1X03 Signale

Aus Spookyverse
Wechseln zu: Navigation, Suche


Signale
Conduit
TXF 201 DAYS s1e04.png
Produktionscode 1X03
Laufende Nummer 4
US-Erstausstrahlung Freitag, 1. Oktober 1993 (FOX)
DE-Erstausstrahlung Montag, 26. September 1994 (ProSieben)
US-Einschaltquote 5.935 Mio. - 11.0% Marktanteil
DE-Einschaltquote 3.75 Mio. - 12.4%
Autor(en) Alex Gansa & Howard Gordon
Regisseur Daniel Sackheim
Transkripte:  German flag.gif  deutsch | English flag.gif  englisch
Fan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben!
Diese Episode ist erhältlich auf DVD in der Season 1 Collection.
Charagif.png Es existiert außerdem eine Comic-Adaption und Blu-ray.

"Signale" (US-Titel "Conduit") ist die vierte Episode der X-Files.

Darsteller

Starring
David Duchovny - Fox Mulder
Gillian Anderson - Dana Scully
Guest Starring




und
Carrie Snodgress - Darlene Morris
Michael Cavanaugh - Sheriff Jack Withers
Don Gibb - Kip
Joel Palmer - Kevin Morris
Charles Cioffi - Section Chief Scott Blevins
Co-Starring
Shelley Owens - Tessa
Don Thompson - Holtzman
Akiko Morison - Leza Atsumi
Taunya Dee - Ruby
Featuring
Anthony Harrison - Fourth Man
Glen Roald - M. E. Worker
Mauricio Mercado - Coroner



Inhalt

Zusammenfassung

Eine Frau, die behauptet als Kind ein UFO gesehen zu haben, meldet das Verschwinden ihrer Tochter während eines Camping-Ausflugs. Die Anzeichen scheinen auf den Einfluss von Aliens hinzudeuten. Aber der Schlüssel zur Lösung des Falles scheint, anstatt bei der vermissten Tochter, bei dem Sohn der Frau zu liegen.

Inhaltsangabe

Ruby, ein junges Mädchen, verschwindet nachts von einem Campingplatz in der Nähe des Okobogee-Sees. Sie übernachtete im Freien neben ihrem kleinen Bruder. Als ihr Bruder das Verschwinden bemerkt, schreit er laut um Hilfe, sodass die Mutter der beiden, die die Nacht im Wohnwagen verbracht hat, aufwacht und verzweifelt versucht, die Tür des Wagens zu öffnen. Der Türgriff ist allerdings zu heiß, um ihn zu berühren.

Mulder und Scully übernehmen den Fall. Mulder bringt ihn in Zusammenhang mit dem Verschwinden seiner Schwester Samantha. Man erfährt, dass auch sie eine eigene X-Akte hat.

Rubys Mutter, Darlene Morris, gab zu Protokoll, 1967 schon einmal am Okobogee-See gewesen zu sein - damals mit einer Gruppe Pfadfindern - und behauptet, dort UFOs gesichtet zu haben. Eine Pfadfinderin konnte sogar ein Foto schießen.

Mulder und Scully statten Darlene Morris einen Besuch ab. Dort treffen sie auch Kevin, der damit beschäftigt ist, binäre Zahlencodes auf ein Blatt Papier zu schreiben, die er, wie er sagt, aus dem Schnee des Fernsehers empfängt. Mulder lässt eines der Blätter von der Kryptographie analysieren.

Einige Zeit darauf trifft Mulder auf Tessa, die Ruby kennt. Sie erzählt ihm von Rubys Freund Greg, der sie geschwängert hat und sich mit ihr am See treffen wollte, um sich mit ihr zu besprechen. Vermutlich wollten sie zusammen die Stadt verlassen. Auf Fragen nach Greg verrät sie ihm, dass er im Pennsylvania Club gearbeitet habe, den Mulder und Scully daraufhin besuchen. Sie befragen den Barkeeper. Greg hat sich offenbar krankschreiben lassen. Auf Mulders Fragen nach einem Tattoo auf dem Arm des Barkeepers, das ein UFO zeigt, schlägt ihm dieser vor, einmal eine Nacht am Okobogee-See zu verbringen. Er entblößt sein Ohr, das schwer verbrannt und vernarbt ist.

In der darauffolgenden Nacht erfahren Mulder und Scully, dass der binäre Code ein Teil einer streng geheimen Verteidigungssatellitenübertragung ist. Am nächsten Tag wird das Haus der Morris' durchsucht und Darlene und Kevin werden in Gewahrsam genommen. Es werden weitere Blätter mit Binärcodes gefunden, die sofort in die Kryptographie geschickt werden. Mulder bemerkt, dass das Dach des Wohnwagens vor dem Haus total verbrannt ist.

