaftet und eine Vielzahl Videobänder werden sicher gestellt. Thomas entschuldigt sich für seinen kranken Voyeurismus, besteht aber darauf, dass er Rick nicht getötet habe. Er erzählt, dass er von Dr. Larson dafür bezahlt wurde, Rinder eine mysteriöse Flüssigkeit zu verabreichen – die gleiche Flüssigkeit, mit denen Larson auch seinen jungen Patienten „impfte“.

Scully sieht den geheimnisvollen Crew-Cut Man, den Mörder des Mann mit der tiefen Stimme auf der Straße. Mulder erkennt, dass die mysteriöse Flüssigkeit außerirdische DNS ist, die gleiche Substanz, die die Agenten Monate zuvor in einem Erlenmeyer Kolben entdeckt haben. Scully vermutet, dass der Crew-Cut Man Rick getötet hat, um die Beweise zu vernichten. Mulder erkennt, dass alle deren Namen sich auf dem Computerausdruck aus Larsons Aktentasche in Lebensgefahr befindet, lässt er diese vom Sheriff in die Kirche des roten Museums bringen. Mulder eilt zum örtlichen Schlachthaus, da der Crew-Cut Man nur von dort aus ungestört agieren konnte. Im Gebäude wurde Benzin verschüttet und es kommt zum Kampf zwischen Mulder und dem Crew-Cut Man, bei dem Mulder den Syndikat-Handlanger durch einen Schuss tötet. Weiterführende Untersuchungen liefern keine Hinweise auf die Identität des Crew-Cut Man oder die chemische Struktur der Flüssigkeit, die den Bewohnern von Delta Glenn verabreicht wurde.

Schauplätze

Hintergründe

Notizen

  • Richard Odin, der Führer des Veganer-Kults, spricht vom letzten Gericht, dass 18 Jahre in der Zukunft stattfinden soll. Da die Episode 1994 spielt, soll die Apokalypse dieses Kults also 2012 stattfinden, genau das gleiche Jahr, das auch in 9ABX19/20 Die Wahrheit genannt wird.
  • Diese Episode markiert den Tod des Crew-Cut Man, dem Mörder von Deep Throat.
  • Es war ursprünglich geplant, dass diese Episode Teil eines Crossovers mit der TV-Serie "Picket Fences" ist. Aus verschiedenen Gründen scheiterte der Versuch jedoch, unter anderem weil die beteiligten Sender (FOX und CBS) keine Erlaubnis dafür gaben.
  • in dieser Episode wird das Konzept der Walk-ins ( Seelen, die andere Körper in Besitz nehmen können) das erste mal erwähnt. Diese werden im Zweiteiler 7ABX10 Alte Seelen/7ABX11 Sternenlicht noch eine wichtige Rolle spielen.

Vorherige Episode: 2X09 Der Vulkan / Nächste Episode: 2X11 Excelsius Dei