1X16 Täuschungsmanöver

Aus Spookyverse
(Weitergeleitet von 1X16)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Täuschungsmanöver
E.B.E.
TXF 201 DAYS s1e17.png
Produktionscode 1X16
Laufende Nummer 17
US-Erstausstrahlung Freitag, 18. Februar 1994 (FOX)
DE-Erstausstrahlung Freitag, 20. Januar 1995 (ProSieben)
US-Einschaltquote 5.84 Mio. - 9.0%
DE-Einschaltquote 2.78 Mio. - 8.9% Marktanteil
Autor(en) Glen Morgan & James Wong
Regisseur William Graham
Transkripte:  German flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Diese Episode ist erhältlich auf DVD in der Season 1 Collection.
Charagif.png Sie ist ausserdem in Romanform erhältlich und Blu-ray.

1X16 Täuschungsmanöver (Originaltitel: "E.B.E.") ist die siebzehnte Episode der 1. Staffel der Serie Akte X - die unheimlichen Fälle des FBI und beinhaltet den ersten Auftritt der Lone Gunmen.

Darsteller

Starring
David Duchovny - Fox Mulder
Gillian Anderson - Dana Scully
Guest Starring
Jerry Hardin - Deep Throat
Co-Starring
Allan Lysell - Chief Rivers
Peter Lacroix - Ranheim
Bruce Harwood - Byers
Dean Haglund - Langly
Tom Braidwood - Frohike
Uncredited
Roger R. Cross - Level Two Guard
Ellie Harvie - Ticket Agent


Inhalt

Zusammenfassung

Nachdem ein UFO nahe eines irakischen Luftwaffenstützpunktes abstürzt, wird sein Insasse in einem Lastwagen nach Tennessee gebracht. Mulder und Scully setzen sich auf die Spur des LKWs, mit der Unterstützung von Deep Throat.

Inhaltsangabe

  Printwerbung zur Episode
Mulder und Scully untersuchen eine UFO-Sichtung in Reagan, Tennessee. Sie verhören einen Lastwagenfahrer namens Ranheim, der behauptet, dass er mit seiner Schrotflinte mehrmals auf das Objekt im Himmel geschossen hätte. Dann ändert Ranheim plötzlich Einzelheiten seiner Geschichte. Dieses Verhalten führt bei Mulder zu der Vermutung, dass der Kraftfahrer etwas zu verbergen hat. Die Agenten bemerken außerdem, dass Ranheim Symptome des Golfkriegssyndroms aufweist. Diese Krankheit weisen häufig Veteranen des ersten Irankonflikts auf. Ranheim behauptet jedoch, dass einer kein Veteran dieses Krieges sei.

Nach weiteren Ermittlungen stellt Scully fest, das Ranheims echter Name Frank Druce ist. Druce ist ein ehemaliger Offizier im Sondereinsatz im Irak gewesen, der in verschiedenen Krankenhäusern in Virginia zur Behandlung eingewiesen wurde. Mulder erfährt unterdessen streng geheime Informationen vom Mann mit der tiefen Stimme, das Druce Wrackteile eines UFOs transportierte, dass über Irakischen Luftraum abgeschossen wurde. Andere Beweise deuten jedoch darauf hin, dass der Lastwagen nur eine Ablenkung war und das das echte Wrack in Fort Benning in Georgia aufbewahrt wird. Mulder und Scully stellen fest, dass ihnen ihr Informant absichtlich falsche Informationen hat zukommen lassen.

Als Mulder den Mann mit der tiefen Stimme damit konfrontiert, gibt dieser zu, dass er versucht hat, die Ermittlungen von dem Lastwagen weg zu lenken. Den Agenten gelingt es, das Gefährt auf einer entlegenen Straße aufzuspüren. Als sie den LKW aus der Ferne verfolgen, wird der Wagen der Agenten plötzlich in ein helles Licht getaucht. Der Lastwagen kommt zum Stillstand und die Agenten öffnen dessen Laderaum. Im Inneren finden sie Hinweise, dass sich eine extaterrestrische biologische Einheit (E.B.E.) darin befunden haben muss.

Mulder und Scully vermuten, dass die E.B.E. zu einer streng geheimen Regierungseinrichtung gebracht wurde, in deren Nähe in der vorherigen Woche eine Vielzahl von UFO-Sichtung berichtet wurden. Mit Hilfe der einsamen Schützen, einer Gruppe Verschwörungstheoretiker, erlangen die Agenten Zutritt in die schwer bewachte Einrichtung. Ihre Anwesenheit wird jedoch entdeckt und beide werden, kurz bevor Mulder die Gelegenheit hat, die E.B.E. zu sehen, verhaftet.

Der Mann mit der tiefen Stimme kommt Mulder zu Hilfe. Er erzählt Mulder, dass nach dem Roswell Absturz im Jahre 1947, die mächtigsten Regierungen der Welt eine streng geheimen Vereinbarung unterzeichnet haben, dass das Land, auf dessen Territorium eine E.B.E., die einen UFO-Absturz überlebte, deren sofortige Vernichtung veranlassen würde. Mulders Informant hat mehrere dieser Tötungen durch geführt und als Wiedergutmachung wird er Mulder weiterhin mit geheimen Informationen versorgen. Mulder wird wieder frei gelassen doch zweifelt, ob sein Informant ihm die Wahrheit erzählt.

Schauplätze

Hintergründe

Bemerkenswertes

Vorherige Episode: 1X15 Ewige Jugend / Nächste Episode: 1X17 Der Wunderheiler