In der Kryptographie-Abteilung erfahren Mulder und Scully, dass die von Kevin geschriebenen Codes Informationen wie den Goldenen Schnitt, eine DNS-Doppelhelix und das Brandenburgische Konzert beinhalten. Mulder stellt daraufhin die Theorie auf, dass Kevin eine Art Leitung ist. Er findet sonst keine andere Erklärung dafür, warum er digitalisierte Daten empfangen könnte. Um daran weiter zu ermitteln, fährt er zusammen mit Scully an den Okobogee-See.

Dort angekommen findet er schnell viele Beweise für extreme Hitze, die hier vor kurzem geherrscht haben muss; verkohlte Bäume, zu Glas geschmolzener Sand, auch das verkohlte Dach des Wohnwagens passt nun ins Bild. Plötzlich taucht aus dem angrenzenden Wald ein Wolf auf. Als er wieder verschwindet, laufen Mulder und Scully hinterher. Sie kommen zu einer Ansammlung von Steinen, an denen ein Rudel Wölfe scharrt. Mulders Vermutung, es handle sich um ein Grab erweist sich als richtig. In der Brieftasche der Leiche wird der Ausweis des Toten gefunden. Es handelt sich um Greg Randall, Rubys Freund. Außerdem wird ein Zettel entdeckt, auf dem steht: Dr. Jack Fowler Aug. 7 - 2:30.

Die Handschrift auf dem Zettel erweist sich als die von Tessa. Aus dem darauffolgenden Verhör wird deutlich, dass sie und nicht Ruby von Greg schwanger ist. Mulder beschuldigt sie, Greg und Ruby in der Nacht am See umgebracht zu haben. Doch Tessa streitet das ab, mit der Begründung, dass Ruby gar nicht anwesend war.

Zurück in Darlene Morris' Haus finden Mulder und Scully niemanden vor. Vor dem Fernseher liegen viele mit Binärcodes beschriftete Blätter auf dem Boden. Als Scully in der oberen Etage nach Anhaltspunkten suchen will, bemerkt sie, dass die Zahlen ein Bild ergeben: Es zeigt Ruby.

Sie fahren zurück an den See. Dort finden sie den Wohnwagen vor. Im Wald finden sie auch Darlene, die am Boden liegt. Scully bleibt bei ihr, Mulder läuft weiter und stößt auf Kevin. Ein grelles Licht leuchtet hinter einem Hügel auf, doch es handelt sich nur um eine Gruppe Motorradfahrer, die mit dröhnenden Motoren durch den Wald fahren. Kevin sagt immer wieder, dass er wisse, dass Ruby hier sei. Plötzlich ruft Scully sie zu sich. Mulder und Kevin eilen zu ihr. Ruby liegt dort bewusstlos am Boden.

Am nächsten Morgen besuchen Mulder und Scully Ruby im Krankenhaus. Ihre Symptome deuten auf eine Phase längerer Schwerelosigkeit hin, was auf eine Entführung durch Aliens schließen lässt. Als sie Ruby befragen wollen, werden sie von Darlene unterbrochen, die sie freundlich aber strikt vertreibt und ihnen zu verstehen gibt, dass sie es nicht zulassen wird, dass Mulder und Sully mit Ruby sprechen.

Später hört sich Scully eine Kassette an, auf der die Hypnose-Behandlung von Mulder unter Dr. Werber bezüglich Mulders Schwester zu hören ist. Mulder beschreibt, dass ihm damals eine Stimme in seinem Kopf gesagt habe, dass er keine Angst haben solle und dass seine Schwester eines Tages zurückkommen werde. Die Aufnahme schließt mit der Frage von Dr. Werber: „Glauben Sie dieser Stimme?“ und Mulders Antwort darauf: „Ich möchte glauben.“

Schauplätze

Hintergründe

Notizen

  • Auf dem Band seiner Hypnose sagt Mulder, dass Samantha und er bereits im Bett lagen, als seine Schwester entführt wurde. In 2X01 Kontakt sehen wir allerdings eine Rückblende, in der die beiden zum Zeitpunkt der Entführung im Wohnzimmer Stratego spielen.
  • Die Adresse in Samanthas Akte lautet 2790 Vine Street. Es ist die Adresse des ehemaligen X-Files Produktionsbüros in Vancouver.
  • Das riesige Portrait von Ruby, das Kevin zeichnet, war ursprünglich ein Computer-Ausdruck. Aber da es zu perfekt aussah, hat eine Mitarbeiterin des Art Department, Vivien Nishi, per Hand alle Einsen und Nullen nachgezeichnet.
  • Shelley Owens ("Tessa") ist die Schwester von Chris Owens, der später den jungen CSM und Jeffrey Spender verkörperte.
  • In dieser Episode benutzt Mulder zum ersten Mal seine Waffe, um ein paar Wölfe zu verscheuchen.

Vorherige Episode: 1X02 Das Nest / Nächste Episode: 1X04 Der Teufel von Jersey