1AYW02 Heimat

Aus Spookyverse
(Weitergeleitet von 1AYW02)
Wechseln zu: Navigation, Suche


(X).gif Dieser Artikel enthält inhaltliche Spoiler über die neuen Episoden der 10. Staffel (2016). Lesen auf eigene Gefahr!


Heimat
S10e04-homeagain.jpg
Originaltitel: Home again
Charagif.pngEpisodendaten
Charagif.pngProduktionscode 1AYW02
Charagif.pngLaufende Nummer 206
Charagif.pngUS Erstausstrahlung Montag, 8. Februar 2016 (FOX)
Charagif.pngDE Erstausstrahlung Montag, 29. Februar 2016 (ProSieben)
Charagif.pngUS Einschaltquote 8.31 Mio. Zuschauer
2.5 Rating[1]
Charagif.pngDE Einschaltquote 1,34 Mio. Zuschauer
11,6%[2] Marktanteil
Charagif.pngCast & Crew
Charagif.pngAutor(en) Glen Morgan
Charagif.pngRegisseur Glen Morgan
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngZusatzinformationen
Charagif.pngTranskripte:  German flag.gif  -- | English flag.gif  (InsidetheX.co.uk)
Charagif.pngFan-Rezensionen zu dieser Episode: schreiben
Profrundeecken.jpg
Profrundeecken oben.jpg
Charagif.pngMerchandise
Charagif.pngDiese Episode ist enthalten in der Akte X - Event Series (Blu-ray).
Profrundeecken.jpg

1AYW02 Heimat [3] (Originaltitel: Home again) ist die vierte von sechs neuen Akte X-Episoden der 10. Staffel.


Darsteller

Starring

Guest Starring

Co-Starring

Uncredited

Inhalt

Zusammenfassung

Mulder und Scully untersuchen den Mord an einem Stadtbeamten, den scheinbar kein Mensch verübt haben kann. In der Zwischenzeit beschäftigt sich Scully mit tiefen Gefühlen über ihren Sohn William, den sie zur Adoption freigegeben hat.

Inhaltsangabe

Eine Art Müllgolem scheint Rache an einem Beamten der Stadt nehmen zu wollen und der Zuschauer wird Zeuge davon wie sein Opfer tötet, da der Beamte für die skrupellose Räumung von Orten, an denen sich Obdachlose niedergelassen haben, verantwortlich ist. Mulder und Scully werden zu dem wieder einmal mysteriösen Fall nach Philadelphia gerufen und untersuchen den Tatort auf etwaige Spuren. Noch während beide das Büro des Beamten untersuchen erhält Scully einen Anruf. Zunächst erscheint auf dem Display des Handys der Name 'William' was den Zuschauer und Scully glauben lässt es sei ihr Sohn, den sie vor 15 Jahren weg geben musste, doch es handelt sich um ihren Bruder Bill. Scully erreichen sehr schlechte Nachrichten: Ihre Mutter Margaret hatte einen Herzinfarkt und liegt im Koma. Die aufgewühlte Scully bricht sofort zum Krankenhaus auf und lässt ihren Partner alleine zurück. Im Krankenhaus erfährt Scully, dass ihre Mutter sich nach ihrem zweiten Sohn Charlie erkundigt hat, zu dem seit Jahren kein Kontakt besteht. Scully bittet Bill darum, sich mit seiner Rückreise aus Deutschland zu beeilen. Es fällt Scully sichtlich schwer ihre Mutter so zu sehen und wird an ihre eigenen Komaerfahrung erinnert.

Unterdessen macht Mulder sich an die Untersuchung des getöteten Beamten. Dabei fällt ihm ein Stück Streetart auf, welches erst nach dem brutalen Mord auf einer Hauswand erschien. Ein Obdachloser gibt ihm den kryptischen Hinweis auf den Nasenpflaster Mann (Band-Aid Nose Man), nachdem passenderweise ein Pflaster am Tatort gefunden wurde. Dieses versetzt einen Forensiker in Staunen, da es weder lebendiges noch totes Material aufweist. Das Graffiti auf der Hauswand entpuppt sich bald als entscheidender Hinweis, denn zwei Kunstkenner, die das Bild seines Werts wegen entwendet haben, erleiden ein ähnliches Schicksal wie der Beamte, nachdem der Killer aus seinem Gemälde zu entkommen scheint. Als nächstes nimmt sich der Nasenpflaster Mann die Präsidentin der Schulbehörde vor, die sich ebenfalls für die Zwangsumsiedlung der Obdachlosen stark macht, da die Obdachlosen angeblich kein guter Umgang für Kinder ist. Ihr Mord wird mit einem fröhlichen Song („dooowntoooown...“) unterlegt.

Unterdessen befindet sich Scully noch immer bei ihrer sterbenden Mutter im Krankenhaus. Wieder ereilt sie ein Anruf und wieder scheint es ihr Sohn zu sein, den sie unendlich zu vermissen scheint. Doch diesmal ist es Mulder, der trotz des aktuellen Falles zu ihr gekommen ist und ihr mit seiner Anwesenheit zeigen möchte, das er für sie da ist. Während er und seine Partnerin am Krankenbett ausharren, meldet sich Scullys Bruder Charlie und Scully bittet ihn ein paar Worte an seine Mutter zu richten, damit sie vielleicht aufwacht. Tatsächlich funktioniert es und Margaret Scully erwacht aus dem Koma. Bei ihren wenigen Worten die sie mehr an Mulder richtet, erwähnt die sterbende Scullys und Mulders Sohn William, was sowohl Mulder als auch Scully verstören. Doch sie sind nicht mehr in der Lage heraus zu finden was genau sie ihnen damit sagen wollte, denn Margaret Scully stirbt. Die völlig aufgelöste Scully sieht in Mulders Armen dabei zu wie ihre Mutter, die Organspenderin ist davon gefahren wird, dabei hält sie ein mysteriöses Medaillon in der Hand welches ein Datum enthält, welches sich aber nicht zuordenen lässt. Um sich abzulenken möchte sich Scully gegen Mulders Rat in Arbeit stürzen. Die Graffitifarbe ist es schließlich die Mulder und Scully, zum Straßenkünstler Trashman führt, der den Nasenpflaster Mann erfunden hat und offenbart, dass es sich um eine Tulpa handelt. Sie bekommen heraus wo der Killer als nächstes zuschlagen wird, doch sie kommen zu spät und der Nasenpflaster Mann scheint verschwunden, zerstört von seinem eigenen Schöpfer.

Abschließend schüttet Scully Mulder ihr Herz bezüglich William aus, sie hat Angst ihr Sohn könne sich wie weggeworfener Müll vorkommen und hat ebenso Angst davor ihn niemals wieder zu sehen....

Schauplätze

  • West Philadelphia, Pennsylvania
    • Cutlers Büro, Büroräume des U.S. Department of Housing and Urban Development (H.U.D.) ,1804 South Walnut Street
    • Lagerhaus
    • Franklin Hospital
    • Haus von Nancy Huff
    • Atelier vom Trashman
  • Washington, D.C.
    • Beatus Medical Center
  • Seeufer

Hintergründe

Bedeutung des Episodentitels

Verwendete Musik

Notizen

  • Es handelt sich bei der dieser Episode, nicht wie ursprünglich berichtet um eine Fortsetzung von Home
  • Auf dem EW Fest 2015 erklärte Autor Glen Morgan die Bedeutung des Titels der Episode: die letzte Episode, die die Wongs für Akte X verfasst hatten, hieß "Never Again" und danach verließen sie die Serie, um anderen Projekten nachzugehen. Das sie nun wieder an ihre Wurzeln zurückkehren und viele der jetzigen Cast & Crew Mitglieder auch schon damals an der Serie gearbeitet haben, fanden sie den Titel "Home Again" mehr als passend (bei Zeitstempel 29:45 [4])
  • wie an der Produktionsnummer 1AYW02 erkennbar, wurde diese Episode als 2. Episode produziert, jedoch als 4. Episode ausgestrahlt. Dadurch wurde ein nachträgliche Änderung notwendig: Mulders und Scullys Antwort auf Detective Cross' Frage, ob sie Erfahrung mit derlei "spooky" Fällen hatten, wurde geschnitten. In den Promos hörte man noch Mulders "No" und die Antwort Scullys "We used to". Szene aus dem "Spooky Experience"-Trailer ansehen. Siehe auch 1AYW05 Gründer-Mutation.
  • Tim Armstrong, Sänger der Punk Rock Band Rancid, spielt in dieser Episode einen Charakter namens Trashman (Müllmann). Autor Glen Morgan hat diese Rolle bereits mit Armstrong im Kopf geschrieben, da er ein großer Fan von Rancid ist und die Band schon viele Male live gesehen hat. [5]
  • In dieser Episode stirbt Scullys Mutter Margaret an den Folgen eines Herzinfarktes. Sie war das letzte verbliebene Elternteil von Mulder oder Scully. Scullys Vater starb bereits in der ersten Staffel Episode 1X12 Die Botschaft, die ebenfalls von Glen Morgan (zusammen mit James Wong) geschrieben wurde.
  • In dieser Episode ist erstmals Charles Scully am Telefon zu hören. Hier erfahren wir, dass er seit Jahren vom Rest der Familie entfremdet ist und Scully noch nicht einmal weiß, wo er ist. Nur Scullys älterer Bruder Bill Scully konnte ihn kontaktieren.
  • Veena Sood (Dr. Louise Colquitt) tauchte bereits in der Episode 1X05 Schatten als Ms. Saunders auf. Ihr Nachname in dieser Episode könnte eine Anspielung auf Jack Colquitt sein, dem Pseudonym vom Cigarette-Smoking Man aus der Episode 4X07 Gedanken des geheimnisvollen Rauchers, ebenfalls geschrieben von Glen Morgan.
  • In dieser Episode ist Petula Clarks peppiges Stück "Downtown" zu hören, ganz ähnlich wie Johnny Mathis "Wonderful, Wonderful" in der Episode 4X03 Blutschande, die ebenfalls von Glen Morgan (zusammen mit James Wong) geschrieben wurde.
  • Man sieht einige Rückblenden während der Episode, unter anderem zu 2X08 An der Grenze, als Mulder an Scullys Krankenbett sitzt. Auch diese Folge wurde von Glen Morgan und James Wong geschrieben. Auch Mulders Spruch, er hätte es erfunden jemanden ins Leben zurück zu wünschen, spielt darauf an. Weitere Rückblenden stammen aus der Episode 8ABX21 William.
  • Andrew Morgado, der Charlie Scully in dieser Episode spricht, ist ein Tontechniker der Serie.
  • die Kunstwerke des Künstlers Trashman erinnern an den Stil des geheimnisvollen englischen Streetart-Künstlers Banksy.
  • Banksy ist auch Urheber eines Graffitis in Bristol, von dem einige sagen, die beiden abgebildeten Personen sähen Mulder und Scully äußerst ähnlich[6].
  • Erstmals seit der Episode 1X20 Ein neues Nest nennt Scully Mulder wieder "Fox".

Vorherige Episode: 1AYW03 Mulder und Scully gegen das Wer-Monster / Nächste Episode: 1AYW04 Babylon